Updates

Das Update-Protokoll

Hier finden Sie das Protokoll über Updates unserer Programme in der Vergangenheit.

17.11.2020

Baustatik / 1.231

Allgemeine Änderungen

  • Das Umbenennen von Projekteinträgenüber die Projekt-Ansicht war fehlerhaft. Änderungen wurden weiter unter dem alten Dateinamen gespeichert.

10.11.2020

Baustatik / 1.230

Korrigiert ein Problem mit dem Eigenschaften-Fenster des Rissnachweises.

09.11.2020

Baustatik / 1.229

Allgemeine Änderungen

  • Die Beschränkung der Größe der PDF-Ausgabe auf 1,20m x 1,20m wurde aufgehoben. Wenn aufgrund der Kombination von Grafik-Auflösung und verfügbarem Arbeitsspeicher kein PDF erzeugt werden konnte, erhält man eine Fehlermeldung.
  • Wenn nicht wie standardmäßig das komprimierte Dateiformat verwendet wurde, hatte das Kommando 'Speichern unter' fälschlicher Weise zur Folge, dass die ursprüngliche Datei umbenannt wurde.
Änderungen für Faltwerk und Platte
  • Ein Rechenfehler beim Durchstanznachweis wurde behoben. Das Integral über den Kurvenabschnitt wurde zu groß berechnet wenn Anfang und Ende des Integrals im Inneren desselben FE-Elements lagen.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Bei der Bewehrungsanordnung und dem Verlegebereich für Faltwerkselemente können nun auch die in Österreich gängigen Matten BSTG und ÖMAT ausgewählt werden.
  • Die Beschriftung von Streckenlagern, Stahlbeton-Unterzügen und Unterzügen aus Stahl oder Holz kann man nun, wie schon bei Stäben, relativ zur Länge positionieren. Also z.B. 0 am Anfang, 0,5 in der Mitte oder 1 am Ende.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe und alle Rahmen
  • Der Maßstab der Grafik lässt sich nun auch als Zahlenwert ablesen und einstellen.
  • Erfolgt die Beschriftung einer Voute parallel zu einem Stab, bzw. (Stahlbeton-)Unterzug, werden die Querschnitts-Bezeichnungen nun so angeordnet, dass die Verlaufsrichtung passt. Früher war die Reihenfolge immer zuerst der Querschnitt am Anfangsknoten, dann der am Endknoten. Das war irreführend wenn sich der Anfangsknoten rechts vom Endknoten befand.
  • Der Dialog zum Bearbeiten mehrerer Navigationspunkte der Ausgabesteuerung sortierte die Eigenschaften alphabetisch statt systematisch.
Änderungen für die Stütze
  • Die Einheiten der Kmod-Werte beim Brandnachweis nach EC5 waren falsch. Dies hatte keinen Einfluss auf die Ergebnisse.
  • Die Formeln zur Berechnung der Kmod-Werte beim Brandnachweis nach EC5 lieferten noch die Ergebnisse nach DIN 4102.


Ältere Updates anzeigen