Windstaudruck / Erddruck erzeugen

Dieser Dialog erscheint, wenn Sie den Befehl Erzeugen Windstaudruck / Erddruck anwählen.
Windstaudruck / Erddruck erzeugen

Windstaudruck [kN/m2]

In dieser Dialoggruppe können die voreingestellten Staudruckwerte bei Bedarf verändert werden.

Windscheibenwirkung

Geben Sie hier die gewünschte Windscheibenwirkung als Faktor ein.
Wenn in einer mehrgeschossigen Wand Öffnungsreihen vorhanden sind, dann kann über diesen Faktor festgelegt werden, ob die Belastung aus Wind über die gesamte Wandscheibe wirken soll oder ob eine Aufteilung der Windbelastung auf die einzelnen Teilwände entsprechend den Steifigkeitsanteilen vorgenommen werden soll.

Hinterfüllungsverlauf

In dieser Dialoggruppe ordnen Sie die Wand in das umgebende Gelände ein.
Sowohl für die Wandstirnseiten als auch für die Wandlängsseite können unterschiedliche Werte eingegeben werden.

Wandabschnitt [m]

Die Stelle der 3 Wandabschnitte ist durch die Wandgeometrie vorgegeben. Der 1. Wandabschnitt bezieht sich auf die linke Stirnseite, der 2. auf die Längsseite, der 3. auf die rechte Stirnseite der Wand.

OK Gelände [m]

OK Gelände bezieht sich auf OK Rohdecke des Erdgeschosses.

Verkehrslast [kN/m2]

Geben Sie hier die auf dem Gelände wirkende Verkehrslast an. Bei Berechnungen nach DIN 1053-100 müssen Sie außerdem eine Verkehrslastart nach DIN 1055-100 auswählen.

Hinterfüllstoffe

In dieser Dialoggruppe können die voreingestellten Hinterfüllstoffwerte bei Bedarf verändert werden.

Wichte [kN/m3]

Geben Sie hier die Verfüllstoffwichte an.

Reibung Phi [Grd]

Geben Sie hier den Winkel der inneren Reibung des Verfüllstoffes an.

einachsige Lastabtragung

Hier können Sie die voreingestellte einachsige Lastabtragung von Decke zu Decke aufheben und dadurch eine zweiachsige Lastabtragung erzwingen, wenn die vom Programm überprüften Querwandabstände das zulassen. Bei möglicher zweiachsiger Lastabtragung werden Biegezugnachweise geführt.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum