Unterstützte Normen

BetonBetonNameLandAktuelle Norm
BetonDIN EN 1992-1-1DAktuell
BetonÖNORM EN 1992-1-1AAktuell
BetonUNI EN 1992-1-1IAktuell
BetonSIA 262SAktuell
BetonDIN 1045-88D
BetonDIN 1045-01D
BetonDIN V ENV 1992, EC2D
BetonÖNORM B4700D
 
BetonStahlNameLandAktuelle Norm
BetonDIN EN 1993-1-1DAktuell
BetonÖNORM EN 1993-1-1AAktuell
BetonUNI EN 1993-1-1IAktuell
BetonDIN 18800-81D
BetonDIN 18800-90D
 
BetonAluminiumNameLandAktuelle Norm
BetonDIN EN 1999-1-1DAktuell
BetonÖNORM EN 1999-1-1AAktuell
BetonUNI EN 1999-1-1IAktuell
BetonDIN 4113D
 
BetonHolzNameLandAktuelle Norm
BetonDIN EN 1995-1-1DAktuell
BetonÖNORM EN 1995-1-1AAktuell
BetonUNI EN 1995-1-1IAktuell
BetonSIA 164SAktuell
BetonDIN 1052D
BetonDIN 1052-A1D
BetonDIN 1052-08D
 
BetonGlasNameLandAktuelle Norm
BetonDIN 18008-1DAktuell
BetonÖNORM B3716AAktuell
BetonCNR-DT-210IAktuell
BetonGlasD

Die Platte verwendet unsere Programmoberfläche Baustatik mit allen entsprechenden Funktionen. Dazu gehören vielfältige Import- und Exportmöglichkeiten, mehrere Arten der textuellen und graphischen Eingabe sowie ein umfangreiches Paket an Visualisierungswerkzeugen sowohl für die Eingabewerte als auch für die Ergebnisse.

Mehr zur Baustatik » Demo ausprobieren »

Die wichtigsten Funktionen in der Übersicht

Ein- und Ausgabemöglichkeiten

  • CAD-typische graphische Konstruktionswerkzeuge
  • Tabellarische Eingabe
  • Umfangreiche Möglichkeiten der Visualisierung
  • Datenübernahme aus CAD-Systemen
  • Export des Systems und der Bemessungsergebnisse in CAD-Systeme

Besondere Darstellungsfunktionen

  • Animation der Berechnungsergebnisse
  • Vom FEM-Netz unabhängige Darstellung der Ergebnisse

Grundrisse und Querschnitte

  • Beliebige polygonale Grundrisse mit polygonalen Aussparungen
  • Erweiterbare Querschnitts-Bibliothek
  • Zusammengesetzte Querschnitte
  • Frei definierbare Querschnitte

Normen und Materialien

  • Berücksichtigung unterschiedlicher Normen innerhalb einer Position
  • Erweiterbare Material-Bibliothek

Berechnungen

  • Lineare und nichtlineare Berechnungen
  • Ausschluss von Lagerfedern
  • Vollautomatische und normgerechte Überlagerungsbildung
  • Gleichzeitige Berechnung unabhängiger Teilsysteme

Besondere Platten-Eigenschaften

  • Berechnung drillsteifer und drillweicher Platten
  • Berücksichtigung orthotroper Flächeneigenschaften
  • Vollautomatischer Netzgenerator
  • Optimierte hybride Finite Elemente nach Mindlin und Kirchhoff
  • Unterschiedliche Plattenstärken und Bettungen
  • Linear verlaufende Dicken der Finiten Elemente

Lagerungsmöglichkeiten

  • Frei definierbare Lagerungsbedingungen
  • Liniengelenke mit elastischen Einspanngraden für Querkräfte und Momente
  • Optionale Berechnung der Federsteifigkeiten von Lagern
  • Integrierte Unterzüge

Nachweise

  • Ermittlung der Biegebewehrung und Schubbewehrung bei Stahlbeton
  • Spannungsnachweise bei Glas, Aluminium und Stahl
  • Nichtlineare Durchbiegungsberechnungen im gerissenen Zustand (Zustand II)
  • Fugenbemessung nach EN 1992-1
  • Rissnachweise nach EN 1992-1
  • Durchstanznachweise nach EN 1992-1

Vorgesehene Einwirkungen

  • Automatische Lastübernahme aus anderen Baustatik-Dokumenten
  • Automatische Lastweiterleitung in andere Baustatik-Dokumente
  • Eigengewicht automatisch
  • Punktlasten
  • Linienlasten und Trapezlasten
  • Flächenlasten
  • Generator für Fahrzeugbewegungen
  • Temperatureinwirkungen
  • Stützensenkungen

Der allgemeine Programmumfang entspricht dem des Faltwerks. Die Eingabe ist aber deutlich einfacher, da sie rein zweidimensional erfolgt und alle stabbezogenen Elemente aus der Oberfläche entfernt wurden.

Komplette Beschreibung »

FEM-Platte: Erdgeschossdecke FEM-Platte: Schnittgrößen nach Theorie 1. Ordnung

Beispiel-Videos zum Thema

Lastweiterleitung von Platte zu PlatteBaustoff von Streckenlager oder Stütze visualisieren Webinar-Aufzeichnung: Schnellübersicht zu Von Platte zum FaltwerkVon 2D nach 3DBIM mit Strakon und der BaustatikOptionen der ErgebnisdarstellungKurze Einführung in die DarstellungsoptionenSo definieren Sie eine einfache PlatteFaltwerkselemente verschmelzenNavigationspunkte bearbeitenDarstellungsmöglichkeiten der ErsatztrapetzlastSo verwenden Sie die Einfügeposition beim CAD-ImportNavigation mit der Weiterleitungs-AnsichtArt der Ergebnisdarstellung schnell umschaltenSo schränken Sie auswählbare Objekte in der Baustatik einExport des AS-Protokolls nach WordAussparung graphisch erzeugenSo verwenden Sie Ergebnislinien in der Baustatik Optionen für die Darstellung von FlächenergebnissenTrick für die Lastweiterleitung in der Baustatik: Wandparameter festlegenVon 2D nach 3DBewehrung für Berechnung im Zustand II verlegenSo legen Sie Ergebnisslinien an Höhenkoten anSo definieren Sie Verbindungen die nicht biegesteif sindBeliebige Schnitte durch Ergebnisse legenAbzugslast für Stanznachweis automatisch ermittelnDurchstanznachweise im SystemOptionen der Ergebnisdarstellung in der BaustatikLastfall-Anzeige mit Ergebnissen synchronisierenSo verwenden Sie BrettsperrholzAchsen definierenFahrzeug-Fahrspuren als Belastung aufbringenBewehrungsmengen im Radius um einen Punkt ermittelnSo führt man einen DurchstanznachweisErgebnisse an interessanten Stellen erzwingenLastbilder mit SLW-LastenDer NetzgeneratorDefinition eines Faltwerks
FEM-Platte: Globale Verformungen FEM-Platte: Deckeneinspannung FEM-Platte: Decke FEM-Platte: Bodenplatte