Verformungsberechnungen

Bei Berechnungen nach Th.1. Ordnung werden die Verformungen für jeden Lastfall inklusive der erforderlichen Beiwerte getrennt ermittelt und danach überlagert.
Bei Berechnungen nach Th.2. Ordnung werden die Verformungen für jede vorhandene Lastfallgruppe direkt berechnet, da hier eine Überlagerung nicht möglich ist.
Die Anfangsverformungen und die Endverformungen werden getrennt voneinander ermittelt.

Anfangsverformungen

Seltene (charakteristische) Bemessungssituationen:

ständigen Einwirkungen: wG,inst = wG

veränderlichen Einwirkungen

  • Leiteinwirkung : wQ,1,inst = wQ,1
  • Weitere veränderliche Einwirkungen : wQ,i,inst = wQ,i * ψ0,i

gesamte Anfangsverformung: w,inst = wG,inst + wQ,1,inst + ΣwQ,i,inst

Quasi-ständige Bemessungssituationen:

ständigen Einwirkungen: wG,inst = wG

alle veränderliche Einwirkungen: wQ,i,inst = wQ,i * ψ2,i

gesamte Anfangsverformung: w,inst = wG,inst + ΣwQ,i,inst

Endverformungen

Seltene (charakteristische) Bemessungssituationen:

ständigen Einwirkungen: wG,fin = wG,inst * (1 + k,def)

veränderlichen Einwirkungen

  • Leiteinwirkung : wQ,1,fin = wQ,1,inst *(1 + ψ2,1*k,def)
  • Weitere veränderliche Einwirkungen : wQ,i,fin = wQ,i,inst * (ψ0,i + ψ2,i*k,def)

gesamte Anfangsverformung: w,fin = wG,fin + wQ,1,fin + ΣwQ,i,fin

Quasi-ständige Bemessungssituationen:

ständigen Einwirkungen: wG,fin = wG,inst * (1 + k,def)

alle veränderliche Einwirkungen: wQ,i,fin = wQ,i,inst * ψ2,i * (1 + k,def)

gesamte Anfangsverformung: w,fin = wG,fin + ΣwQ,i,fin


© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum