Kellerwände DIN 1053-1

Kellerwände DIN 1053-1

xAnf [m]

Teilwandbeginn der Kellerwand bezogen auf den Koordinatenursprung bzw. auf den Beginn der untersten Geschoßwand.

Kellerwandlänge [m]

lichte Länge b der nachzuweisenden Kellerwand nach Pkt.8.1.2.3

zul.max No [kN/m]

zulässige maximale Wandlängskraft nach Gleichung (18) bzw. (17)

zul.min No [kN/m]

zulässige minimale Wandlängskraft nach Tabelle 8 bzw. Gleichung (17)

LFK

Einwirkungskombination

vorh. No [kN/m]

vorhandene Wandlängskraft

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum