Update-Protokoll

Das Update-Protokoll

Hier finden Sie das Protokoll über Updates unserer Programme in der jüngeren Vergangenheit.


09.06.2022

Baustatik / 1.260

Änderungen für den elastisch gebetteten Balken

  • Beim Erzeugen von Einwirkungen über die Dokumenten-Ansicht wird nun initial der Lastfall ausgewählt, in dessen Ast man geklickt hatte.
Änderungen für die Stütze
  • In der letzten Version hat sich ein Fehler in die Behandlung von Kled eingeschlichen. Dieser wurde behoben.

03.06.2022

Baustatik / 1.259

Allgemeine Änderungen

  • In der Ausgabesteuerung gibt es bei diversen Elementen eine Kategorie 'Einschränkungen', wo man eine Objektliste aufklappen kann. Diese Liste befand sich manchmal teilweise außerhalb des Bildschirms, das sollte nun nicht mehr passieren.
  • Die Berechnung des sk-Wertes erfolgt rein nach Norm, also basierend auf Höhe und Schneelastzonen. Einige Gemeinden haben aber abweichende Regelungen. Eine solche Gemeinde ist München. Für die LH München wird nun immer der von der Lokalbaukommission geforderte Wert von 1.15 geliefert, unabhängig von den normalen Parametern.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Beim Aufteilen von Flächenlasten gibt es nun die zusätzliche Option, in diesem Zuge eine nichtlineare Lastverteilung vorzunehmen, beispielsweise zum Rand hin quadratische ansteigende Windlast. Die Lastverteilung wird mittels einer Formel angegeben. Ein Beispiel dazu findet sich in der Hilfe.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Teilweise wurden bei der Anzeige von Faltwerkselement-Ergebnissen entgegen der eingestellten Optionen einzelne Werte nicht beschriftet.
  • Beim Netzgenerator konnte es zu einem Problem mit der automatischen Erkennung der Verbindung von Faltwerkselementen kommen, wenn lange Kanten fast, aber nicht genau parallel zu anderen Kanten waren.
  • Zur Kontrolle der Flächenlager gibt es nun ein Pseudo-Ergebnis 'Bettung' auf dem Dialog der Lastfall-Ergebnisse.
  • Ersatztrapez-Ergebnissen von Streckenlagern konnten bisher schon als Lastsumme, Trapezlast, Lastsumme und Trapezlast oder Rechtecklast angezeigt werden. Neu ist die Option 'Lastsumme und Rechtecklast'.
  • Gevoutete Stahlbeton-Unterzüge wurden in der Parallelprojektions-Ansicht teilweise mit falscher Achse dargestellt.
Änderungen für Faltwerk und alle Rahmen
  • Es gibt nun ein Kommando, um die von einer Stab-Einwirkungsfläche referenzierten Stäbe und Faltwerkselemente auszuwählen. (Das können entweder die belasteten, oder die von der Belastung ausgeschlossenen Objekte sein, je nach Einstellung.)
  • Der Dialog zum Anzeigen der an der Stab-Einwirkungsfläche beteiligten Objekte wurde erweitert. Man kann nun die belasteten Stäbe in die Auswahl übernehmen oder die zu belastenden Stäbe in der Grafik auswählen.
Änderungen für die Stütze
  • Beim Versuch einen Brandnachweis für Stahl zu führen, wobei der Querschnitt kein Doppel-T Profil war, kam es zu einem Absturz. Stattdessen erhält man nun eine Fehlermeldung, dass derzeit kein Brandnachweis für andere Profile geführt werden kann.
  • Bei der Ausgabe der Querschnitt-Grafiken wird nun das globale Koordinatensystem mit angezeigt.
  • Der Nachweis von Holzstützen wurde überarbeitet.
Änderungen für den Stahl-/Alu-Profil-Editor
  • Der Dokumenttyp wurde von 'Stahlprofil' in 'Stahl-/Alu-Profil' umbenannt, da spezielle Aluprofile an Bedeutung gewonnen haben. Zu finden sind diese Profile im Faltwerk und Durchlaufträger nun unter 'Benutzerdefinierte Stahl-/Alu-Profile', statt früher 'beliebiges Schweissprofil'.
  • Beim Import von DWG werden jetzt ggf. mehr Hilfspunkte erzeugt.
  • In der Sichtbarkeits-Ansicht gab es neue Optionen um bei den Blechen die Achsen und Umrisse ein- und ausblenden zu können.
Änderungen für Stahl-/Alu-Nachweise
  • Der Dokumenttyp wurde von 'Stahlnachweise' in 'Stahl-/Alu-Nachweise' umbenannt.
Änderungen für die Stahlbeton Einzelnachweise
  • Bei Konsolen wurde die Berechnung der Druckstrebenneigung überarbeitet.
Änderungen für die Spundwand
  • Beim 'Sofortbild'-Ausdruck wurden die Ergebnisse nicht mit ausgegeben.

26.04.2022

Baustatik / 1.258

Allgemeine Änderungen

  • Das Stahlprofil GW 250x30 war in der Tabelle falsch einsortiert, sodass es bei der automatischen Bemessung zu einem unwirtschaftlichen Querschnittsvorschlag kommen konnte.
Änderungen für den Mauerwerksnachweis
  • Bei Wänden im Obergeschoss wurde der Beiwert Phi1 nicht korrekt ermittelt.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Durchlaufträger
  • Bei Berechnungen im Zustand 2 wurde die Kriechzahl (und somit der Einfluss des Kriechens) in einigen Fällen nicht berücksichtigt.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Bei den Bemessungsdetails für Faltwerkelemente aus Holz wurden die bei nx,ed, mx,ed, ny,ed und my,ed angegebenen Einheiten korrigiert.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • In der Ausgabesteuerung konnte man bisher schon die Ausgabe der Ergebnisse auf ausgesuchte Objekte einschränken. Bisher konnte man die gewünschten Objekte anhand vom Namen auswählen, oder mit der Maus in der Grafik abgreifen. Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, die Objekte aus der aktuellen Auswahl zu übernehmen.
  • Die Ergebnisdarstellungs-Option Extremwerte (pro Gruppe) anzeigen, definiert 'Gruppen' jetzt praxisnäher als vorher. Bisher wurde das lokale Koordinatensystem bei der Gruppenbildung herangezogen. Das hat sich als unbefriedigendes Kriterium herausgestellt. Stattdessen müssen Objekte nun derselben Position zugeordnet sein, um eine Gruppe zu bilden. (Bei Stäben und Unterzügen müssen wie bisher zudem die Querschnitte gleich sein.)
  • Es gibt ein neues Beispiel-Makro: Es kopiert die Lastfall-Ergebnisse von Einzellagern zusammen mit den Knotenkoordinaten in die Zwischenablage, sodass diese z.B. mit Excel weiterverarbeitet werden können.
Änderungen für die Spundwand
  • Wenn es sich um eine Trägerbohlwand handelte, wurde der Erddruck in der Grafik fälschlicher Weise mit [kN/m²] beschriftet, obwohl es [kN/m] hätte heißen müssen. Die Einheit im tabellarischen Ausdruck war richtig.
  • Die Einheiten der Einwirkungen q1 und q2 waren versehentlich als [kNm/m²] angegeben, obwohl es natürlich [kN/m²] richtig ist.
  • Bei Trägerbohlwänden wurde kein Rammtiefenzuschlag berechnet.
Änderungen für den Lastgenerator
  • Bisher konnte man den Ausdruck entweder nur für Lastfall 1 oder nur Lastfall 2 durchführen. Nun kann man in der Ausgabesteuerung wählen welche Lastfälle ausgedruckt werden sollen. Die Einstellung auf dem Eigenschaften-Dialog hat keine Auswirkung mehr auf den Ausdruck, sondern schaltet nur das aktuell auf dem Bildschirm angezeigte Ergebnis um.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Bei der Durchlaufträger-Schnelleingabe von Holzbalkendecken wurden die Einheiten fälschlicher weise trotzdem mit [kN/m] statt [kN/m²] beschriftet. Im Ausdruck war die Einheit korrekt.


Ältere Updates anzeigen