Sturzauflagernachweise

Stürze über Wandöffnungen können als Einfeldsturz oder als durchlaufender Sturz mit bis zu 5 Feldern ausgebildet werden.
Bei Einfeldstürzen wird überprüft, ob sich ein Gewölbe ausbilden kann. Wenn das möglich ist, wird die Sturzbelastung nach DIN 1053-1, Pkt. 8.5.3 ermittelt.
Die Auflagerkräfte der 1- bis 5-Feldstürze ergeben sich aus der Sturzbelastung und sind bei einer Gewölbewirkung geringer als die auf die Wandmitten umzulagernden Lasten.
Bei durchlaufenden Stürzen ergeben sich höhere Pfeilerbeanspruchungen.
Bei Anwendung des vereinfachten Verfahrens erfolgt der Nachweis der Auflagerpressung nach Pkt. 6.9.3, bei Anwendung des genaueren Verfahrens nach Pkt. 7.9.3.
Bei Berechnungen nach DIN 1053-100 erfolgt der Nachweis der Teilflächenpressung nach Pkt. 9.9.3.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum