Stützenabschnitte

Dieser Dialog erscheint, wenn sie den Befehl Erzeugen- Stützenabschnitte auswählen.
Stützenabschnitte

Höhe [m]

Wenn Sie ein Stützenfeld in mehreren Abschnitten definieren, führt dies zu längeren Rechenzeiten, da XKSN in diesem Falle intern ein größeres statisches System berechnen muss.
Geben Sie hier die Höhe des aktuellen Stützenabschnittes ein.
Ein Stützenabschnitt ist ein Bereich, in dem überall dieselbe Bewehrung angeordnet werden soll. Soll die Bewehrung zwischen zwei Stützenauflagern gestaffelt eingebaut werden, muss dieses Stützenfeld in mehreren Abschnitten definiert werden.
Die Bemessung wird dann für jeden Abschnitt der Stütze getrennt durchgeführt.

Ntels Punkte

Geben Sie hier an, an wie vielen Positionen innerhalb des Abschnittes Ergebnisse ausgedruckt werden sollen.

Lagerwerte X-Richtung

Ein Wert von 1.0e+9 gilt als starres Lager.
In diesen beiden Feldern werden die Wegfedersteifigkeit und die Drehfedersteifigkeit des Lagers am unteren Abschnittsende definiert.

Gelenkig, Biegesteif

Durch die Betätigung dieser Schalter werden die jeweiligen Steifigkeiten auf einen unendlich großen Wert gesetzt.

Lagerwerte Y-Richtung

Die Funktionsweise ist identisch zu derjenigen für die X-Richtung.

Art

Über diese Optionsschalter legen sie die Art des Querschnittes fest. Innerhalb eines Abschnittes kann sich der Querschnitt nicht verändern. D.h., dass es nicht möglich ist, einen Rechteckquerschnitt in einer Kreisquerschnitt übergehen zu lassen. Es ist aber möglich, dass der Querschnitt von einem Abschnitt zum nächsten wechselt.

Querschnittswerte unten Bearbeiten

Bei Betätigung dieses Schalters erscheint der Dialog Querschnittswerte Erzeugen, in dem die Querschnittswerte am unteren Ende des Abschnittes definiert werden.

Querschnittsversatz xs, ys

Falls die Achse des Querschnittes gegenüber der Stützenachse verschoben ist, kann hier getrennt für die X- und die Y-Richtung das Verschiebungsmaß angegeben werden.
Querschnittsversatz xs, ys

Querschnittswerte oben Bearbeiten

Wenn das Versatzmaß xs bzw. ys nur an einem Abschnittsende definiert wird, wird ein schiefer Stützenabschnitt erzeugt
Die Funktionsweise ist identisch zu derjenigen für den unteren Querschnitt.

Gleiche Querschnitte unten und oben

In der Regel ist der Stützenquerschnitt unten und oben innerhalb eines Abschnittes identisch. Wenn dieses Kontrollfeld aktiviert ist, werden die Querschnittswerte automatisch vom unteren Ende auf das obere Ende übernommen.
Ist dieses Kontrollfeld hingegen deaktiviert, müssen sowohl der untere als auch der obere Querschnitt definiert werden.

Querschnitt vom unteren Abschnitt übernehmen

Die vom unteren Abschnitt übernommenen Querschnittswerte können natürlich nachträglich verändert werden.
In der Regel ändert sich über die gesamte Stützenhöhe der Querschnitt Höhe überhaupt nicht. Ist dieses Kontrollfeld aktiviert, werden die Querschnittswerte aus dem tiefer liegenden Abschnitt übernommen. Ist dieses Kontrollfeld hingegen deaktiviert, müssen die Querschnittswerte bei jedem neuen Abschnitt neu definiert werden.

Material ändern

Durch die Schaltfläche Material, haben Sie die Möglichkeit für jeden Stützenabschnitt die Materialgüte einzustellen.
Hier haben Sie zusätzlich zu der globalen Einstellung des Materials und er Norm ( Erzeugen → Berechnungsvorschrift ) noch die Möglichkeit für jeden Stützenabschnitt extra die Materialgüte zu verändern. Wenn Sie hier nichts einstellen, werden die Materialangaben die Sie bei Erzeugen → Berechungsvorschrift eingestellt haben übernommen.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum