Erzeugung der Erdanker

Wählen Sie aus dem Menü Erzeugen den Menüpunkt Erdanker. Es erscheint der im Folgenden abgebildete Dialog.
Erzeugung der Erdanker
Bei unserem Beispiel soll ein Erdanker auf -3.20m mit einer Neigung von 10° angeordnet werden.
Dazu müssen Sie in dem Feld Kote die Höhenkote des Erdankers eingeben. Alternativ können Sie auch neben dem Feld Kote auf den Schalter klicken und die Höhenkote mit dem Fadenkreuzcursor festlegen (Vorgehensweise wie bei den Bodenschichten).
Als nächstes geben Sie die Federsteifigkeit des Erdankers in x - Richtung an. Für unser Beispiel nehmen wir einen festen Erdanker an und klicken hierzu auf fest. Der Erdanker kann auch so definiert werden, dass er Biegemomente aufnehmen kann.
Der Erdanker soll eine Neigung von 10° erhalten. Dazu geben wir in dem Feld Winkel den Wert 10.0 ein. (positiver Winkel d.h. Erdanker ist nach oben geneigt)
Als Abstand (zur Ermittlung der Ankerkraft) geben wir in dem Feld Abstand den Wert 1.50m ein.
In dem Feld Bemessung können sie auswählen, ob die Ankerlänge bemessen oder eine Nachrechnung durchgeführt werden soll. Für unser Beispiel führen wir hier eine Ankerbemessung durch und schalten das Feld Bemessung durch anklicken ein. Die Ankerlänge können Sie dann mit 0.0 unverändert lassen. Nun sind alle Angaben auf diesem Dialog gemacht und wir betätigen die Befehlsschaltfläche OK.
Als nächstes folgt nun die Erzeugung der Streckeneinwirkung auf dem gesamten Gelände rechts.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum