Videos zur Baustatik

Timelapse: Ein Dachkonstruktion in 2 Minuten

Auf diesem unterhaltsamen Video können Sie die Entstehungsgeschichte einer kompletten Dachkonstruktion in der Baustatik verfolgen - innerhalb von 2 Minuten. Also quasi: Dachstuhl im Schnelldurchlauf.

PLAY
timelapse-rahmen

Timelapse: Ein Gebäude in 2 Minuten

Auf diesem unterhaltsamen Video kann man die Entstehungsgeschichte eines kompletten Gebäudes in der Baustatik verfolgen - innerhalb von 2 Minuten. Natürlich mit einem kleinen bisschen "Beschleunigung".

PLAY
timelapse

Die Auswahl-Ansicht

Das Auswählen von Objekten ist in der Baustatik eine wichtige Sache, denn die ausgewählten Objekte sind die, die Sie manipulieren können. Darum gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, mit der Auswahl zu arbeiten und Objekte aus- oder abzuwählen. Eine dieser Möglichkeiten ist die Auswahl-Ansicht: Mit diesem Ansichtsfenster können Sie auf einen Blick sehen, welche Objekte gerade ausgewählt sind und diese bei Bedarf bearbeiten oder aus der Auswahl entfernen.

PLAY
auswahl-ansicht

Stabzusammenhänge nachträglich herstellen

Wenn in der Baustatik 2 Stäbe zusammenhängen sollen, dann müssen diese beiden Stäbe auch einen gemeinsamen Knoten haben: Es reicht nicht aus, das ein Zusammenhang rein optisch besteht. Was aber, wenn man sein Sysfem schon auf diese Weise falsch definiert hat? Für diesen Fall bietet die Baustatik einen Befehl, mit dem alle Zusammenhänge nachträglich einfach hergestellt werden können.

PLAY
stab-zusammenhang

CAD-Layer sichtbar oder unsichtbar machen

In der Baustatik können Sie CAD-Daten importieren und diese dann als Grundlage für die Konstruktion verwenden. Diese Layer können Sie sowohl am Bildschirm als auch beim Ausdruck über Navigationspunkte ein- oder ausschalten. Dieses Video zeigt die beiden Stellen im Programm, die Sie dafür benötigen.

PLAY
layer-ein-aus-schalten

Grundlagen zur automatischen Überlagerung

Die Bemessung wird im Allgemeinen auf Basis einer Überlagerung von Lastfällen durchgeführt. In vielen Fällen können Sie bei der Baustatik einfach die automatisch erzeugte lineare Überlagerungsregel verwenden. Dieses Video erklärt, wie Sie sich diese automatische Regel anzeigen lassen können und wie Sie eine gleichartige Regel sowohl automatisch als auch manuell selbst anlegen können.

PLAY
ueberlagerung

Kurze Tipps zu den Anzeigefiltern

Mit den Anzeigefiltern können Sie sich Fenster schaffen, die nur diejenigen Elemente enthalten, mit denen Sie gerade arbeiten möchten. Dabei können Sie entweder ein neues Fenster mit nur ausgewählten Objekten anlegen, oder Sie entfernen Elemente aus dem aktuellen Fenster.

PLAY
anzeigefilter

Ausnutzungsgrad schöner darstellen

Mit einer neuen Option der Baustatik können Sie sehr schnell einen besseren Überblick über den Grad der Ausnutzung in den einzelnen Stäben eine Stabtragwerks bekommen. Das Video zeigt wie sowas aussieht und welche Option Sie dafür einschalten müssen.

PLAY
ausnutzungsgrad

So weisen Sie Stahlanschlüsse in der Baustatik nach

Wenn Sie mit der Baustatik ein System definiert haben, in dem sich auch Stahlprofile befinden, dann können Sie am Anfang und Ende dieser Stahlprofile auch Stahlanschlüsse definieren. Diese Anschlüsse werden dann auf Basis der FEM-Berechnungen des Systems anhand der Schnittgrößen im Gesamtsystem nachgewiesen. Alternativ können Sie auch Nachweise für Anschlüsse führen, die nicht in eine komplette Berechnung eingebunden sind. Das Video demonstriert das Vorgehen, wenn Sie den Nachweis in einem Komplettsystem führen möchten.

PLAY
stahlanschluss

So definieren und multiplizieren Sie Einzeleinwirkungen im Durchlaufträger

Die Durchlaufträger-Schnelleingabe der Baustatik sieht keine Einzeleinwirkungen vor, aber natürlich kann das Programm auch solche Lasten berücksichtigen. Dieses Video zeigt, wie Sie in einem per Schnelleingabe definierten Träger nachtröglich Einzeleinwirkungen definieren und diese bei Bedarf über den Träger hinweg multiplizieren.

PLAY
dlt-einzellast

So definieren Sie einen gevouteten Durchlaufträger

Die Durchlaufträger-Schnelleingabe der Baustatik sieht keine Vouten vor, aber natürlich kann das Programm auch solche Formen berücksichtigen. Dieses Video zeigt, wie Sie in einem per Schnelleingabe definierten Träger nachtröglich den Endquerschnitt ändern aber den Startquerschnitt beibehalten.

PLAY
dlt-voute

Kurzer Überblick zur Baustatik

Die vielen Seiten der Baustatik: Räumliche Tragwerke, Platten, Scheiben, Durchlaufträger - aber eben auch Fundamente und Winkelstützmauern. Zwei- und Dreidimensionale Weiterleitung von Lasten. Massivbau, Holzbau, Stahlbau - aber auch Glas und Aluminium. Für den Einsatz in Hochbau, im Spezialbau und auch beim Rigging. Mit BIM und nativen Import- und Export-Möglichkeiten. Reichhaltige Möglichkeiten der Visualisierung von Eingabe- und Ergebnisdaten: Alles ist drin. Dieses Video verschafft Ihnen einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der D.I.E. Baustatik.

PLAY
imagefilm-mit-intro

Optionen der Ergebnisdarstellung

Die Baustatik ist hochgradig konfigurierbar. Sie können praktisch jede Farbe, Strichstärke und Schriftart einstellen, wie es Ihnen am besten gefällt. Dafür sind die Darstellungsobjekte zuständig. Sie haben aber auch bei der Darstellung der Ergebnisse vielfältige Möglichkeiten. Dieses Video zeigt die wichtigsten Parameter für die Darstellung von Ergebnissen in der FEM-Platte.

PLAY
ergebnisdarstellung-1

Interessantes zum komprimierten Dateiformat

Die Baustatik kann Dateien im "komprimierten Dateiformat" speichern. Früher war dies eine Option, die von Haus aus ausgeschaltet war. Heute ist das der Vorgabewert im Programm. Die Verwendung dieses Formates ermöglicht mit der Versionsverwaltung nicht nur eine wichtige Funktion der Baustatik, sondern sorgt auch für besser aufgeräumte Ordner auf der Festplatte: Alle früher einzeln abgelegten Metadateien fallen damit nicht mehr an. In die komprimierten Dateien können Sie auch hineinsehen: Dieses Video erklärt, wie das geht.

PLAY
komprimiertes-dateiformat

Das sind die wichtigsten Parameter für die Stabdarstellung

Alle Objekte der Baustatik, die graphisch dargestellt werden können, haben einen umfangreichen Satz an Parametern für eben diese Darstellung. Das gilt auch für die Stäbe. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie die wichtigsten dieser Parameter funktionieren und was sie für Auswirkungen auf die Darstellung von Stäben haben.

PLAY
stabdarstellung

Kurze Einführung in die Darstellungsoptionen

In der Baustatik können Sie auf mehreren Ebenen und an mehreren Stellen einstellen, welche Objekte auf welche Art dargestellt werden sollen. In diesem Video zeige ich Ihnen anhand der Darstellungsoptionen für Faltwerke, wo und wie Sie die Darstellungsoptionen nutzen, damit die graphische Darstellung in der Baustatik so aussieht, wie Sie sich das wünschen.

PLAY
darstellungsoptionen

Diese Funktionen hat das Standard-Mauswerkzeug

Wenn Sie kein spezielles Mauswerkzeug gestartet haben, dann läuft das Standard-Werkzeug: Mit dem können Sie Menübefehle und Buttons in der Werkzeugleiste anklicken, ganz allgemein die Baustatik bedienen, aber auch in der graphischen Anzeige verschiedene Funktionen ausführen. Genau genommen sind es 9 Funktionen und dieses Video zeigt, welche das sind und welche Tastenkombinationen Sie dafür benötigen.

PLAY
standard-mauswerkzeug

So unterbrechen Sie die automatische Lastweiterleitung

In der Baustatik gibt es die Möglichkeit, Auflagerkräfte aus einer Position als einwirkende Lasten in einer anderen Position anzusetzen. Diese Verkettung wird automatische Lastweiterleitung genannt. Automatisch darum, weil Änderungen am oberen Bauteil automatisch ins untere weitergeleitet werden. Das will man aber nicht immer und dieses Video zeigt, wie Sie die Automatik in solchen Fällen unterbrechen.

PLAY
weiterleitung-beenden

Erdbeben-Nachweise in der Baustatik

Die Baustatik kann die Bemessung für Erdbeben nach dem vereinfachten Antwortspektrumverfahren gemäß DIN 4149 durchführen. Dafür enthält sie einen Generator, die die benötigten Ersatzerdbebenlasten auf Basis eines vorhandenen Gebäudes und seiner Belastung erzeugt. Dieses Video zeigt, was Sie für den Erdbeben-Nachweis tun müssen.

PLAY
erdbeben

So fügen Sie einen Querschnittssprung in einen Durchlaufträger ein

Die Eingabe des Durchlaufträgers kann mit einer Schnelleingabe ("Wizard") erfolgen, Sie können den kompletten Träger aber auch manuell eingeben. Die wichtigste Eigenschaft ist dabei der Querschnittsabschnitt. Darüber legen Sie fest - und zwar feldübergreifend - an welcher Stelle im Träger welcher Querschnitt verwendet wird. Was Sie tun müssen, wenn sich der Querschnitt nachträglich sprunghaft verändern muß, das erfahren Sie in diesem Video.

PLAY
dlt-querschnitt-sprung

Ein kurzer Trick fürs Importieren von Daten von LayPLAN

Beim Importieren von Daten aus LayPLAN werden ab Version 216 automatisch auch Materialien und Profile angelegt. Dieses Video erklärt, warum das eine praktische Sache ist.

PLAY
cadimport-layher-2

Strukturdaten aus LayPLAN importieren

Die Gerüstbausoftware LayPLAN kann Konstruktionsdaten im DXF-Format exportieren und die Baustatik kann diese Daten lesen. Das ist an sich nichts besonderes, denn DXF kann die Baustatik schon immer konsumieren. Im Fall von Layher ist das aber etwas schöner: Wenn bekannt ist, das der Erzeuger der DXF-Datei das Programm LayPLAN ist, dann gehen einige Dinge viel besser als bei normalem DXF. Dieses Video erläutert den Unterscheid vom normalen zum LayPLAN-DXF Import.

PLAY
cadimport-layher

So importieren Sie GEO-Daten aus ISB-CAD

Sie können Daten aus verschiedenen CAD-Systemen in die Bausgatik importieren. Die einfachste aber am wenigsten flexible Möglichkeit ist dabei der Import aus ISB-CAD. Dieses Video zeigt, was Sie dazu tun müssen.

PLAY
cadimport-geo

So definieren Sie eine einfache Platte

Die Baustatik kennt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, mit denen Sie Platten definieren können. Eine davon ist die Verwendung der eingebauten graphischen Werkzeuge. Dieses Video zeigt, wie Sie Ihre erste einfache Platte mit der Baustatik eingeben.

PLAY
einfache-platte-definieren

Einführungs-Webinar zur Baustatik - Teil 2

Das Webinar gibt einen Überblick über verschiedene Aspekte der Baustatik. Dies ist der zweite Teil der Aufzeichnung eines Einstiegs-Webinars in Zusammenarbeit mit der TU Dortmund. Für Einsteiger empfohlen: Man muss aber etwas Zeit mitbringen: Dafür haben Sie danach einen ganz guten Eindruck davon, was mit der Baustatik möglich ist. (Dauer: ca. 2 Stunden)

PLAY
webinar-teil-2

Einführungs-Webinar zur Baustatik - Teil 1

Das Webinar gibt einen Überblick über verschiedene Aspekte der Baustatik. Dies ist der erste Teil der Aufzeichnung eines Einstiegs-Webinars in Zusammenarbeit mit der TU Dortmund. Für Einsteiger empfohlen: Man muss aber etwas Zeit mitbringen: Dafür haben Sie danach einen ganz guten Eindruck davon, was mit der Baustatik möglich ist. (Dauer: ca. 2 Stunden)

PLAY
webinar-teil-1

Faltwerkselemente verschmelzen

Wenn man Teile einer Struktur mit mehreren Faltwerkslementen abgebildet hat und diese später dann wieder zu einem zusammenfassen will - geht das? Natürlich geht das. Und das Video zeigt, was Sie tun müssen.

PLAY
fwe-verschmelzen-2

Navigationspunkte bearbeiten

Das Video zeigt, wie Sie einen vorhandenen Navigationspunkt und ein neues Element - das es beim Anlegen des Navigationspunktes noch gar nicht gab - zusammenbringen. Der Trick: Sie müssen wissen, das Sie Objekte nachträglich zu Fenstern mit Anzeigefiltern hinzufügen können.

PLAY
navi-bearbeiten-2

Navigation mit Reitern vereinfachen

Die Fenster in der Baustatik können natürlich nebeneinander und untereinander angeordnet werden und sich den sichtbaren Platz teilen. Oft sind sie aber einfach nebeneinander in Reitern untergebracht und nur der aktuelle Reiter ist sichtbar - hat dafür aber den kompletten Fensterbereich zur Verfügung. Um sich in diesen Reitern orientieren zu können, gibt es 2 Hilfsmittel. Dieses Video zeigt beide auf.

PLAY
reiter-benennen

Ein Dachgeschoß in 3D

Mit der Baustatik können Sie natürlich zweidimensionale Statik an Einzelbauteilen machen. Sie können aber auch komplette räumliche Strukturen erfassen, berechnen und bemessen. Wie zum Beispiel dieser Dachstuhl, eingegeben und berechnet mit der Baustatik vom Ing.-Büro Schrödl.

PLAY
dachgeschoss

So verwenden Sie Texturen

Für die Visualisierung des Tragwerks können Sie in der Baustatik aus mehreren Darstellungsmöglichkeiten auswählen. Speziell die Faltwerkselemente – also zum Beispiel Platten und Scheiben – können mit Texturen belegt werden, die besonders bei demonstrativen Ansichten hilfreich sind. Dabei liefern wir verschiedene Texturen mit, so zum Beispiel welche für Beton, für Stahl und auch für Mauerwerk. Sie können aber auch eigene Bilddateien als Texturen verwenden. Dieses Video zeigt, was Sie dazu tun müssen.

PLAY
textur-verwenden-2

Visualisierung mit der Echt-Ansicht

Die Baustatik hat eine Vielzahl an Darstellungsparametern und bietet außerdem 3 völlig unterschiedliche Ansichts-Modi: Eine davon ist die Echt-Ansicht. In dieser Ansicht bewegen Sie sich durch das Bauwerk, als wäre Sie in einem 3D-Spiel. Navigiert wird dabei einfach mit der Maus. In dieser Ansicht können Sie die Konstruktion aber nicht nur ansehen, Sie können auch darin arbeiten. Dieses Video demonstriert, wie das geht.

PLAY
echt-ansicht

Darstellungsmöglichkeiten der Ersatztrapetzlast

Die berechneten Auflagerkräfte können in der Baustatik unter anderem als Ersatztrapezlast angezeigt werden. Wenn Sie das tun, dann haben Sie 4 Datstellungsmöglichkeiten, unter denen sie die für Sie beste aussuchen können. Dieses Video demonstriert die Auswirkungen dieser Optionen.

PLAY
ersatztrapezlast

So verwenden Sie die Einfügeposition beim CAD-Import

Beim Impotieren von CAD Daten gibt es eine ganze Reihe an Optionen. Eine davon ist die "Einfügeposition". Damit legen Sie fest, an welcher Stelle die CAD Daten im Baustatik-Dokument landen. Die "automatische" Variante kümmert sich darum, das die Zeichnungsdaten sich nicht überlappen, wenn Sie mehr als einen CAD-Plan in das gleiche Baustatik-Dokument laden. Dieses Video demonstriert den Unterschied in der Auswirkung der beiden Optionen.

PLAY
cad-import-pos

So verwenden Sie den Lastfallfilter

Mit der Lastfallfilter-Ansicht stellen Sie ein, welche Lastfälle der Baustatik graphisch dargestellt werden sollen. Mit dem Lastfallfitler, der über die Fenster zur Auswahl der Ergebnisse zur Verfügung steht, können Sie das Verhalten der Darstellung von Lasten bei der Anzeige von Ergebnissen automatisieren. Dieses Video erklärt die drei dabei zur Verfügung stehenden Optionen.

PLAY
lastfallfilter

Navigation mit der Weiterleitungs-Ansicht

Mit der Weiterleitungs-Ansicht bekommen Sie schnell einen Überblick über die bei der Weiterleitung beteiligten Dokumente. Früher war es so, das immer nur die Dokumente 'oberhalb' der aktuellen Positoin sichtbar waren. Seit dem Update von April 2020 ist das nicht mehr so. Sie können die Weiterleitungs-Ansicht nun ganz elegant zum Navigieren durch die an der Lastweiterleitung beteiligten Dokumente verwenden.

PLAY
weiterleitungsansicht

Art der Ergebnisdarstellung schnell umschalten

Die Baustatik kennt eine Vielzahl von möglichen Arten der Ergebnisdarstellung. Alle dafür zur Verfügung stehenden Optionen sind in einem recht umfangreichen Dialogfenster zusammengefasst. Es gibt aber auch eine Möglichkeit, speziell für flächige Bauteile, ganz ohne dieses Fenster zwischen verschiedenen, oft genutzten Darstellungsarten umzuschalten. Dieses Viedoe zeigt wie das geht.

PLAY
ergebnisdarstellung-umschalten

So bemessen Sie eine Stütze in der Baustatik

In der Baustatik können Sie Stützen nicht nur nachweisen, sondern auch bemessen lassen. Das geht sowohl für Holz- als auch für Stahlstützen. (Für Stahlbetonstützen gibt es zur Zeit nur den Nachweis, aber keine Bemessung.). Wie das mit der Bemessung funktioniert, das zeigt dieses Video.

PLAY
stuetze-bemessen

Darstellungsform der Lasten im Durchlaufträger einstellen

Im Durchlaufträger der Baustatik können Sie auf mehrere Arten einstellen, wie die Lasten für die Darstellung sortiert werden sollen. Zum einen ist es möglich, die Einwirkungen auf Basis ihrer Einwirkungsart zu sortieren. Zum anderen kann die Darstellung auf Basis einer manuellen Einstellung erfolgen, bei der eine Ebene zum positionieren der graphischen Lastsymbole hinzugezogen wird.

PLAY
einwirkungen-sortieren

So funktioniert das graphische Definieren von Einzellasten auf Stäben

Beim graphischen Erzeugen von Einzeleinwirkungen auf Stäben gibt es zwei Möglichkeiten. Bei der einen wählt man nur den Stab oder die Stäbe aus und auf allen Stäben haben die Einwirkungen dann die gleiche Position. Bei der anderen Variante kann man Punkte anklicken die auf dem Stab liegen - und alle resultieren Einwirkungen haben dann zwar die gleiche Größe, aber unterschiedliche Positionen. Dieses Video zeigt beide Varianten.

PLAY
stab-einwirkung-graphisch

So importieren Sie DWG-Daten in die Baustatik

Die Baustatik kann Daten in verschiedensten Formaten importieren. Neben dem BIM-Format IFC ist dabei das DWG und das DXF-Format von AutoCAD wohl das wichtigste. Dieses Video demonstriert, wie Sie DWG-Daten importieren, in der Baustatik anzeigen und ausblenden, weiterverwenden, und schließlich wieder entfernen.

PLAY
dwg-importieren

So schränken Sie auswählbare Objekte in der Baustatik ein

In der Baustatik können Sie Objekte einfach auswählen indem Sie draufklicken. Das klappt zwar meistens recht gut, aber wenn Elemente direkt übereinander liegen, ist es nicht immer einfach genau die Elemente auszuwählen, die man will. Dafür gibt es den Auswahlfilter: Ein Fenster, mit dem Sie einschränken können, was die Baustatik beim anklicken berücksichtigen darf.

PLAY
auswahlfilter

AS-Daten aus der Baustatik exportieren

Die Baustatik kann die Bemessungsrgebnisse in verschiedenen Formaten an Programme von Dritten übergeben. Dazu gehört das Format von ISB-CAD, das Datenformat von Allplan und auch das Übergabeformat von Strakon. Im einfachsten Fall verwenden Sie aber DXF mit Höhenlinien. Dieses Video zeigt wie das geht.

PLAY
as-daten-exportieren

3D-Drucker verwenden - auch wenn Sie keinen haben

Mit der Baustatik können Sie Ihre räumlichen Systeme auch auf 3D-Drucker ausgeben. Das geht auch dann, wenn Sie gar keinen 3D-Drucker besitzen, denn die Baustatik ist in der Lage des 3MF-Format zu produzieren, welches Sie für solche Drucker benötigen - und mit Hilfe von Windows können Sie dann einen 3D-Druck-Dienst aus dem Internet verwenden, um Ihr Modell-System produzieren zu lassen.

PLAY
3mf-export

Export des AS-Protokolls nach Word

In der Baustatik können Sie alle möglichen Daten auch exportieren, und eine Möglichkeit ist dabei die Übergabe des Ausdrucks an Word. Als Resultat erhalten Sie eine Word-Datei die den zuvor in der Baustatik zusammengestellten Ausdruck enthält. In diesem Beispiel wird gezeigt, wie Sie die Bemessungsergebnisse nach Word exportieren können.

PLAY
as-export-word

Ein Streifenfundament

Mit dem Fundament aus der Baustatik können sehr schnell einfache Einzel- und Streifenfundamente eingegeben und berechnet werden. Dieses Video zeigt kurz die Eingabe eines Streifenfundamentes.

PLAY
streifenfundament

Ein Lastgenerator für Wind- und Schneelastern

In der Baustatik ist auch ein Generator für Wind- und Schneelasten enthalten. Dieses Video demostriert kurz die für den Generator benötigte Eingabe.

PLAY
lastgenerator

Elastisch gebetteter Balken

Ein kurzes Beispiel zur Eingabe eines elastisch gebetteten Balkens in der Baustatik. Das Beispiel verdeutlicht, wie sehr die Eingabe der des Durchlaufträgers gleicht.

PLAY
elastisch-gebetteter-balken

Aussparung graphisch erzeugen

Beim graphsichen Erzeugen von Aussparungen verhält sich das Kommando ein bisschen anders, je nachdem, wie der Ausgangszustand ist. Ist kein Faltwerkselement ausgewählt, dann wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie das Ziel-Faltwerkselement auswählen müssen. Ist hingegen genau ein Faltwerkselement bereits ausgewählt, dann entfällt diese Auswahl und Sie können mit der Definition der Aussparungen sofort loslegen.

PLAY
aussparung-graphisch-erzeugen

Anwender-Meinungen zur Baustatik

Interviews aufgenommen auf der Baustatik Roadshow 2019 in Berlin

PLAY
alle-interviews

Darum Baustatik

Kurze Anwender-Statements zur Baustatik

PLAY
alle-interviews-kurz-ohne-intro

Stimmen zur Baustatik: Seyoum Yitnagashaw, Dipl. Ing.

Ein kurzes Anwender-Statement zur Baustatik, aufgezeichnet auf der Baustatik Roadshow 2019 in Berlin.

PLAY
tangram

Stimmen zur Baustatik: Michael Wolff, M.Sc.

Ein kurzes Anwender-Statement zur Baustatik, aufgezeichnet auf der Baustatik Roadshow 2019 in Berlin.

PLAY
wolff

Stimmen zur Baustatik: Steve Krekow, M. Ing.und Björn Kunze, Dipl. Ing. (FH)

Ein kurzes Anwender-Statement zur Baustatik, aufgezeichnet auf der Baustatik Roadshow 2019 in Berlin.

PLAY
krekow

Stimmen zur Baustatik: Maria Rozinat, Dipl. Ing.

Ein kurzes Anwender-Statement zur Baustatik, aufgezeichnet auf der Baustatik Roadshow 2019 in Berlin.

PLAY
rozinat

Stimmen zur Baustatik: Dipl.-Ing. (FH) Hans Krafack

Ein kurzes Kunden-Statement zur Baustatik, aufgezeichnet auf der Baustatik Roadshow 2019 in Berlin.

PLAY
krafack

Ein Einzelfundament mit der Baustatik

Mit der Baustatik können Sie auch Fundamente definieren. Sowohl Einzelfundamente als auch Streifenfundamente sind möglich. Das Video zeigt die Eingabe eines einfachen Einzelfundamentes mit Weiterleitung der Einwirkungen aus einer Stütze.

PLAY
einzelfundament

Stütze mit Querschnittssprung

Mit der Stütze aus der Baustatik können Sie Stützen aus Stahl-, Holz oder Stahlbeton über mehrere Stockwerke hinweg definieren. Dabei kann der Stützenquerschnitt auch verspringen. Dieses Video zeigt, wie Sie einen solchen Querschnittssprung definieren.

PLAY
stuetze-querschnittssprung

Aus dem Dachdesigner ins Faltwerk exportieren

Mit dem Dachdesigner können sehr viele Dachformen auf die Schnelle abgebildet werden. Manchmal reicht er aber einfach nicht aus. Für solche Fälle kann man Dächer aus dem Designer aber in das Faltwerk der Baustatik exportieren.

PLAY
dach-als-faltwerk

Ein Satteldach mit Mannlast

Mit dem Dachdesigner der Baustatik können verschiedene Dachformen ganz einfach erfasst werden, In diesem Beispiel geht es um ein Satteldach mit einer Mannlast.

PLAY
satteldach-mannlast

Sparrendach mit dem Dach-Designer der Baustatik

Die Baustatik enthält einen Dach-Designer mit dem viele zweidimensionale Dachformen sehr schnell eingegeben und berechnet werden können. Dieses Video demonstriert die Eingabe eines Sparrendachs mit diesem Dach-Designer.

PLAY
sparrendach

IFC-Import:Grosse Dateien

Warum IFC-Dateien sehr groß werden können.

PLAY
ifc-import-gross

Baustatik Roadshow 2019 - Outtakes

Hier ein paar kurze Impressionen von der Berliner Veranstaltung im Rahmen der Baustatik roadshow 2019

PLAY
roadshow-2019-outtakes

Mehrere Ergebnisse der Baustatik gleichzeitig anzeigen

Normalerweise wird immer nur ein Ergebnis angezeigt: Wählt man ein anderes zur Anzeige aus, dann wird das zuvor angezeigte ausgeblendet. Man kann aber auch mehrere Ergebnisse gleichzeitig anzeigen lassen. Dieses Video zeigt was man dazu tun muss.

PLAY
ergebnisse-gleichzeitig

Optionen für den Import von CAD-Daten

Beim Import von CAD Daten per DWG oder DXF stehen Optionen zum verschieben, rotieren und skalieren zur Verfügung. Außerdem können Sie bereits während des Importierens festlegen, welche Layer gewünscht sind und welche nicht.

PLAY
dwg-daten-import

Möglichkeiten zum Bearbeiten von Eigenschaften

Sie haben eine ganze Reihe von Möglichkeiten die Eigenschaften von Objekten zu verändern. Schon die Auswahl des zu verändernden Objektes kann über die Graphik, die Dokmenten-Ansicht oder die Tabellen-Ansicht erfolgen. Ändern kann man ebenfalls in verschiedenen Ansichten - und diese muss man dazu noch nicht einmal schließen: Egal wo Sie die Änderung durchführen, sie kommt immer überall an.

PLAY
eigenschaften-aendern

So verwenden Sie Ergebnislinien in der Baustatik

Zusätzlich zu den normalen flächigen Optionen können flächige Ergebnisse auch in beliebigen Schnitten dargestellt werden. Diese Schnitte haben den Namen Ergebnislinien und können an beliebigen Stellen innerhalb von Platten, Scheiben oder Faltwerkselementen definiert werden. Das Video zeigt, was Sie dazu tun müssen.

PLAY
ergebnislinien-verwenden

Optionen für die Darstellung von Flächenergebnissen

In der Baustatik gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit denen Sie die Darstellung von Ergebnissen beeinflussen können. Dabei gibts es für linien- und flächenförmige Ergebnisse unterschiedliche Darstellungsarten. Dieses Video zeigt die wichtigsten Optionen für die Dartellung von flächigen Ergebnissen - also zum Beispiel von Ergebnissen in Platten.

PLAY
optionen-ergebnisdarstellung

Trick für die Lastweiterleitung in der Baustatik: Wandparameter festlegen

Mit der Baustatik können Sie komplette Gebäufe räumlich berechnen - und da ist die Weiterleitung der Lasten natürlich automatisch. Sie können aber auch alle beteiligten Elemente als ebene Systeme rechnen und die Auflagerkräfte im System von oben nach unten mit der eingebauten Lastweiterleitung weitergeben. Dabei gibt es speziell bei Streckenlagern einen kleinen Trick.

PLAY
wandparameter-fuer-lastweiterlei

Bemessung für Durchlaufträger aus Stahl durchführen

In der Baustatik können Ein- und Mehrfeldträger ganz einfach eingegeben und bemessen werden. Werden Bedingungen nicht eingehalten, dann können Sie mit einem Mausklick die passenden Querschnitte ermitteln.

PLAY
bemessung-stahl-durchlauftraeger

So funktioniert die Sichtbarkeits-Ansicht

Mit der Sichtbarkeits-Ansicht können Sie auf die Schnelle einstellen, welche Elemente in der Graphik des Arbeitsfensters sichtbar sein sollen und welche nicht. Da es eine große Menge an graphisch darstellbaren Informationen gibt ist diese Ansicht sehr wichtig.

PLAY
die-sichtbarkeits-ansicht

Die Echt-Ansicht und andere Ansichten der Baustatik

Neben der Echt-Ansicht die so öhnlich funktioniert wie in einem 3D-Spiel gibt es auch noch die Ansicht als Parallelprojektion mit verdeckten Linien. Außerdem kann man auch Ansichts-Filter setzen, auf deren Basis nur Teile des Systems sichtbar gemacht werden.

PLAY
echt-ansicht-und-filter

So wählen Sie den fk-Parameter für den Mauerwerksnachweis in der Baustatik aus

Die Baustatik kommt mit einer vollständigen zur Norm passenden Auswahlmethode für den Steinfestigkeitsparameter fk: Alle Tabellen der Norm stehen zur Verfügung und sind für die Auswahl leicht erreichbar.

PLAY
mauerwerksnachweis-fk

So erzeugen Sie Geometriedaten zur Nutzung in der Baustatik

Eine Methode zum erzeugen von Daten für die Baustatik besteht darin, diese in Excel zu generieren. Besonders für Geometriedaten ist das natürlich hilfreich, kann man doch Excels umfangreiche Berechnungsmöglichkeiten dafür nutzen. Dieses Video verdeutlicht das an einem Beispiel.

PLAY
geometrie-berechnen-excel

Datenaustausch über die Zwischenablage mit Excel und Libre Office Calc

Die Art und Weise wie man Daten der Baustatik aus der Zwischenablage in den verschiedenen Tabellenkalkulationsprogrammen einfügen kann unterscheidet sich von Fall zu Fall. Das Beispiel zeigt die wichtigsten Möglichkeiten anhand von Microsoft Office Excel und Libre Office Calc.

PLAY
baustatik-excel-libre-office

Von 2D nach 3D

So macht man aus einem 2D-System mit Hilfe der Zwischenablage ganz einfach ein 3D-System.

PLAY
von-2d-nach-3d

So funktioniert der IFC-Import in 2D-Dokumente der Baustatik

Der Import von IFC-Daten in die Baustatik führt nicht zwangsläufig dazu, das Sie 3D-Dokumente berechnen müssen. Statt dessen können Sie auch nur Teile der 3D-IFC Daten als 2D-Baustatik-Dokument berechnen. Hier ein Beispiel anhand einer Platte.

PLAY
ifc-import-2

So importieren Sie BIM-Daten per IFC-Format

Die Baustatik kann BIM-Daten im IFC-Format importieren und dabei auch gleich in vollwertige Baustatik-Objekte umwandeln. Die Import-Funktion bietet dabei eine ganze Reihe von Optionen. Dieses Video erläutert, welche das sind.

PLAY
ifc-import-1

Bewehrung für Berechnung im Zustand II verlegen

In der Platte der Baustatik können auch die Verformungen im Zustand II berechnet werden. Dazu müssen unter anderem auch Matten und Rundstähle verlegt werden. Dieses Video zeigt was Sie dazu tun müssen.

PLAY
platte-zustand-2

So exportieren Sie die Eingaben vom Durchlaufträger in ein räumliches System

Bei der Baustatik ist ein spezielle Dokument für die einfache Eingabe und Berechnung von Durchlaufträgern enthalten. Man kann Durchlaufträger aber natürlich auch als Rahmensystem rechnen. Der einfachste Weg das auszuprobieren ist, einen fertigen Durchlaufträger in den anderen Dokument-Typ zu exportieren.

PLAY
durchlauftraeger-als-rahmen

So legen Sie Ergebnisslinien an Höhenkoten an

Bei flächigen Elementen in der Baustatik kann man die Ergebnisse nicht nur flächig sondern auch an beliebigen Schnitten darstellen lassen. Diese Schnitte werden Ergebnislinien genannt und können immer zwischen 2 Knoten definiert werden. Nun braucht man solche Schnitte spezielle bei der Scheibe und im Faltwerk über alle betroffenen Elemente an vorgegebenen Höhen. Dazu gibt es in der Baustatik einen speziellen Befehl, mit dem Sie Ergebnislinien einfach über die Angabe einer Kote definieren können. Dieses Video zeigt, wie das geht.

PLAY
ergebnisse-an-kote

So definieren Sie einen Durchlaufträger mit 2 Profilen nebeneinander

Im Durchlaufträger der Baustatik können Sie auch Systeme berechnen, bei denen 2 Stahlprofile nebeneinander berechnet werden sollen. Das Doppelprofil muss dazu als "Selbst definiertes Profil" angelegt werden und für die Berechnung benötigen Sie den Dokument-Typ "Durchlaufträger mit Doppelbiegung". Dieses Video zeigt, was Sie im einzelnen dazu tun müssen.

PLAY
duchlauftraeger-mit-2-profilen

So ändern Sie die verwendete Norm im Durchlaufträger

Im Durchlaufträger der Baustatik sind alle Normen, Materialien und Bauformen vollständig integriert - man benötigt keine zusätzlichen Module für zusätzliche Normen. Das Video zeigt wie man einen Stahlbeton-Duchlaufträger auf die Schnelle als Stahl-Durchlaufträger berechnet und damit auch eine Bemessung durchführt.

PLAY
durchlauftraeger-norm-aendern

Objekte auswählen und bearbeiten

In der Baustatik gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie man Objekte auswählen und bearbeiten kann. Im einfachsten Fall klickt man einfach drauf – man kann aber auch mehrere Elemente gleichzeitig verändern oder sogar alle, die die gleichen Eigenschaften haben. Dieses Video zeigt wie das geht.

PLAY
auswahl-eigenschaften

So finden Sie den Ordner für Projekt-Dateien

Die Baustatik hat eine praktische Funktion, mit der man den Projekt-Ordner einfach im Windows-Explorer öffnen kann. Das Video zeigt, wie man die Funktion anwendet.

PLAY
projektdateien-finden

So definieren Sie Verbindungen die nicht biegesteif sind

Von Haus aus sind alle Verbindungen zwischen allen Elementen biegesteif. Wenn man das nicht möchte, dann muss man eingreifen. Das Video zeigt das bei Platten benötigte Vorgehen.

PLAY
nicht-biegesteif

Beliebige Schnitte durch Ergebnisse legen

In der Baustatik kann man die Ergebnisse auf vielfältige Arten visualisieren. Eine Möglichkeit ist dabei, Schnitte durch Flächenergebnisse zu ziehen. Diese Schnitte können an beliebigen Stellen liegen. Das Video zeigt wie man dafür vorgehen muss.

PLAY
beliebige-schnitte

So nutzen Sie die Zwischenablage in der Baustatik

In der Baustatik kann man Daten des statischen Systems über die Zwischenablage in verschiedenste Programme und Formate kopieren. Neben Word, Excel und Paint kann man aber natürlich auch in das Quelldokument der Baustatik kopieren oder aber die Daten in ein neues Dokument transportieren. Dieses Video zeigt eine Möglichkeiten beispielhaft auf.

PLAY
baustatik-zwischenablage

Konsolen und Ausklinkungen in der Baustatik

Die Baustatik enthält einen Dokument-Typ für häufig benötigte Stahlbeton-Einzelnachweise. Momentan können dort Nachweise für Konsolen, Ausklinkungen und Ausklinkungen mit Schrägeisen geführt werden. Diese Video liefert eine erste Übersicht dazu.

PLAY
konsolen-ausklinkungen

Ergebnisse und Einwirkungen synchronisieren

Auf den Fenstern zur Ergebnisauswahl gibt es auch eine Möglichkeit, die Funktionsweise des Lastfallfilters einzustellen. Damit können Einwirkungen zum Beispiel ausgeblendet, aber auch mit den Ergebnissen synchronisiert werden. Im zweiten Fall werden also die Einwirkungen des Lastfalles angezeigt, zu dem auch die angezeigten Ergebnisse passen.

PLAY
ergebnis-last-synchron

Ergebnis-Details untersuchen

Man kann in der Baustatik grundsätzlich herausfinden, aus welchen Einzelteilen sich ein Endergebnis zusammensetzt. Das Beispiel zeigt dies anhand eines Überlagerungsergebnisses in einem Stabwerkssystem.

PLAY
ergebnisse-details

So verwenden Sie die Ansichtsfilter in der Baustatik

Mit den Ansichtsfiltern der Baustatik kann man sein Arbeitsfenster auf Teile des Gesamtsystems beschränken. Es gibt aber auch einen Befehl mit dem Sie den Rest des Systems dann halbtransparent hinzufügen können.

PLAY
ansichtsfilter

Diese Möglichkeiten bietet das Mauswerkzeug der Baustatik

Mit dem normalen Mauswerkzeug der Baustatik kann man Objekte auf mehrere Arten auswählen, das Objektmenü öffnen, den Zoom-Ausschnitt vergrößern und verkleinern, den angezeigten Ausschnitt verschieben und die räumliche Graphik im Raum verdrehen. Das Video zeigt, wie das geht..

PLAY
mauswerkzeug

Abzugslast für Stanznachweis automatisch ermitteln

Beim Durchstanznachweis musste man in früheren Versionen der Baustatik einen Abzugslast manuell ermitteln. Die aktuelle Version erledigt das automatisch. Das Video zeigt, wie dieser Vorgang protokolliert wird.

PLAY
stanzen-abzug-automatisch

Status-Informationen der Projekt-Ansicht

Die Projekt-Ansicht der Baustatik bietet auch Informationen über den Status von einzelnen Dokumenten.

PLAY
status-in-projekt-ansicht

Beliebige Graphiken ausdrucken

In den einfacheren Dokumente der Baustatik werden die relevanten Graphiken einfach automatisch mit ausgedruckt. In den komplexeren Dokumenten müssen Sie festlegen, welche Graphik gedruckt werden soll. Es können aber grundsätzlich alle am Bildschirm darstellbaren Graphiken auch gedruckt werden: Dazu verwenden Sie die Navigationspunkte. Dieses Video zeigt, wie das geht.

PLAY
beliebige-graphiken-ausdrucken

Durchstanznachweise im System

In räumlichen Modellen der Baustatik, also zum Beispiel in einem Faltwerk, können die Durchstanznachweise auch innerhalb des Systems geführt werden. Dieses Video zeigt wie das geht.

PLAY
stanzen-im-system-2

BIM: Import von IFC-Dateien in der Baustatik

Im Rahmen des Building Information Modeling können Sie in der Baustatik auch IFC-Dateien importieren. Dabei können Sie auswählen, welche Elemente aus den tendenziell eher großen Datenmengen übernommen werden sollen, und ob es notwendig ist, die Daten geometrisch zu skalieren. Ich hatte bei allen Beispielen die ich bisher gesehen habe zwar erst einen einzigen Fall, bei dem eine Skalierung notwendig war, das scheint aber trotzdem ein notwendiges Feature zu sein.

PLAY
bim-ifc-import

Auswahl per Eigenschaft

In der Baustatik können Sie Objekte auf Basis ihrer Eigenschaften auswählen. Also zum Beispiel alle Platten mit einem bestimmten Material oder auch alle Knoten mit einer bestimmten Koordinate. Dieses Beispielvideo zeigt, wie Sie dazu vorgehen müssen.

PLAY
auswahl-per-eigenschaft

Die Sichtbarkeits-Ansicht in der Baustatik

Mit der Sichtbarkeits-Ansicht stellen Sie ein, welche Elemente in der Graphik sichtbar sein sollen, und welche nicht. Außerdem kann man für die einzelnen Elemente auch festlegen, welche Details davon sichtbar sein sollen.

PLAY
sichtbarkeits-ansicht

Optionen der Ergebnisdarstellung in der Baustatik

In der Baustatik gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit denen Sie die Visualisierung von Ergebnissen konfigurieren können. Die Visualisierungsoptionen stehen dabei für alle Ergebnisse zur Verfügung: Die Darstellungsoptionen sind also nicht an einzelne Ergebnisarten gebunden – egal ob es sich um Verformungen oder Bemessungsdaten handelt, es stehen immer alle Möglichkeiten zur Verfügung. Im Beispielvideo werden Daten einer Plattenbemessung verwendet, um die wichtigsten Möglichkeiten der Visualisierung von Berechnungsergebnissen aufzuzeigen. .

PLAY
ergebnisdarstellung

Möglichkeiten der 3D-Visualisierung

In der Baustatik gibt es verschiedene Möglichkeiten der 3D-Visualisierung. Das Video zeigt die Wichtigsten.

PLAY
komplexes-modell

Interaktives Positionieren von Massketten

Mit dem Werkzeug zum Verschieben von Texten kann man auch Massketten interaktiv an die gewünschte Position schieben.

PLAY
masskette-2

Gestaltung von Massketten in der Baustatik

In der Baustatik kann man die Gestaltung von Massketten auf mehrere Arten beeinflussen. Das Video zeigt, wie das geht.

PLAY
masskette-1

Die wichtigsten Ausgabemöglichkeiten

Der Ausdruck der Baustatik kann auf verschiedene Arten ausgegeben werden. Alle davon finden sich im Menu "Drucken". Dieses Video erklärt die wichtigsten Befehle aus diesem Menü.

PLAY
datei-drucken

Lastfall-Anzeige mit Ergebnissen synchronisieren

Mit der Lastfallfilter-Ansicht können Sie festlegen, welche Lastfälle in der Graphik dargestellt werden sollen. Zusätzlich dazu gibt es Optionen, mit denen Sie festlegen können, ob und wenn ja welche Lastfälle angezeigt werden sollen, wenn Sie eigentlich gerade Ergebnisse darstellen lassen. Dieses Video zeigt wie man diese Optionen nutzt.

PLAY
lasten-und-ergebnisse

Drehpunkt der 3D-Ansicht ändern

In der Baustatik kann man eine räumliche Konstruktion einfach mit der Maus im Raum drehen. Von Haus aus ist der (Dreh-)-Mittelpunkt dabei das Zentrum des Körpers. Man kann aber einen beliebigen anderen Punkte als Drehpunkt festlegen. Das Video zeigt, was Sie dazu tun müssen.

PLAY
rotieren-im-raum

Ergebnisse an beliebigen Stellen im Durchlaufträger beschriften

Normalerweise ermittelt das Programm die zu beschriftenden Stellen im Durchlaufträger vollautomatisch. Sie können aber manuell beliebige zusätzliche Stellen fürs beschriften auswählen.

PLAY
durchlauftraeger-ergebnisse-besc

So verwenden Sie Brettsperrholz

In der Baustatik können Sie Faltwerkselemente aus Brettsperrholz bemessen. Das Video zeigt, was Sie dazu tun müssen.

PLAY
brettsperrholz-verwenden

So exportieren Sie 3D-Daten

Manchmal benötigt man die 3D-Daten einer Struktur einfach nur für eine Präsentation zum weitergeben. Das geht bei der Baustatik am einfachsten mit dem 3MF-Format: Sie können Ihre Konstruktion in dieses Format exportieren – und bei Windows sind gleich mehrere Programme beigepackt, mit denen die exportierten Daten dann angezeigt werden können. Ganz ohne die Baustatik. Dieses Video zeigt, wie das geht. .

PLAY
baustatik-3mf-export

Achsen definieren

In der Baustatik kann man bei komplexen Systemen für bessere Übersicht sorgen, indem man Achsen definiert. Dieses Video zeigt, wie das geht.

PLAY
achse-definieren

Anwender-Aussage: Büro Erber, München

Dipl.-Ing. Thomas Schütze vom Büro Erber über D.I.E., die Baustatik und Work und Cash

PLAY
baustatik-buero-erber

Fahrzeug-Fahrspuren als Belastung aufbringen

In der Baustatik können Sie Faltwerkselemente mit Einwirkungen aus SLWs oder anderen Fahrzeugen belasten. Das Video zeigt, wie man solche Fahrspuren definiert.

PLAY
slw-fahrspur-belastung

Bewehrungsmengen im Radius um einen Punkt ermitteln

In der Baustatik kann man sich die Bemessungsergebnisse innerhalb einer Fläche auf vielerlei Arten anzeigen lassen. Eine dieser Arten ist die Anzeige mit eines Bewehrungsmengen-Punktes. Mit einem solchen Punkt erhält man Aufschluss über die benötigte Bewehrung in einem frei wählbaren Radius um einen beliebigen Punkt. Dieses Video zeigt, wie man einen Bewehrungsmengenpunkt anlegt und ihn auswertet.

PLAY
bewehrungsmengenpunkt-erzeugen

Exportieren von Strukturdaten und Bewehrungsdaten

Aus der Baustatik können Sie sowohl die Strukturdaten als auch die Bewehrungsdaten in CAD-Systeme exportieren. Dieses Video zeigt, was Sie dafür tun müssen, und wie das Resultat aussieht.

PLAY
cad-daten-exportieren

So führt man einen Durchstanznachweis

In der Baustatik können Sie in mehreren Fällen Durchstanznachweise führen. Dieses Video zeigt, wie Sie dabei vorgehen müssen.

PLAY
durchstanznachweis

So verwenden Sie Anzeigefilter für eine bessere Übersicht

Mit den Anzeigefiltern der Baustatik kann man einzelne Elemente der Gesamtkonstruktion in einem eigenen Fenster darstellen und bearbeiten. Besonders bei räumlichen Konstruktionen wird die Arbeit dadurch deutlich übersichtlicher. Natürlich kann man von Fenstern mit Anzeigefiltern auch Navigationspunkte für den Ausdruck anlegen.

PLAY
anzeigefilter-verwenden

Erste Möglichkeiten des Imports von IFC-Dateien

Ab Version 181 kann die Baustatik IFC-Dateien importieren. In einer kommenden Version sollen dabei automatisch Baustatik-Objekte erzeugt werden, in dieser Version werden nur Hilfspunkte und Hilfslinien generiert. Der Import entspricht zur Zeit also in etwa dem Import von DWG oder DXF-Daten.

PLAY
baustatik-ifc-import

Übergabe des Ausdrucks an VCmaster

Das Video zeigt ein einfaches Beispiel für die Übergabe des Ausdrucks von der Baustatik an das Programm VCmaster.

PLAY
baustatik-und-vcmaster

Mehrere Beschriftungen gleichzeitig verschieben

Man kann in der Baustatik einzelne Beschriftungen, aber auch Gruppen von Texten gleichzeitig am Bildschirm verschieben. Das Beispiel zeigt, wie das geht.

PLAY
beschriftungen-verschieben

Drehpunkt für die 3D-Drehung ändern

Die 3d-Drehung findet normalerweise um den Mittelpunkt des System statt. Man kann den Drehpunkt aber an eine andere Stelle schieben. Das Video zeigt wie.

PLAY
objektmitte-als-drehpunkt

Word Datei in Ausgabe einbetten

Bei der Ausgabe der Baustatik kann man Word-Dokumente nicht nur im geschlossenen Ausdruck eines Projektes, sondern auch bei der Ausgabe eines einzelnen Dokumentes mit ausgeben. Dieses Beispiel zeigt, wie das geht.

PLAY
word-datei-einbetten

Eingabe eines Durchlaufträgers

Ein kurzes Beispiel für die Eingabe, Berechnung und Veränderung eines Durchlaufträgers in der Baustatik.

PLAY
durchlauftraeger-beispiel

Eigenständiger Mauerwerksnachweis

Der Mauerwerksnachweis kann auch ohne die Verwendung eines Faltwerkselementes geführt werden. Das Beispiel zeigt einen Nachweis für eine normle Wand und für eine Kellerwand als eigenständigen Nachweis.

PLAY
mauerwerksnachweis-eigenstaendig

Mauerwerksnachweis für Mauerpfeiler

Die für die Schnittkraftermittlung zu verwendende Position kann im integrierten Nachweis frei ausgewählt werden. So wie in diesem Beispiel eines Nachweises für einen Fenstersturz.

PLAY
mauerwerksnachweis-fuer-fensters

Mauerwerksnachweis für Kellerwand

Das Beispielvideo zeigt einen integrierten Mauerwerksnachweis für eine Kellerwand in einerm Faltwerk.

PLAY
mauerwerksnachweis-fuer-kellerwa

Mauerwerksnachweis für komplette Wand

Das Video zeigt ein Beispiel für einen Mauerwerksnachweis für eine komplette Wand als in ein Faltwerk integrierten Nachweis.

PLAY
mauerwerksnachweis-fuer-komplett

Flächenlasten automatisch auf Stäbe verteilen

Wenn Sie Flächenlasten auf Stäbe aufbringen müssen, dann können Sie die entweder manuell in Linienlasten umrechnen, oder Sie verwenden diese Funktion der Baustatik, bei der die Flächenlasten automatisch mit Hilfe eines Nebenrechnungssystems umgerechnet werden.

PLAY
flaechenlasten-auf-staeben

Farbdeckung und Sichtbarkeit von Texten beim DWG-Import einstellen

Beim importieren DWG-Daten kann man die Sichtbarkeit von Layern einzeln einstellen. Da Texte nicht immer in günstigen Layern untergebracht sind, können die auch auf eine andere Art unsichtbar gemacht werden. Ebenso kann man die Überdeckungsstärke der Farben von importieren Objekten einstellen.

PLAY
dwg-import-farbdeckung

Zusätzliche Hilfspunkte beim importieren von CAD-Daten erzeugen

Beim importieren von CAD Daten hat man oft das Problem, das die CAD-Datei zwar die Wände enthält, nicht aber deren Achsen und schon gar nicht die Schnittpunkte dieser Achsen. Das sind aber dummerweise genau die Punkte, die man eigentlich braucht. Die Baustatik hat dafür eine praktische Hilfsfunktion, und das Video zeigt, wie diese Funktion zu finden ist und was sie bewirkt.

PLAY
dwg-import

Ausdruck eines einzelnen Elementes aus der Ausgabesteuerung

Es gibt einen kleinen Trick mit dem man auf die schnelle ein einzelnes Element der Ausgabesteuerung ausgeben kann. Das Video zeigt, wie es geht.

PLAY
einzelnes-element-ausdrucken

Verwendung der Baustatik für Mixed Reality

Die Baustatik unterstützt auch die Mixed Reality Programme von Windows

PLAY
baustatik-mixed-reality

3D-Drucker verwenden

Die Baustatik unterstützt das 3MF Format, mit dem Sie zum Beispiel das Windows-Programm 3dPaint bestücken können. Von dort aus kann man die Modelle dann auch auf einen 3D-Drucker ausgeben

PLAY
baustatik-3dprint

Performance-Verbesserung beim CAD-Import

Das nächste Update der Baustatik hat einen deutlich verbesserten CAD-Import. Auch große Dateien werden dann sehr zügig eingelesen. Das Video zeigt den Vergleich zwischen der aktuellen und der kommenden Version des Programms.

PLAY
verbesserung-beim-cad-import-der

Ausgabe mit Word als .docx

Das Video zeigt die Möglichkeiten der Ausgabe, wenn Sie das .docx Format für Word verwenden.

PLAY
baustatik-ausgabe-mit-word

Nulldurchgänge von Kurvenverläufen vermassen

Das Video zeigt wie man Nulldurchgänge vermassen kann, ohne zuvor Hilfspunkte auf den betroffenen Stäben zu erzeugen.

PLAY
nulldurchgaenge-vermassen

Geometrie-Operationen mit Vorschau-Funktion

Ein kurzes Video das die Vorschau-Funktion bei Geometrie-Operationen demonstriert.

PLAY
geometrie-operation-mit-vorschau

Verwaltung von Normen

Eine kurze Demonstration zur Verwaltung von Normen in der Baustatik.

PLAY
verwaltung-von-normen

Ergebnisse an interessanten Stellen erzwingen

Drei Tipps, mit denen Sie in der Baustatik Ergebnisse an Positionen erhalten, die Sie manuell festlegen können.

PLAY
ergebnisse-an-interessanten-stel

Versionsverwaltung in der Baustatik

Eine kurze Erläuterung zur automatischen Versionsverwaltung - eine Funktion, die unseres Wissens kein anderes Statikprogramm aufweisen kann.

PLAY
versionsverwaltung-in-der-baustatik

Lastweiterleitung in der Baustatik

Kurze Einführung für die Lastweiterleitung in der Baustatik

PLAY
lastweiterleitung-in-der-baustatik

Datenaustausch mit Excel

Demo für den Datenaustausch zwischen Baustatik und Excel

PLAY
baustatik-zwischenablage-excel

So war die Baustatik Roadshow 2017

Ein kurzes Video über die Baustatik Roadshow 2017

PLAY
so-war-die-baustatik-roadshow-2017

Schutzraum-Schnelleingabe nach der TWK

Demo der Schnelleingabe für Schutzräume nach der TWK

PLAY
baustatik-twk-2017

Lastbilder mit SLW-Lasten

Flächige Tragwerke können mit Fahrspuren von SLWs und Gabelstaplern belastet werden. Das Video zeigt wie.

PLAY
schwerlastwagen

Flächenlasten auf Stäbe aufteilen

Mit Hilfe eines Nebenrechnungsystems können Flächenlasten automatisch auf Stäbe aufgeteilt werden. In diesem Video wird erklärt, was Sie dazu tun müssen.

PLAY
flaechenlastaufteilung

Maßketten verschieben

Maßketten können im Programm mit der Maus verschoben werden. Dieses Video zeigt wie das geht.

PLAY
masskette-verschieben

Arbeitsfenster verwalten

Hier lernen Sie alles wichtige über die Fensterverwaltung im Programm.

PLAY
arbeitsfenster-verwalten

Verformungen animieren

In Platte, Scheibe, Rahmen und Faltwerk können alle Ergebnisse auch animiert dargestellt werden. Am praktischten ist das natürlich bei Verformungen.

PLAY
verformungs-animation

Stütze aus Stahlbeton, Stahl oder Holz

Ein kurzes Einführungsvideo zur Stütze.

PLAY
kurzes-demo-der-stuetze

Dialogboxen

Im Video lernen Sie nützliche Besonderheiten von Dialogboxen in der Baustatik kennen.

PLAY
dialogboxen-2

Die Ansichtsfenster

Dieses Video erläutert die Möglichkeiten, die die verschiedenen Ansichts-Fenster bieten.

PLAY
program-window

Der Netzgenerator

Dieses Video zeigt Ihnen die Grundlagen des Netzgenerators in der Baustatik.

PLAY
fe-netz

Die Tabellen-Ansicht

Mit der Tabellen-Ansicht können Sie alle Eingabedaten tabellarisch eingeben und anzeigen lassen.

PLAY
tabellenansicht

Die Eigenschaften-Ansicht

Mit der Eigenschaften-Ansicht können Sie alle Eigenschaften aller Objekte nicht nur anzeigen, sondern auch verändern.

PLAY
eigenschaften-ansicht

Die Echt-Ansicht

Fast wie ein Computerspiel: Mit der Echte-Ansicht können Sie durch das gesamte Gebäude laufen, und die Konstruktionen von innen betrachten.

PLAY
3d-ansicht-4

Die Parallelprojektion mit Texturen

Das Video zeigt, wie Sie schönere 3d Graphiken mit Hilfe von Texturen produzieren können.

PLAY
3d-ansicht-3

Navigationspunkte verwenden

Mit Navigationspunkten steuern Sie bestimmte Stellen innerhalb der Konstruktion an. Mit diesem Video lernen Sie, wie das geht.

PLAY
3d-ansicht-2

Die wichtigsten Navigationsmöglichkeiten

Die Baustatik bietet verschiedene Möglichkeiten zur Navigation im Dokument. Dieses Video erläutert die wichtigsten.

PLAY
3d-ansicht-1

Definition eines Faltwerks

Ein etwa 20 Minuten langes Tutorial, in dem ein kleines räumliches Faltwerk definiert, berechnet und ausgegeben wird.

PLAY
faltwerk-tutor