Hinweis: Dieses Programm ist veraltet. Die Übersicht unserer aktuellen Programme finden Sie hier.

Schubspannungsnachweise genauer

Die Nachweise werden pro Einwirkungskombination und pro Geschoß am Wandfuß bzw. UKGeschoß pro zusammenhängenden Wandabschnitt geführt. Mitwirkende Querwandlängen werden berücksichtigt.
Schubspannungsnachweise genauer

xWand [m]

Stelle des Schubspannungsnachweises.

Beta RHS [MN/m2]

Rechenwert der abgeminderten Haftscherfestigleit nach Pkt.7.9.5

Beta RZ [MN/m2]

Rechenwert der Steinzugfestigkeit nach Pkt.7.9.5

Qx [kN]

Querkraftanteil der Teilwand

überdrückte Fläche [%]

Anteil der überdrückten Fläche

vorh.Sigma Dm [MN/m2]

vorhandene mittlere Normalspannung

Fugenbruch [MN/m2]

zulässige Schubspannung in der Fuge nach Gleichung (16a)

Steinbruch [MN/m2]

zulässige Schubspannung im Stein nach Gleichung (16b)

vorh Tau [MN/m2]

vorhandene Schubspannung