Einleitung

Stahlprofileditor

Mit dem Stahlprofileditor können sie beliebige Profile aus Stahl selber definieren. Die Profile sind aus einzelnen miteinander verschweißten Blechen zusammengesetzt. Die Bleche werden durch ihren Anfangsknoten und Endknoten definiert. Das Programm berechnet auch Profile aus mehreren nicht zusammenhängenden Einzelteilen. Das Profil kann sich aus beliebig vielen Zellen zusammensetzen.
Die in diesem Editor definierten Profile können im Faltwerksprogramm als Stabquerschnitt oderUnterzugquerschnitte verwendet. Auch für diese Profile wird ein Spannungsnachweis durchgeführt.

Stahlnachweise

Mit dem Modul Stahlnachweise werden ebenfalls Profile aus Stahl definieren. Die Profildefinition erfolgt analog zu dem obigen Stahlprofileditor.
Zusätzlich können beliebig viele Sätze von Bemessungsschnittgrößen angegeben werden. Die Stahlnachweise werden für jeden Satz von Bemessungsschnittgrößen getrennt geführt.
Die in diesem Editor definierten Profile können im Faltwerksprogramm als Stabquerschnitt oderUnterzugquerschnitte verwendet. Es werden folgende Ergebnisse berechnet:
  • Gesamtfläche A, Profilgewicht und Oberfläche
  • Schwerpunktlage ys und zs
  • Trägheitsmomente Iy, Iz und Iyz
  • Hauptachsenneigung Alpha
  • Hauptachsenkoordinaten
  • Trägheitsmomente bezogen auf die Hauptachsen
  • Widerstandsmomente
  • Trägheitsradien
  • Torsionsträgheitsmoment
  • Schubmittelpunktslage
  • Wölbwiderstand
  • Statische Momente
  • Orientierung des Schubflusses
  • Wölbordinaten bezogen auf den Schubmittelpunkt
  • Querschnittstrecken ry und rz nach Petersen
  • Normalspannungen infolge Normalkraft N, Biegemomente My und Mz sowie Wölbbimoment Mw
  • Schubspannungen infolge Vy und Vz, Primäre Torsion Mtp und Sekundäre Torsion Mts
  • Vergleichsspannungen