Biegezugnachweise DIN 1053-100

Diese Nachweise werden beim genaueren Verfahren pro Einwirkungskombination und pro Geschoß in Wandmitte geführt, wenn eine vierseitige Halterung und damit vierseitige Lastabtragung gegeben sind.
Biegezugnachweise DIN 1053-100

xAnf [m]

Teilwandbeginn der vierseitig gehaltenen Wand bezogen auf den Koordinatenursprung bzw. auf den Beginn der untersten Geschoßwand.

Länge [m]

Teilwandlänge

f vk0 [MN/m2]

charakteristischer Wert der abgeminderten Haftscherfestigleit nach Tabelle 6

max fx2 [MN/m2]

charakteristischer Wert der Steinzugfestigkeit nach Tabelle 7

Mz_Ed [kNm]

Bemessungswert des Biegemomentes

Sigma Dd [MN/m2]

Bemessungswert der zugehörigen Druckspannung

Fuge fx2 [MN/m2]

Charakteristische Biegezugfestigkeit nach GL. (21) bzw. Gl. (34)
Fugenversagen

Stein fx2 [MN/m2]

Charakteristische Biegezugfestigkeit nach Tabelle 7 bzw. Gl. (35)
Steinversagen

Mz_Rd [kN]

Bemessungswert des aufnehmbaren Biegemomentes

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum