Ergebnisprotokoll SIA 262

Das nachfolgende Beispiel zeigt die Begrenzung der Rissbreite einer Deckenplatte mit einer Dicke von 20 cm.
Als Beton wird ein C25/30 verwendet.
Ausdruckprotokoll der Ergebnisse:
Ausdruckprotokoll der Ergebnisse
Ausdruckprotokoll der Ergebnisse

Berechnung der Ergebnisse für einen Stababstand von 10.0 cm:

Berechnung der Ergebnisse für einen Stababstand: Gleichung
Bild = 2.29 N/mm² Bemessungswert der Betonzugfestigkeit
Bild
Bild = 0.89 Abminderungsfaktor:
Bild
t = 0.24 m Höhe der Zugzone. Maßgebend ist die jeweils kleinste Abmessung des Zuggurtes. Für Platten- und Rechteckquerschnitte unter Biegebeanspruchung gilt t=h/3.
Bild = 2.56 N/mm² mittlere Betonzugfestigkeit
Bild = 2400 cm² Fläche der Zugzone 24.0 cm * 100.0 cm
Bild = 283,6 N/mm² Spannungsbegrenzung nach Figur 31:
Gleichung 10.15 aus Einführung in die Norm SIA 262:
Bild
Bild = 2.70 N/mm² Mittlere Betonzugfestigkeit. Zur Ermittlung der Werte für Figur 31 ist Bild = 2.70 N/mm². „Einführung in die Norm SIA262“ Abschnitt 10.3.8
Bild = 205000 N/mm² Elastizitätsmodul Stahl
w = 0.20 mm Aus der „Anforderung“ Hoch und dem „Ziel“ Begrenzung der Rissbreiten für quasi ständige Lastfälle n. SIA 260 ergibt aus Tab 16 die Anforderungsklasse C. Hieraus ergibt sich aus „Einführung in die Norm SIA262“ Abschnitt 10.3.8 eine Rissöffnung (w) von 0.20mm.
s = 10 cm = 100 mm Stababstand
Gleichung mit Ergebniss