Zulässige Spannungen genauer

Die zulässigen Spannungen werden aus dem Rechenwert der Druckfestigkeit des Mauerwerks durch Division mit dem Sicherheitsbeiwert in allen Geschossen pro Teilwand nach DIN 1053-1, Pkt.7 ermittelt.
Zulässige Spannungen genauer

xAnf [m]

Teilwandbeginn bezogen auf den Koordinatenursprung bzw. auf den Beginn der untersten Geschoßwand.

Teilwandlänge [m]

Art der Halterung

vom Programm ermittelte Halterungsart nach Pkt.6.7.1

Knickbeiwert Beta

vom Programm ermittelter Knickbeiwert nach Pkt.7.7.2 gegebenenfalls mit Knicklängenreduzierung.

Hk [m]

Knicklänge nach Pkt.6.7.2

Gamma

Sicherheitsbeiwert nach Pkt.7.9.1

Lambda

Schlankheit nach Pkt.7.9.1

BetaR [MN/m2]

Rechenwert der Druckfestigkeit des Mauerwerks

zulässig. Sigm_Dm [MN/m2]

mittlere zulässige Normalspannung aus BetaR dividiert durch Gamma

Kantenpressung [MN/m2]

zulässige Kantenpressung gleich dem 1,33-fachen der zulässigen mittleren Normalspannung analog Pkt.7.9.1

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum