Auflagerpressungen

Auflagerpressungen im Sinne der DIN 1053-1 bzw. DIN 1053-100 finden unter Einzellasten statt. Vom Programm werden direkt eingegebene Einzellasten sowie Einzellasten aus Unterzugauflagern und Sturzauflagern berücksichtigt.
Mauerwerk aus höherwertigen Steinen kann pro Geschoß vorgegeben werden.
Das Programm ermittelt die erforderlichen Steinfestigkeitsklassen aus den vorgegebenen Untermauerungssteinen bzw. aus den normalen Geschoßwandsteinen.
Bei Anwendung des vereinfachten Verfahrens erfolgt der Nachweis der Auflagerpressung nach Pkt. 6.9.3, bei Anwendung des genaueren Verfahrens nach Pkt. 7.9.3.
Bei Berechnungen nach DIN 1053-100 erfolgt der Nachweis der Teilflächenpressung nach Pkt. 9.9.3.
Die Nachweise werden direkt unter dem Auflager, unter dem höherwertigen Mauerwerk und wenn möglich in halber Wandhöhe geführt.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum