Updates

Das Update-Protokoll

Hier finden Sie das Protokoll über Updates unserer Programme in der Vergangenheit.

31.05.2019

Baustatik / 1.198

Änderung für Faltwerk, Platte und Scheibe

  • Bei den Details der Bemessungsergebnisse von Faltwerkselementen gibt es für die Position nun auch die Auswahlmöglichkeit 'Beim Maximum'.
  • Die Richtung bei Imperfektionen wurde als Kriterium der Lasteinwirkungsart eingeführt. So lassen sich Imperfektionen in die verschiedene Richtungen einfach gegenseitig ausschließen.
  • Beim Export der Bewehrung nach DXF wird nun auch V.Ed exportiert.
  • Der IFC-Import für BIM wurde verbessert.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Beim Sofortbild wurden (ab Version 194 bis 197) Einwirkungen unabhängig von den Einstellungen in der Sichtbarkeitsansicht ausgedruckt. Nun stellt das Sofortbild auch Einwirkungen nur dar, wenn deren Sichtbarkeit gewünscht ist.
Änderung für die Stütze
  • Der Spannungsnachweis nach EC3 wird nicht mehr nur nach 6.41, sondern zusätzlich nach 6.2, 6.5, 6.9, 6.36 und 6.38 geführt. Die Gleichungsnummer des massgeblichen Nachweises wird im Ausdruck mit angegeben.

03.05.2019

Baustatik / 1.197

Änderung für alle Programme

  • Wenn die Klickreihenfolge auf dem zuständigen Fenster "ungüngstig" war kam es beim Erzeugen eines neuen Dokumentes (ohne Norm) zu einer Fehlermeldung.

02.05.2019

Baustatik / 1.196

Änderung für das Fundament

  • Bei der Lastübernahme aus der Stütze wurden die Kippnachweise EQU nach DIN 1054:2010-12, 6.5.4 A(3) Tabelle A 2.1 mit um gammafach zu großen Werten geführt.
Änderung für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Das Kommando 'Anzeigefilter für Auswahl' nimmt bei Ergebnislinien und Zwangslinien nun immer die zugehörigen Faltwerkselemente mit.
Änderung für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Das Kommando 'Bild aus Navigationspunkt' kann nun die erzeugten Bilder im Anschluss öffnen.
Änderung für Faltwerk und Scheibe
  • Im Kontext-Menü von Ergebnislinien gibt es nun ein Kommando zum Erzeugen von Ergebnislinien an einer bestimmten Höhenkote.
Änderung für alle Programme
  • Die Nutzlasten F und G wurden für alle Normen aufgenommen.
  • Diverse nur extrem selten vorkommende Fehlerbedingungen wurden beseitigt.

27.03.2019

Baustatik / 1.195

Änderungen für Faltwerk und Platte

  • In Version 1.194 wurde beim Durchstanzen von Bodenplatten ein zu hoher Bewehrungsgehalt ermittelt.

26.03.2019

Baustatik / 1.194

Allgemeine Änderungen

  • Das mitgelieferte Beispiel-Projekt enthält nun auch Beispiel für die Stahlbeton-Einzelnachweise.
Änderungen für Faltwerk und Platte
  • Das Kommando "Punkt für Durchstanznachweis" versucht nun die Stützenabmessungen bzw. die Wanddicke sinnvoll vorzubelegen. Zu diesem Zweck werden die Parameter zur Berechnung der Federwerte von Lagern, die Dicke von Wänden und Querschnitte von Stützen in Betracht gezogen.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Beim Ausgabesteuerung der Systemgraphik kann man nun einstellen, ob wie bisher eine Systemgraphik mit allen Einwirkungen, oder eine Systemgraphik ohne Einwirkungen, oder jeweils eine Systemgraphik pro Lastart, -typ oder Ebene ausgegeben werden soll.
  • Bei der Lastweiterleitung in einen Durchlaufträger ohne Doppelbiegung wurden bisher nur vertikale Kräfte weitergeleitet. Ab dieser Version können auch horizontale Momente (um Y) importiert werden.
  • Bei der Lastweiterleitung aus einem Durchlaufträger ohne Doppelbiegung wurden bisher nur vertikale Kräfte weitergeleitet. Ab dieser Version können auch horizontale Momente (um Y) exportiert werden.
  • Bei der Lastweiterleitung aus einem Durchlaufträger mit Doppelbiegung wurden bisher nur vertikale Kräfte weitergeleitet. Ab dieser Version können auch horizontale Kräfte, sowie horizontale und vertikale Momente exportiert werden.
  • Bei der Lastweiterleitung aus einem Durchlaufträger können ab sofort auch Auflagerkräfte von Lagern exportiert werden, deren Einspannart um Y 'Mit Stütze(n)' ist.
  • Achtung: Aufgrund der Erweiterung der weiterleitbaren Einwirkungen kann es daher passieren, dass nach einer Aktualisierung der Weiterleitung im Zieldokument andere Ergebnisse herauskommen.
  • Bei Berechnungen nach EC5 und der Verwendung von Einspannungen um Y mit Festigskeitsangaben in Prozent konnte es zu einem Programmabsturz bei der Berechnung kommen. Dieses Problem wurde behoben.
Änderungen für Faltwerk, Platte
  • Beim Durchstanzen von Bodenplatten wurde der Wert von vrdc zu gering berechnet.

11.03.2019

Baustatik / 1.193

Allgemeine Änderungen

  • Es gibt nun einen neuen Dokument-Typen für Stahlbeton-Einzelnachweise. Damit können zur Zeit 3 Arten von Konsolen nachgewiesen werden.
  • Im "Vorlagen" Order der Baustatik kann nun eine Fenster-Layout-Datei unter dem Namen "default.docking" gespeichert werden. Ist diese Datei vorhanden, wird das darin definierte Layout in Zukunft auf neu angelegte Projekte angewendet. Auf dieses Weise können neue Projekte automatisch ein von der Vorgabe abweichendes Fenster-Layout erhalten.
  • Beim Erzeugen von Word-Dateien kann das Formatieren von Absätzen als Gliederungs-Element für Inhaltsverzeichnisse nun unterdrückt werden.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Bei der Bemessung von Durchlaufträgern aus Holz konnte es zu einem Programmfehler kommen, wenn ein Brandnachweis gewünscht war und die vorhandenen Abmessungen unterschritten werden durften.
  • Bei der Ermittlung der Abbrandrate von Vollholz wurde nicht nach Nadelholz/Laubholz unterschieden.
  • Bei dem textuellen Ausdruck des Schubnachweises bei Stahlbeton wurde in der Spalte VEd der Wert von VEd,red angezeigt.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Die Beschriftung von Streckenlasten auf Faltwerkselementen wurde in der Draufsicht bei den Versionen 191 und 192 ungünstig positioniert, nämlich genau auf dem Strich.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Beim Ausdruck der Details von Überlagerungsergebnissen fehlten die Angaben über Namen des Objekts und Position des Ergebnisses.
  • Bei den Darstellungseigenschaften von Knoten gibt es nun die Möglichkeit, das lokale Koordinatensystem des Lagers anzeigen zu lassen, sofern vorhanden.
  • Bisher wurden beim Exportieren als DXF nur die Namen der Objekte beschriftet. Ab sofort werden stattdessen die aktuell sichtbaren Beschriftungen exportiert.
  • Die Tastenkombination Strg R startet nun das Kommando zum Rotieren und Verschieben der Ansicht. (Rotieren mit der linken Maustaste, Verschieben mit der mittleren.)
  • Das Standard-Mauswerkzeug konnte schon immer mit gedrückter mittlerer Maustaste zum Verschieben des Bildausschnitts verwendet werden. Drückt man nun gleichzeitig die Alt Taste, kann ab sofort auch rotiert werden.
  • Beim Dialog des Kommandos 'Objekt aufteilen' konnte man bisher nur eine Position zum Aufteilen angeben, nämlich den Abstand vom Anfangsknoten. Es ist nun möglich, mehrere Positionen durch Strichpunkt getrennt anzugeben. Positive Zahlen geben den Abstand vom Anfangsknoten an, negative Zahlen den Abstand vom Endknoten. Mit % kann man Positionen relativ zur Stabläge angeben.
  • Mit dem Kommando 'Schnittpunkt in Objekte einfügen' im Kontext-Menü von Stab, Unterzug und Streckenlager ist es nun möglich, an den geometrischen Schnittpunkten der ausgewählten Objekte Knoten zu erzeugen und die Objekte an diesen Stellen zu teilen.
  • Das Kommando 'Knoten auf Gerade verschieben' verhält sich in Zukunft anders: Wenn mindestens ein Knoten ausgewählt ist, werden die ausgewählten Knoten unabhängig von ihrer aktuellen Position auf die Gerade verschoben. Ist kein Knoten ausgewählt, werden alle Knoten, deren Lot innerhalb der ausgewählten Strecke liegt und die höchstens den eingestellten Maximalabstand von der Gerade haben, auf diese verschoben.
  • Beim Ausdruck des Durchstanznachweises wurde die Bemessungsquerkraft ved an einer Stelle fälschlich mit der Einheit [kN/m] statt [kN/m²] versehen. In der Nachweis-Tabelle war die Einheit korrekt.
  • Beim Import von IFC gibt es jetzt auch die Möglichkeit, automatisch Faltwerkselemente und Stäbe auf Basis der importierten Daten erzeugen zu lassen. (Diese Funktion ist noch rudimentär und wird weiter ausgebaut.)

Xmau / 7.47

  • Wände mit vorderen Querwänden verursachten geringe Wandlastfehler, die sich erst bei mehreren Geschossen bemerkbar machten. Dies wurde korrigiert.

30.01.2019

Baustatik / 1.192

Änderungen an der Projekt-Ansicht

  • Bei projektfremden Dateien wird statt einem ‚weißen Blatt‘ nun ein blasses zum Typ passendes Symbol angezeigt.
  • Das aktuelle Dokument wird nun auch mit einem blauen Punkt markiert, wenn es nicht Teil des Projekts ist.
  • Außerdem werden ggf. Ordner und Unterordner in dem sich das aktuelle Dokument befindet auf diese Weise markiert.
  • Im Kontext-Menü der Projekt-Ansicht befindet sich eine Option, um das aktuelle Dokument in der Projekt-Ansicht zu verfolgen. Wenn die Option eingeschaltet ist, dann stellt die Projekt-Ansicht sicher, das das aktuelle Dokument sichtbar ist. Dazu wird notfalls auch automatisch gescrollt.
Änderungen für alle Dokumente
  • Der Dialog der Einwirkungsarten und die Tabelle der Einwirkungsarten öffnen sich jetzt mit der optimalen Größe.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Auf den Dialogen für Details der Überlagerungsergebnisse ist es nun möglich, die Objekte (Lager, Stab, Faltwerkselement, etc.) graphisch auszuwählen. Selbiges gilt für die Position.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Beim Durchstanznachweis wird der Bewehrungsgrad beim Durchstanzen nun über das geometrische Mittel von x und y berechnet, statt wie bisher über das arithmetische. Dadurch ergeben sich bei stark unterschiedlicher Bewehrung in x und y ungünstigere Bewehrungsgrade.
  • Beim Durchstanznachweis von Innenstützen wurde der automatische Betawert auf 1.05 anstatt auf 1.1 gesetzt.
  • Beim Durchstanznachweis bei Flachdecken von Innenstützen wird bei der Ermittlung von CRd,c das Verhältnis von u0/dm nach 6.4.4(1) berücksichtigt.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Bei dem Nachweis der Auflagerpressung von Holzträgern wurde kmod zu ungünstig angesetzt.
  • Bei dem Nachweis der Auflagerpressung von Holzträgern wird der Beiwert kc90 auf Wunsch automatisch ermittelt.
  • Wenn keinerlei Einwirkungen definiert waren und die automatische Berücksichtigung des Eigengewichts ausgeschaltet war, gab es keine hilfreiche Fehlermeldung. Jetzt gibt es eine.

11.01.2019

Baustatik / 1.191

Änderungen für die Stütze

  • Bei Holzstützen wurde die Richtung der Lamellen falsch dargestellt.
  • In die Schnitte unterhalb der Ansicht wird das Koordinatensystem des Querschnitts eingezeichnet.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Über Optionen - Einstellungen - Faltwerk - Einwirkungsgrößen kann man sich nun auf Wunsch die Vorzeichen anzeigen lassen.
  • Die Tabelle der Stahlrohre wurde um die EN 10210 sowie das Lieferprogramm von Mannesmann erweitert.
  • Die Tabellen der Quadrat- und Rechteckrohre wurden an das aktuelle Lieferprogramm von Mannesmann angepasst.
  • Es können nun auch die Brettsperrhölzer "BaubucheQ" der Firma Pollmeier ausgewählt werden.
Änderungen für alle Rahmen
  • Auf dem Dialog der Stahlanschlüsse kann man nun auswählen ob alle oder nur relevante Schnittgrößen und Ergebnisse ausgedruckt werden sollen.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Die Beschriftung der Lastgrößen trapezförmiger FWE-Streckeneinwirkungen erfolgt nun so, dass die Reihenfolge dem Verlauf in der Grafik entspricht.
  • Bei der Angabe der zul. Spannungen von Faltwerkselementen aus Holz war der Wert von kmod nicht enthalten. Auf die Nachweise hatte dies keinen Einfluß.
  • Stanznachweise können nun auch im System durchgeführt werden.

17.12.2018

Baustatik / 1.190

Änderungen für Faltwerk und Platte

  • Beim Durchstanznachweis für zwei Wände fehlte auf dem Dialog die Möglichkeit zur Auswahl der Stanzrichtung.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Beim Exportieren als DXF werden nun auch Iso-Linien des aktuell angezeigten Ergebnisses exportiert.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Bei Maßketten läßt sich nun die Sichtbarkeit der Projektionslinie von der Maßkette zum vermaßten Objekt abschalten.
Änderungen für das Dach
  • Bei Einzeleinwirkungen am Kehlbalken wurden in der Grafik Lasten beschriftet, die man nicht eingeben kann.

03.12.2018

Baustatik / 1.189

Diese Version beseitigt ein Problem des Installationsprogramms der Vorgängerversion: Eine DLL wurde unter ungünstigen Bedingungen nicht mit installiert. Das wurde behoben.

30.11.2018

Baustatik / 1.188

Änderungen für alle Dokumente

  • Der Befehl "speichern unter" hat nun ein Icon und wurde in die Standard-Werkzeugleiste aufgenommen.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Für Durchlaufträger aus Holz kann der Brandnachweis nach EN 1995-1-2 4.2.2 geführt werden.
  • Bei Durchlaufträgern aus Holz wird der Nachweis der Auflagerpressungen geführt.
  • Die Holzart bei Materialien aus Holz konnte nicht auf Spanplatte, OSBPlatte und Faserplatte eingestellt werden.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Der Herstellername von Kerto Brettsperrholz wird nun korrekt als 'Metsä Wood' aufgelistet.
  • Die teilvorgespannten Gläser waren teilweise nicht als solche gekennzeichnet. Für diese wurde ein falscher Sicherheitsbeiwert und ein falsches kmod angesetzt.
  • Auf dem Fenster zum Bearbeiten der Eigenschaften von Brettsperrholz gibt es nun einen Button zum Vertauschen der Haupt- und Nebenrichtungen.
  • Im Protokoll der Eingabedaten gibt es nun auch eine Dokumentation für die Materialien in den einzelnen Schichten von verwendeten Brettsperrhölzern.
  • Bei selbstdefinierten Materialien aus Holz wurde das System teilweise instabil.
  • Die Holzart bei Materialien aus Holz konnte nicht auf Spanplatte, OSBPlatte und Faserplatte eingestellt werden.
  • Beim Import von IFC-Dateien wird nun der Zusammenhang der Elemente in der Datei berücksichtigt.
Änderungen für das Dach Änderungen für den Rissnachweis
  • Das Inhaltsverzeichnis war nicht korekt, wenn das Dokument mehrere Nachweise enthielt.
Änderungen für Winkelstützmauer, Spundwand
  • Bei Berechnungen mit erhöhtem aktivem Erddruck war die Erläuterung im Ausdruck missverständlich. Die Berechnung selber war korrekt.
Änderungen für Winkelstützmauer
  • Der beim Gleiten und Grundbruch angesetzte Erdwiderstand war (auf der sicheren Seite liegend) zu gering.
Änderungen für die Stütze
  • Die Spannungen x/y waren bei rechteckigen Stützen vertauscht.
  • Bei Stahlbetonquerschnitten wurde die Eingabereihenfolge geändert: B und H müssen werden nun in der gleichen Reihenfolge eingegeben wie bei Querschnitten im Faltwerk. Dadurch ändert sich die Anzeige des Querschnitts auf dem Dialog zur Auswahl von Querschnitten. Ebenso ist die Bezeichnung für den Querschnitt nun anders. Statt HxB ist es nun BxH.

08.11.2018

Baustatik / 1.187

Das Update korrigiert einige in Einzelfällen aufgetretene Probleme.

19.10.2018

Baustatik / 1.186

Das Update korrigiert ein Problem mit der Beschriftung von Dicken von Faltwerkselementen aus der vorigen Version.

Baustatik / 1.185

Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe

  • Sockeln und Vertiefungen kann nun eine vom Faltwerkselement abweichende Farbe zugewiesen werden.
  • Die Meldung 'Die Eckpunkte dürfen Knoten X nicht mehrfach enthalten' wurde mit einem Assistenten ergänzt, der den Fehler behebt.
  • Das Kommando 'Zwangspunkte für Streckenlager' konnte zu einem Programmfehler führen, wenn das System zu dem Zeitpunkt inkonsistent war.
  • In seltenen Fällen stürzte die Bemessung nach der alten DIN 1045-88 ab. Dies wurde behoben.
  • Es konnte die Situation eintreten, dass ein vom Objektzustand abhängiges Eingabefeld auf einem Eigenschaftendialog fälschlicher Weise nicht mehr eingeschaltet wurde.
  • Die Materialeigenschaften für Flächen aus Holz wurden um die orthotropen Eigenschaften erweitert
  • Für Faltwerkselemente aus Holz wird die Bemessung geführt.
  • Faltwerkselement können aus Brettsperrholz bestehen.
Änderungen für den Rissnachweis
  • Fct,eff wurde immer mit mindestens 3.0 angenommen. Dies wurde korrigiert.
Änderungen für das Fundament
  • Die Einheit für die "Nachgewiesene Lagerungsdichte" auf dem Dialog war mit [cm] anstatt mit [m] angegeben. Auf die Berechnung hatte dies keinen Einfluss.
  • Bei dem Ausdruck der Nachweise für Gleiten/Grundbruch werden nun standardmäßig alle Lastfallkombinationen ausgegeben, bei denen der Nachweis nicht durchgeführt werden konnte.
  • Im Ergebnisdialog wurden teilweise fälschlicherweise Nachweise als "nicht eingehalten" markiert.
Änderungen für das Dach
  • Es lassen sich nun sowohl die Bemessungsschnittgrößen als auch die größten aus der statischen Berechnung darstellen.
  • Die Darstellung der Windlasten/Windangriffsflächen wurde verbessert.

30.07.2018

Baustatik / 1.184

Änderungen für alle Dokumente

  • Geöffnete Dokumente werden nun standardmäßig alle zehn Minuten gespeichert, außer bei Kunden bei denen die 'Automatische Sicherung vor dem Rechnen' abgeschaltet war. Die Option kann man unter 'Einstellungen - Allgemeines - Programmstart - Automatische Sicherung alle n Minuten' ändern. 0 bedeutet keine automatische Sicherung.
  • Bei der Ausgabe eines Dokuments als PDF wird zukünftig der Name des Dokuments als Name des PDFs vorgeschlagen. Beim Kommando 'Projekt geschlossen ausdrucken' ist es stattdessen der Projektname.
Änderungen für Faltwerk, Rahmen, Platte und Scheibe
  • Nach dem Import von CAD Daten können die importierten Daten nun einschließlich der Layer über die Zwischenablage in ein anderes Dokument kopiert werden.
Änderungen für alle Rahmen
  • Die Summe der Normalspannungen Sigma wird nicht mehr angegeben. Diese ist aufgrund der unterschiedlichen zul. Spannungen nicht hilfreich.
Änderungen für den Lastgenerator
  • Auch beim Lastgenerator wird nun die Beschreibung aus den Dokument-Eigenschaften bei den Eingabedaten mit ausgedruckt.
Änderungen für das Dach
  • Beim Lagertyp 'Kehlbalken hängend' kam es teilweise zu einer unrichtigen Fehlermeldung.
Änderungen für das Fundament
  • In der Bemessungssituation BS-T wurden auf der Lastseite die Sicherheitsfaktoren der Grundkombination verwendet.
Änderung für die Stahlanschluss-Nachweise
  • Bei der Ausgabe an VCmaster fehlten die Eingabedaten in tabellarischer Form. Ab jetzt werden diese Daten mit ausgegeben.
Änderungen für die Stütze
  • Es gibt nun eine Option, um in der Grafik die Stützenabschnitte mit ihrem Material zu beschriften.
  • Auf Wunsch wird nun bei der Brandbemessung nach EN 1992-1-2 5.3.2, Tab. 5.2 der Ausnutzungsgrad erf. µ,fi vom Programm ermittelt.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Das Kommando zum Anzeigen der Sichtbarkeits-Ansicht war ausgeschaltet. Die Sichtbarkeits-Ansicht konnte zwar verwendet werden, machte man sie aber unsichtbar, konnte man sie nicht mehr sichtbar machen.
Änderungen für den Rissnachweis
  • Die Änderungen nach EN 1992-1-1, 2015-12 wurden eingearbeitet.

16.07.2018

Baustatik / 1.183

Diese Update korrigiert folgende Probleme:

  • Absturz beim Versuch eine Stütze zu berechnen.
  • Fehlende Graphik im Ausdruck des Daches.
  • Absturz beim Ausdruck von Faltwerken wenn Spannungen bei EC5 ausgewählt waren.

09.07.2018

Baustatik / 1.182

Diese Update korrigiert ein Problem das seid der letzten Version bei der Anzeige von Details von Einwirkungen im Dach auftritt.

06.07.2018

Baustatik / 1.181

Änderungen für alle Dokumente

  • Wenn die Meldungs-Ansicht vom Anwender geschlossen wurde, wird diese vom Programm erst wieder geöffnet wenn es neue Meldungen gibt.
  • Das Erzeugen eines neuen Objekts über die Tabellen-Ansicht konnte dazu führen, dass sofort die Meldungs-Ansicht mit einer Fehlermeldung aufgeht. Das passiert nun nicht mehr.
Änderungen für das Dach
  • Die Beschriftungen der Windlasten konnten sich in der Vergangenheit überlappen.
  • Die Positionierung der Maßketten wurde geändert um Überlappungen zu vermeiden.
  • Bestimmte Nachweis-Grafiken (Verhältnis, Durchbiegung) ignorierten bisher die Ergebnisdarstellungs-Optionen.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Das Mauswerkzeug zum Verschieben von Beschriftungen kann nun auch mehrere Beschriftungen gleichzeitig verschieben.
  • Während dem graphischen Erzeugen von Faltwerkselementen, Aussparungen, Flächenlagern, Stab-Einwirkungsflächen und diversen Einwirkungen werden Fehlermeldungen der provisorischen Objekte nun bis zu deren Fertigstellung unterdrückt.
  • Es ist nun rudimentär möglich, IFC-Dateien zu importieren. Importiert werden die Format IFC 2x3, IFC 4.0, IFC-XML und IFC-ZIP. Das Resultat des Imports sind zur Zeit noch Hilfslinien und Hilfspunkte. Die Konvertierung der IFC-Daten in echte Baustatik-Objekte ist aber für die Zukunft vorgesehen.
  • Die Bemessungsparameter haben ab sofort einen Kommentar, der in der Dokumenten-Ansicht und im Ausdruck erscheint.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Rahmen und Scheibe
  • Unter ungünstigen Umständen gab es eine "unschöne" Fehlermeldungen bei der Eingabe von Bemessungsgruppen. Statt dessen erfolgt nun eine verständliche Fehlermeldung.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Beim Export von Bewehrungsdaten als DXF-Isolinien wird nun auch die Schubbewehrung mit ausgegeben.
  • Die Darstellung der Lastsumme bei Streckenlager-Ersatztrapezlastergebnissen erfolgt nun immer in die tatsächliche Richtung. Bisher wurde die Darstellung wenn die Richtung identisch mit dem Verlauf des Streckenlagers war zur besseren Lesbarkeit in eine alternative Richtung gekippt, was zu Verwirrung führte.
  • Der Vektor der Lastsumme bei Ersatztrapezlasten wird nun zur besseren Sichtbarkeit mit derselben Strichstärke gezeichnet wie Auflagerkräfte an Einzellagern.
  • Es gibt nun ein Kommando zum graphischen Zweiteilen von FWE-Flächeneinwirkungen.
Änderungen für Faltwerk und Platte
  • Die Plausibilitätsprüfung für Flächenlager wurde erweitert.
  • Bei der Darstellungen von Flächenlagern gibt es nun eine Option um lineare Bettungsverläufe in den Eckpunkten zu beschriften.
Änderungen für Faltwerk und alle Rahmen
  • Es gibt nun ein Kommando zum graphischen Zweiteilen von Stab-Flächeneinwirkungen.
  • Es gibt nun ein Kommando zum 'schachbrettartigen' Aufteilen von Stab-Flächeneinwirkungen.
Änderungen für das Dach, Stütze, Faltwerk, Durchlaufträger
  • Der Kombinationsbeiwert Phi1 bei den Holznormen für die Einwirkungsart "Schnee unter 1000 m" war mit 0.5 anstatt 0.2 vorbelegt.
  • In der aussergewöhnlichen Bemessungssituation (inklusive Brand) wird die Leiteinwirkung mit Phi2 anstatt Phi1 berücksichtigt.
Änderungen für die Stütze
  • Die Möglichkeiten der Defintion von Betonquerschnitten wurde erweitert.
  • Ein vereinzelt auftretendes Problem mit dem Ausdruck von Isothermen wurde behoben.
  • Die Art der Reduzierung der Einwirkungen bei der Stahlbetonbrandbemessung kann festgelegt werden.
  • Das Programm stürzt nun nicht mehr ab, wenn in der Stütze Zug auftritt. Stattdessen erhält man eine Warnung, in welchen Lastfallgruppen die Stütze unter Zug steht. Bei der Knickbemessung werden diese Lastfallgruppen ignoriert.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Unter ungünstigen Umständen konnte ein Stahlquerschnitt fehlerhaft definiert werden, ohne dass dieser Zustand vom Programm sofort entdeckt wurde. Das führte dann später zu einem Programmabsturz bei der Berechnung. Das Programm gibt nun eine passende Fehlermeldung aus.
  • Die Sichtbarkeit von Maßketten bei Einzellasten wurde bisher von der Einstellung von Maßketten bei Streckenlasten übernommen. Ab sofort gibt es eine separate Option.
  • Es ist nun möglich die vertikale Maßkette für den Querschnitt abzuschalten.

05.06.2018

Baustatik / 1.180

Dieses Update korrigiert ein Performance-Problem. das seit der letzten Version unter ungünstigen Umständen auftreten kann.

04.06.2018

Baustatik / 1.179

Änderungen für die Stütze

  • Wenn man einen Navigationspunkte von einem Ergebnis anlegte und anschließend den Baustoff wechselte (z.B. von Stahl zu Holz), kam es beim Versuch den Navigationspunkt auszudrucken zu einem Programmfehler.
  • Der Lastimport in die Stütze ist nun auch aus Rahmen, Trägerrost, Scheibe und Faltwerk möglich.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Der Lastimport in den Durchlaufträger ist nun auch aus Rahmen und Trägerrost möglich.
Änderungen für das Fundament
  • Die Möglichkeiten zur Erhöhung der Tabellenwerte der zul. Spannungen wurden überarbeitet.
Änderungen für den Rissnachweis
  • Die Werte für fct,eff(t) werden nun nach DBV-242 feiner eingeteilt gesetzt.
Änderungen für das Faltwerk
  • Der Generator für Schutzbauten gemäß TWK 2017 wurde aktualisiert. Bei Deckenplatte, Fundamentplatte, erdberührten Wänden und Wänden ungeschützter Vorräume wird auf Wunsch mittels der Bewehrungsanordnung eine Mindestbewehrung von 0,18% innen bzw. 0,1% außen berücksichtigt; bei Schleusenwänden auch außen 0,18%. Der graphische Ausdruck erfolgt mit den Werten der erforderlichen Gesamtbewehrung, also Grundbewehrung plus der ermittelten Zulagebewehrung. Das Word-Dokument mit den Vorbemerkungen wurde auf den aktuellen Stand gebracht.
Änderungen für Rahmen und Faltwerk
  • Bei der Ergebnisdarstellung ist unter '4. Darzustellende Kurvenwerte' die Option "Zusätzlich Zwangspunkte beschriften" hinzugekommen, sodass sich Ergebnisse an Zwangspunkten von Stäben einfacher ablesen lassen.
Änderungen für das Dach
  • Bei der Berechnung der MinMax Auflagerkräfte aus Wind wurden nicht alle möglichen Kombinationen überprüft.

7.46 / Xmau

  • Ein Programmabsturz in Bezug auf Ringbalken wird nun verhindert.

15.05.2018

Baustatik / 1.178

Änderungen für das Faltwerk und die Platte

  • Es gab einen Absturz im Zusammenhang mit dem Fenster für die Durchstanznachweise für Wände. Der Fehler trat auf, wenn das Dokument einen Fehler enthielt und dann das Fenster für den Durchstanznachweis geschlossen wurde. Das Problem wurde behoben.

11.05.2018

Baustatik / 1.177

Neue Dokument-Typen

  • Die Baustatik enthält nun einen Dokument-Typen für Mauerwerksnachweise.
Änderungen für alle Dokumente
  • Die Tastaturkürzel Strg+C und Strg+V (Kopieren und Einfügen) funktionieren in der Tabellen-Ansicht zum Kopieren und Einfügen einzelner Texte. Natürlich können weiterhin auch ganze Objekte damit in die Zwischenablage oder nach Excel kopiert werden.
Änderungen für Scheibe und Faltwerk
  • Es gibt neue Objekt-Typen für die Durchführung von Mauerwerksnachweisen.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Beim Import von CAD-Daten werden nun auch die Beschriftungen mit importiert. Importierte Beschriftungen können unabhängig von ihren Layern unsichtbar gemacht werden.
  • Die Stärke der Farbdeckung kann nun für alle importieren CAD-Objekte eingestellt werden.
  • Bei den Faltwerkselementen kann man nun einen spezifischen Stahlverbrauch angeben. Dieser Wert wird für die Ausgabe der Stahlmenge in der Stückliste der Faltwerkselemente verwendet.
Änderungen für Rahmen und Faltwerk
    <
  • Beim Drucken sehr großer Dokumente mit vielen Stäben, bei denen Warnungen auftraten, konnte es zu einem Absturz kommen, wenn die Berechnung vor dem Drucken noch nicht durchgeführt worden war. Das tritt nicht länger auf.
Änderungen für den elastisch gebetteten Balken
  • Für die Berechnung des Balkens muss mindestens ein Lastfall die Einwirkungsart 'Ständig' haben. Ist das nicht der Fall, gibt das Programm nun eine verständliche Fehlermeldung aus.
Änderungen für das Fundament
  • Ein Problem beim Anlegen von Bewehrungsskizzen wurde behoben. Das Problem trat auf, wenn man alle zulässigen Durchmesser abschaltete.
Änderungen für die Stütze
  • Das Kriechen bei Holzstützen wurde überarbeitet
  • Die Interaktionsbeiwerte Alpha und Beta nach 6.41 EN 1993-1-1 6.2.9.1 können nun eingegeben werden.

09.04.2018

Baustatik / 1.176

Diese Version korrigiert einen Fehler im Lastgenerator der durch die Vorgängerversion verursacht wurde. (Einige der interaktiven Änderungen im Lastgenerator waren nicht mehr möglich.)

06.04.2018

Baustatik / 1.175

Änderungen für alle Dokumente

  • Externe Word-Dokumente konnten nicht in den Export nach Word (.docx) eingebettet werden wenn diese schreibgeschützt waren. Das geht ab sofort.
  • Externe Word-Dokumente werden in der Ausgabesteuerung nun standardmäßig mit ihrem Namen beschriftet.
  • Bisher führte das Kommando 'Dokument speichern unter' dazu, dass Lastweiterleitungen die aus diesem Dokument importierten so geändert wurden, dass sie stattdessen das Dokument mit dem neuen Namen verwendeten. Ab sofort hat das Kommando keinen Einfluss auf Lastweiterleitungen.
Änderungen für die Betonbemessung
  • Beim Import von Profilen mit Aussparungen, bzw. Löchern, wurden diese nicht berücksichtigt.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Die Möglichkeiten der Querkraftabminderung bei Stahlbetonträgern wurden erweitert.
  • Die Texte im Tabellenkopf der Fugenbemessung bei Stahlbeton waren teilweise etwas unglücklich gewählt.
Änderungen für Faltwerk und alle Rahmen
  • Beim Ausdruck der Spannungsnachweise der Stabzüge für BDK fällt die Spalte 'Instabil?' der Tabelle weg. Stattdessen kommt eine Meldung wie 'Stabzug für BDK 1 ist instabil in Nichtlin. Lfg 1.' in der entsprechenden Zeile der Tabelle.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen

02.03.2018

Baustatik / 1.174

Änderungen für das Fundament

  • Bei mehreren Stützen auf dem Fundament funktionierte der Ausdruck der Bewehrung in einigen Fällen nicht so wie gewünscht.

28.02.2018

Baustatik / 1.173

Neues Dokument

  • Die Baustatik enthält nun einen Dokument-Typ für Schubnachweise an Einzelquerschnitten.
Änderungen für alle Dokumente
  • Beim projektweiten Ausdruck wird das Inhaltsverzeichnis kompakter ausgedruckt, der Seitenumbruch für jedes Dokument entfällt. Das bezieht sich nur auf den direkten Ausdruck und die Erzeugung von PDF. Der Export nach Word, Excel und Bautext ist nicht betroffen.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Beim Kommando Faltwerkselement in zwei Elemente teilen kam es im Zusammenhang mit dem Vorhandensein von Verlegebereichen für andere Faltwerkselemente zu einem Fehler: Nach dem Kommando befanden sich dann zuviele Verlegebereiche auf einer Hälfte.
  • Die Detailergebnisse der Überlagerungen von Pressungen waren nicht korrekt, die normalen Ergebnisse schon.
Änderungen für den Lastgenerator
  • Beim Pultdach mit Höhensprung links am Dach scheiterte der Ausdruck, wenn zuvor die Dachform Satteldach und ein Höhensprung rechts am Dach ausgewählt war.

07.02.2018

Baustatik / 1.172

Diese Version korrigiert ein Problem das durch die Vorgängerversion hervorgerufen wurde. Bei der Vorgängerversion führte ein Aufruf der Listen von "allen" oder den "europäischen" Normen zu einem Programmabsturz. Das tritt nicht länger auf.

05.02.2018

Baustatik / 1.171

Änderungen für alle Dokumente

  • Der Ausdruck mit Word (.docx) wurde beschleunigt.
  • Beim Ausdruck mit Word (.docx) wird nun das 'Grafik-Format für Office-Dokumente' (Optionen - Einstellungen - Allgemeines - Druck-Export) berücksichtigt. Bisher wurden Grafiken immer als JPEG eingebettet.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und Rahmen
  • Wenn Navigationspunkte über den Generator erzeugt wurden, gab es danach eine Warnung, dass nicht für alle Objekte Darstellungseigenschaften hinterlegt wären. Das wurde behoben.
  • Beim Teilen von Faltwerkselementen in zwei Hälften wurden Sockel/Vertiefungen nicht automatisch der Hälfte zugeordnet, in der sie sich befanden.
  • Der Import von Dateien im DWG-Format ist nun auch möglich, wenn es sich um das neue DWG-2018 Format handelt.
Änderungen für Faltwerk und Platte
  • Beim Durchstanznachweis für Wand wurde die Meldung über fehlgeschlagene Nachweise dahingehend ergänzt ob es sich um den Nachweis mit vorhandenen oder erhöhter Längsbewehrung handelt.
Änderungen für die Stütze
  • In einigen Fällen wurde fälschlicherweis angegeben, dass die Querkraftbemessung nicht durchgeführt werden konnte.
Änderungen für die Betonbemessung
  • Der Plausibilitätstest wurde erweitert, sodass unzulässige schmale Profile erkannt werden bevor die Berechnung abstürzt.
Änderung für das Fundament Änderung für die ´Winkelstützmauer

Xmau / 7.41

  • Ein Programmfehler bei einer Dachneigung einer Giebelwand wurde korrigiert.

06.12.2017

Baustatik / 1.170

Dieses Update korrigiert ein Problem der gestern veröffentlichten Version 1.168. Das Problem äußert sich in verbleibenden Fragmenten der schematischen Darstellung von Elementen, sofern das Fenster zum Verschieben von Objekten mit 'Abbrechen' geschlossen wurde. Das Problem tritt nun nicht länger auf.

Baustatik / 1.169

  • Bei den Geometrie-Kommandos Verschieben, Spiegeln, Rotieren und Skalieren gibt es nun schon während der Eingabe der Transformationsparameter eine schematische Vorschau. In der Version 168 kam es dabei zu einem Fehler sich ein nicht ortsbezogenes Objekt in der Auswahl befand, also z.B. ein Material. Diese Version korrigiert dieses Problem.

05.12.2017

Baustatik / 1.168

Änderungen für alle Dokumente

  • Das Kommando "Version mit Kommentar speichern" ist nun auch über die Werkzeugleiste erreichbar. Das Kommando speichert eine Version, die später im Rahmen der Versionsverwaltung wieder geladen werden kann, auch wenn sich zwischenzeitlich weitere Änderungen am Dokument ergeben haben.
  • Der Datenaustausch mit Excel über die Zwischenablage ist nun für praktisch alle Objekte möglich.
  • Beim projektweiten 'Ausdruck' nach Word trat bisher ein Fehler auf wenn für mindestens eines der Dokumente keine Daten zur Ausgabe vorlagen.
Änderungen für das Faltwerk
  • Über das Kontextmenü der Streckenlager ist es nun möglich, diese in Wände zu konvertieren.
  • Im Kontextmenü von plattenartigen Faltwerkselementen gibt es nun ein Kommando zum Erzeugen von Wänden auf/unter allen Kanten der ausgewählten Platte(n).
  • Es gibt nun ein Kommando zum Erzeugen von Wänden entlang Kanten von plattenartigen Faltwerkselementen.
  • Mehr zum automatischen erzeugen von Wänden: Teil1, Teil2
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • In der Werkzeugleiste gibt es nun neben den Kommandos zum Anzeigen von Ergebnissen ein Kommando zum Ausblenden (und wieder Einblenden) von Ergebnissen.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Es gibt neue Kommandos zum graphischen Erzeugen von Streckenlagern bzw. Faltwerksanschlüssen entlang Kanten von Faltwerkselementen.
  • Bei der Berechnung des Eigengewichts von Wänden unter Streckenlagern im Rahmen der Lastweiterleitung kann nun die Fläche der Aussparungen in der Wand berücksichtigt werden.
  • Beim Export von Bewehrungsdaten als DWG lässt sich nun mehr Einfluss auf die Isolinien nehmen. Die Isolinien können aus der Grafik übernommen, manuell festgelegt oder automatisch generiert werden. Außerdem werden nun die Extremwerte jenseits der Isolinien beschriftet.
Änderungen für Faltwerk und Platte
  • Beim Stanzen nach EN 1922 wurde der Abstand des kritischen Rundschnittes bei Bodenplatten bisher mit 2.0*d angesetzt. Der neue Wert beträgt 1.0*d.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe, Durchlaufträger und Stütze
  • Auf dem Dialog des Lastimports gibt es nun einen horizontalen Trennstrich zwischen Dokument-Auswahl und Lastfall-Zuordnung.
Änderungen für Faltwerk, und Rahmen (außer Trägerrost)
  • Beim Skalieren von Lasten über die Lastfallverwaltung werden nun auch Imperfektionen berücksichtigt.
Änderungen für 2D-Rahmen und Scheibe
  • Die automatische Beschriftung von Achsen funktioniert im 2D-Rahmen und der Scheibe nun auch bei horizontalen Achsen wie erwartet.
Änderungen für die Stütze
  • Makros im Kommentar von Einzel- und Streckeneinwirkungen wurden fälschlicher Weise bisher nicht ausgewertet.
  • Neben der automatischen Berücksichtigung von Lastfallgruppen ist es nun auch möglich, Lastfallgruppen manuell festzulegen oder auf Basis der Automatik generieren zu lassen, um diese danach zu modifizieren.
Änderungen für die Spundwand
  • Die Neigung zwischen Geländepunkten wird jetzt nur noch gegen den Reibungswinkel der relevanten Bodenschichten geprüft.
Änderungen für den elastisch gebetteten Balken
  • Die Werte für die Betonüberdeckung oben/unten wurden bei der Bemessung vertauscht.
Änderung für den Durchlaufträger Neuer Dokument-Typ: Betonbemessung

Dieser Dokument-Typ ersetzt das alte Programm XBEM. Der Dokument-Typ ermöglich die Biegebemessung von beliebigen Betonprofilen. Mehr dazu: Betonbemessung

06.09.2017

Baustatik / 1.167

Allgemeine Änderungen

  • Beim Kommando 'In PDF drucken' wird jetzt die Einstellung 'Bildqualität, Speicherbedarf (nur JPEG)' aus Optionen - Allgemeines - Druck-Export berücksichtigt. Früher wurde 'Hoch' verwendet.
Änderungen für die Stütze
  • Die Bemessung von mehrgeschossigen Stahlstützen konnte in einigen Fällen nicht durchgeführt werden, wenn am Stützenkopf ein Moment wirkte.
  • Die Berechnung von mehrgeschossigen Stahlbetonstützen mit Brandeinwirkung dauerte in einigen Fällen unendlich lange.

Xmau / 7.43

  • Verschachtelte oder übereinander liegende Wandöffnungen innerhalb eines Geschosses sind nicht zulässig. Es erscheint eine entsprechende Fehlermeldung.
  • Die Druckausgabe der Grafiken wurde korrigiert und verbessert.

04.08.2017

Baustatik / 1.166

Allgemeine Änderungen

  • Beim "geschlossenen Ausdruck" werden die Inhaltsverzeichnis-Ebenen der Überschriften nun so angepasst, das man bei der Ausgabe in Word mit einem Inhaltsverzeichnis das nur eine Ebene umfasst eines erhält, in dem nur noch die Bezeichnungen der Dokumente aufgeführt sind. (Man kann natürlich auch weiterhin mehrere Ebenen mit ausgeben.)
  • Beim "geschlossenen Ausdruck" wird der Name des Dokumentes im Inhaltsverzeichnis durch eine Positionsbeschreibung, bzw. einen beliebigen Text erweitert. Dieser Text ist der Text aus dem Textfeld "Text1" der Dokument-Eigenschaften. Ist dort ein Text eingegeben, erscheint er nach dem Namen des Dokumentes im Inhaltsverzeichnis.
  • Ab sofort ist es nicht mehr möglich durch explizite Eingabe eines falschen Datei-Suffix 'nicht lesbare' Dateien zu erzeugen.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe, Durchlaufträger, Stütze und Fundament
  • Wenn eine Lastübernahme mittels Lastimport stattfindet, wird nun im Ausdruck der Eingabedaten dokumentiert aus welchen Quelldateien.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Auf dem Dialog der Bewehrungsanordnung gibt es nun eine Schaltfläche um einen Achsabstand in alle 8 Achsabstände zu übernehmen.
  • Auf dem Dialog der Bewehrungsanordnung kann man nun den Bewehrungsgehalt aus einer Liste gängiger Matten übernehmen, statt ihn von Hand einzutippen.
Änderungen für Faltwerk und alle Rahmen
  • Es gibt nun die Möglichkeit Zwangspunkte auf Stäben anzugeben, also Stellen an denen man zwingend Ergebnisse erhält.

11.07.2017

Baustatik / 1.165

Änderungen für das Dach

  • Die Schneeanteile von Einzellasten wurden bei der Bemessung nicht berücksichtigt, falls der Schneegrundwert mit 0.0 definiert war.

07.07.2017

Baustatik / 1.164

Änderungen für alle Programme

  • Die Baustatik Software aktualisiert die Lizenzen nun auch automatisch wenn es sich bei der vorliegenden Lizenz um eine Kaufversion handelt.
  • In der Ausgabesteuerung kam es beim Rechtsklick auf ein Element um nur dieses zu Drucken zu einem Fehler, wenn man das Element mit der Maus verfehlte.
  • Beim Ändern der Norm wird nun eine automatische Sicherung angelegt, damit man in der Lage ist zum Zustand davor zurückzukehren. (Dies gilt nicht, wenn man das alte Dateiformat ohne Versionen erzwungen hat.)
  • Im Dialog der Versionskontrolle werden nicht mehr benötigte Versionen nicht mehr sofort beim drücken auf "Entfernen" gelöscht, sondern erst wenn man den Dialog mit "Ok" schließt. Man kann also mit "Abbrechen" das versehentliche Löschen von Versionen noch abwenden.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Beim Ausdruck der Bemessungsparameter wurde bei Alu, Glas und Stahl teilweise die Erhöhung bzw. Abminderung der zulässigen Spannungen nicht automatisch dokumentiert.
  • Im Dialog der Bemessungsergebnisse wurden fälschlicherweise auch bei Glas BDK-Stabzüge angeboten. Diese wurden entfernt.
  • Die Normalkraft wurde bei EN 1992-1 bei der Berechnung von Vedc,min nicht korrekt berücksichtigt.

15.05.2017

Baustatik / 1.163

Diese Version beseitigt das Problem, wegen dem im Ausdruck bei nicht ausgewählten Eigenschaften der Text "Nichts ausgewählt" erschien.

10.05.2017

Baustatik / 1.162

  • Die manuelle Eingabe von Lastfallgruppen im Fundament war in einigen Fällen nicht mehr möglich. Dieses Update korrigiert das Problem.

08.05.2017

Baustatik / 1.161

Änderungen für alle Programme

  • Beim Dialog 'Projekt geschlossen Ausdrucken' ist es nun möglich, mehr als einen Eintrag auszuwählen und zu verschieben.
  • Außerdem kann man nun dort alle Einträge per Strg-A oder Kontextmenü auswählen.
  • Die Projekt-Ansicht kann nun auch gemäß der Reihenfolge beim geschlossenen Ausdruck sortiert werden. (Bei der Verwendung von Unterordnern kann es zu Abweichungen kommen)
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Änderungen am Navigationspunkt Set-Generator:
  • Die Reihenfolge der Sätze nun per Drag & Drop nachträglich geändert werden.
  • Die Liste der Sätze hat nun ein Kontextmenü, das mit der rechten Maustaste eingeblendet wird.
  • Der Baum der Sichtbarkeiten hat nun ein Kontextmenü, das mit der rechten Maustaste eingeblendet wird.
  • Sichtbarkeits-Einstellungen können nun, unabhängig vom Set, gespeichert und geladen werden. Dadurch kann man die Einstellungen wiederverwenden und zwischen Sichtbarkeits-Ansicht und Navigationspunkt Set-Generator austauschen.
  • Nachdem man ein Ergebnis ausgewählt hat, wird beim entsprechenden Objekt automatisch 'Sichtbar', sowie 'Ergebnisse anzeigen' eingeschaltet.
Änderungen für Platte und Faltwerk
  • Wenn ein Durchstanznachweis nicht erbracht werden konnte erscheint nun zusätzlich zur Anzeige im Ausdruck auch eine Meldung in der Meldungs-Ansicht.
Änderungen für die Stabwerke
  • Bei der Berechnung von SummeTau der Holzspannungen nach EN 1995 wurde der Wert von kcr nicht berücksichtigt. Bei den Verhältniswerten schon.
Änderungen für Platte, Scheibe und 2d-Rahmen
  • Die Vorlage der Ausgabesteuerung enthält nun standardmäßig auch ein Element für lokale Auflagerkräfte, das bei Bedarf nur noch eingeschaltet werden muss.
Änderungen für das Dach
  • Bei Dächern ohne rechte Seite wurde in der Systemgrafik durch Beschriftungen Platz verschenkt.
Änderungen für den Rissbreitennachweis
  • Der modifizierte Durchmesser wurde in einigen Fällen falsch berechnet. Dies führte zu einer etwas zu geringen Mindestbewehrung.
Änderungen für die Stütze Änderungen für das Fundament
  • Bei der Lastweiterleitung ins Fundament wurden Gesamtbelastungen fälschlicher Weise als ständigen Belastungen importiert. Dies führte zu falschen Werten für die angesetzte zulässige klaffende Fuge.

Xvos / 7.29

  • Ein Absturz bei fehlender Aussparung und geforderter Ausgabe wird verhindert.

05.04.2017

Baustatik / 1.160

Änderungen für das Fundament

  • In Fällen, in denen das Programm entscheidet, keine Schubbewehrung ermitteln zu müssen, kann trotzdem eine Schubbemessung angefordert werden. Dieser Schalter ist in Zukunft standardmäßig aktiv.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • In der außergewöhnlichen Kombination nach EN 1991-1-1 wurden die Materialsicherheitsbeiwerte teilweise nicht korrekt gesetzt.

04.04.2017

Baustatik / 1.159

Änderungen für alle Programme

  • Das Entfernen nicht mehr benötigter Dokument-Versionen in der Versionskontrolle geht jetzt viel schneller.
  • Es konnte keine Lastweiterleitung erzeugt werden wenn das Ziel eine neue Alu- oder Glas-Norm verwendete.
  • Während man bisher nur eine Tabelle von Knotenkoordinaten über die Zwischenablage nach Excel kopieren konnte, funktioniert das nun für Tabellen beliebiger Objekte. ( https://blogs.die.de/tw/post/So-kopiert-man-Eingabedaten-nach-Excel )
  • Wenn mehrere Objekte mit einem Eigenschaften-Dialog bearbeitet werden, sieht man nun in der Titelleiste wieviele das sind.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Wenn in Windows eine vergrößerte Anzeige eingestellt war, wurde die beim Öffnen der Parallelprojektions-Ansicht oder der Echtansicht für die Baustatik Software auf 100% zurückgesetzt. Das passiert nun nicht mehr.
Änderungen für Faltwerk und Platte
  • Die Ergebnisse wurden nicht automatisch verworfen wenn man bei einem Unterzug die Eigenschaften eines benutzerdefinierten Exzenters änderte.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Die Tabelle der Holznachweise (EC5) war, sofern negative Verformungen berücksichtigt werden sollten, zu breit für eine DIN A4 Seite.
Änderungen für Stütze
  • Bei Zugstützen aus Beton, die zusätzlich mit einer Brandlast über Eck belastet sind, berechnete das Programm leider unrealistisch hohe Bewehrungsergebnisse.
Änderungen für das Dach
  • Beim Export nach VCmaster war die Tabelle der Windbelastung etwas zu breit.

07.03.2017

Baustatik / 1.158

Änderungen für alle Programme

  • Die Projekt-Ansicht lässt sich nun wahlweise aufsteigend oder Absteigend nach Name, Dokument-Typ, Datum oder Dateigröße sortieren.
  • Die automatische Sicherung vorm Rechnen lässt sich unter Optionen - Einstellungen - Allgemeines - Programmstart deaktivieren.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen Änderungen für Faltwerk und Platte
  • Bei Durchstanznachweisen an dafür ungeeigneten Stellen konnte es zu einem Programmfehler kommen.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Beim Lastimport von Streckeneinwirkungen kann man ab sofort eine vom Streckenlager abweichende Länge erzwingen.
  • Beim Lastimport kann man nun Einfügeposition, Rotation und Länge einer Streckeneinwirkung in der Grafik auswählen.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Die Abminderung von Einzellasten beim Schubnachweis nach EN 1995 wurde überarbeitet.
  • Der Bemessungswert der Querkraft wird nun nach EN 1992-1-1 6.2.1 (8) bei direkter Lagerung über dem Auflager von Auflagerrand zu Auflagerrand linear geführt.
Änderungen für das Fundament Änderungen für die Stütze
  • Es kam zu einem Programmfehler, wenn man versuchte einen Ausdruck für eine Beton-Stütze zu erzeugen, bei der das System bei Berechnung nach Theorie 2. Ordnung für mindestens eine Lastfallgruppe instabil war.

02.02.2017

Baustatik / 1.157

Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen

  • Es werden nun auch EC9 (Aluminium) sowie die aktuellen Glasbaunormen unterstützt.
  • Bei der automatischen Ermittlung der relevanten Kombinationen aus Lastfall und Skalar für die Berechnung nach Zustand 2 war es möglich, das Fälle entstanden, bei denen in einer Gruppe ausschließlich Lastfälle mit dem Beiwert '0' enthalten waren. In solchen Fällen kam es zu einem Absturz. Ab diesem Update werden keine Gruppen mehr erzeugt, bei denen das der Fall ist.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Es wird nun auch der EC9 (Aluminium) unterstützt.
  • Werden zulässige Werte überschritten, wird zusätzlich zum Hinweis im Ausdruck und zur graphischen Darstellung nun auch eine Meldung im Meldungsfenster ausgegeben.
  • Es wird nun überprüft, ob eine Aussparung aufgrund ihrer Geometrie innerhalb der Platte liegt. Dies ist unzulässig.
Änderungen für alle Programme
  • Die Materialdatenbank wurde um die Brettschichthölzer nach EN 14080:2013 ergänzt.
Änderungen für den Rissnachweis
  • Im Ausdruck wurde die Angabe der Tage für die untere Lage falsch ausgewiesen. Die Berechnung selber war korrekt.

Xmau / 7.43

  • Bei Wänden mit freiem Rand am Wandkopf war die Berechnung einer Fuge insbesondere bei Einzel- und kurzen Linienlasten unrealistisch. Es wird keine Fuge mehr angenommen.

12.01.2017

Baustatik / 1.156

Änderungen für Platte und Faltwerk

  • Beim Durchstanznachweis für Wände gab es einen Absturz statt einer Fehlermeldung, wenn der ausgewählte Punkt mehr als 2 Wände enthielt. Jetzt gibt es eine normale Fehlermeldung.
  • Wenn bei einer Faltwerkselement-Streckeneinwirkung Anfangs- und Endknoten identisch waren, gab es einen Absturz. Jetzt gibt es eine normale Fehlermeldung.