Lastfälle DIN 1045-1 / 1054 (2005)

Dieser Dialog erscheint, wenn Sie den Befehl Erzeugen - Lastfälle anwählen
Lastfälle DIN 1045-1 / 1054 (2005)
Auf diesem Dialog definieren Sie Lastfälle für die Berechnung nach DIN 1045-1. Damit bei der Lastfallkombination die „richtigen“ Sicherheitsfaktoren zugeordnet werden können, müssen Sie hier definieren zu welcher „Lastart“ gemäß DIN 1055-100 und DIN 1054-100 der Lastfall gehört.

Spalte Lastfallname

In dieser Spalte können Sie eine frei wählbaren Namen für den Lastfall vergeben. Dieser Name wird benötigt, um die Einwirkungen (Einzel-, Strecken-, Flächeneinwirkungen), bei der Eingabe über diesen Namen einem Lastfall zuzuordnen.

Spalte Lastart nach DIN 1054-100/1055-100

In dieser Spalte können Sie aus einer Liste eine Lastart nach DIN 1054-100/1055-100 auswählen. Mit Hilfe dieser Lastart werden für den entsprechenden Lastfall die Teilsicherheitsbeiwerte und Kombinationsbeiwerte ermittelt.

Spalte Bemessungswert

Hier stellen Sie ein, ob es sich bei den Einwirkungen in diesem Lastfall, um Bemessungswerte oder Charakteristische Werte handelt. Wenn Sie hier einen Haken in die entsprechenden Zeile machen, werden die Einwirkungen als Bemessungswerte behandelt und erhalten bei der Berechnung keinen Teilsicherheitsbeiwert.
Bei Lastübergaben vom Bauwerk können die Auflagerkräfte nach Theorie II.Ordnung inklusive Sicherheitsbeiwerten als Bemessungswerte auf das Fundament übergeben werden. Bei Tragfähigkeitsnachweisen werden die Bemessungswerte unverändert eingesetzt. Bei Sohlspannungsnachweisen in einfachen Fällen werden die Bemessungswerte durch 1,35 dividiert. (BK 1, 2002, Seite 573, Randbemerkung [15])

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum