Spannbettvorspannung

Im Spannbett wird die volle Vorspannkraft noch von den Ankerblöcken aufgenommen.
Nach dem Lösen der Verankerung führt die Vorspannung zu einer Stauchung und bei ausmittiger Spanngliedlage zu einer Krümmung des Spannbetonträgers und damit zu einer Verkleinerung bzw. Änderung der vollen Vorspannkraft.
Jedem vorgespannten Bewehrungsstrang wird ein Lastfall Vorspannung zugeordnet.
Bei mehreren Spannsträngen beeinflussen diese sich auch gegenseitig.
Der Spannungsverlust der vollen Vorspannung wird mit Hilfe des sogenannten Steifigkeitsbeiwertes Alfa berechnet.
Bei mehreren Spannsträngen entsteht infolge gegenseitiger Abhängigkeit eine „Alfa-Matrix“.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum