Vertikale Einzeleinwirkung

Dieser Dialog erscheint, wenn sie den Befehl Erzeugen- Einwirkungen- Vertikale Einzeleinwirkung anwählen.
Vertikale Einzeleinwirkung
Mit Hilfe dieses Dialoges ist es möglich, vertikale Einwirkungen in Z-Richtung zu definieren. Diese Einwirkungen wirken parallel zur Z-Achse, also der Stützenachse.

Lastfall

Geben Sie hier die Nummer des Lastfalles ein, dem diese Einwirkung zugeordnet werden soll.

Definition

Wenn Sie diese Befehlsschaltfläche betätigen, erscheint je nach eingestellter Berechnungsnorm ein Dialog zur Definition von Lastfällen. Hier stellen Sie die Zugehörigkeit dieses Lastfalles zu einer bestimmten Lastart (Eigengewicht, Nutzlast, Wind etc.) und weitere Dinge festlegen müssen.
Vertikale Einzeleinwirkung Graphik
Für jeden neuen Lastfall, den Sie verwenden wollen, müssen Sie diese Befehlsschaltfläche betätigen.
Folgende Dialoge stehen zur Lastfalldefinition zur Verfügung:
  • Lastfalldefinitionen DIN 1045(88)
  • Lastfalldefinitionen EC 2
  • Lastfalldefinitionen DIN 1045(01)
  • Lastfalldefinitionen DIN 18800/81
  • Lastfalldefinitionen DIN 18800/90

Höhe Z [m]

Geben Sie hier die Angriffshöhe der Einwirkung ab Unterkante der Stütze an. Es ist nicht zulässig, Einwirkungen oberhalb des Stützenkopfes zu definieren.

Fz [kN]

Geben Sie hier die Einwirkungsgröße an. Positive Einwirkungen wirken entgegen der positiven Z-Achse. Sie werden am Bildschirm von oben nach unten wirkend eingezeichnet. Der Wert muss ungleich Null sein.
Einwirkungen, die Zug in der Stütze erzeugen, sind negativ einzugeben.

xs, ys [cm]

Falls der Lastangriffspunkt nicht identisch mit der Stützenachse an dieser Stelle ist, so kann hier ein Versatzmaß gegenüber der Stützenachse in X- und in Y-Richtung definiert werden. Diese Verschiebungen sind positiv, wenn sie in die positiven Achsrichtungen eingegeben werden.
Falls diese Versatzmaße definiert werden, wird die Stütze zusätzlich noch mit einem Exzentrizitätsmoment belastet.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum