Einzeleinwirkung beliebig

Dieser Dialog erscheint, wenn Sie den Befehl Erzeugen- Einzeleinwirkung- beliebig- rechts anwählen.
Die erste Bodenschicht gilt immer ab Oberkante Gelände. Die Schichthöhe dieser Schicht gilt vom höchsten Geländepolygonpunkt bis zur nächsten Bodenschicht.
Einzeleinwirkung beliebig
Auf diesem Dialog definieren Sie Einzeleinwirkungen, die eine beliebige Position und Höhenlage haben.
Auf der rechten Seite des Dialogs befindet sich in der ersten und letzten Zeile je eine Befehlsschaltfläche. Diese sind nur aktiv, wenn mehr als 5 Einzeleinwirkungen definiert worden sind. Man kann über diese Schaltflächen zur nächsten Einzeleinwirkung vor- und zurückblättern.
Außerdem befinden sich auf der linken Seite in jeder Zeile einen Befehlsschaltfläche mit Zeilennummer. Wenn Sie diese anklicken, können Sie die Höhenlage und Abmessungen der Einzeleinwirkung grafisch verändern.
Der Dialog verschwindet und es erscheint ein Fadenkreuzcursor. An der Einzeleinwirkung erscheinen zwei von XSPUN markierte Punkte, die angeklickt werden können. Wenn Sie in die Nähe eines Punktes mit dem Fadenkreuzcursor kommen, färbt sich dieser um und in der Statuszeile unten rechts erscheint ein Text. Dieser gibt an, was verändert werden kann. Außerdem wird die aktuelle Position bezogen auf den Wandkopf ausgegeben. Wenn Sie einen der Punkte angeklickt haben, können Sie die Einzeleinwirkung verändern.

Kote [m]

Höhenkote bezogen auf den Wandkopf. Bei der ersten Bodenschicht ist keine Angabe erforderlich. Als Höhenkote wird immer OK. Gelände angenommen. Bodenschichten können auch oberhalb des Wandkopfs liegen. D.h., dass die Höhenkoten auch positive Werte haben dürfen.

Lage lx [m]

Länge in x-Richtung ab dem 1.Geländepolygonpunkt bis zur Einzeleinwirkung. Hier ist die Achse der Einwirkung gemeint.

Breite bx [m]

Breite der Aufstandsfläche (Fundamentbreite, Radbreite, etc.)

G [kN/m]

Größe der Einwirkung aus ständigen Einwirkungen.

P [kN/m]

Größe der Einwirkung aus Nutzlasten.

Höhe [m]

Höhenkote Z bezogen auf den Wandkopf. Koten unterhalb des Wandkopfes sind negativ einzugeben.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum