Berechnung nach DIN 4084, Pkt. 6 cb

Diese Berechnung berücksichtigt den Porenwasserdruckansatz aus dem Strömungsbild oder vereinfacht aus der Sickerlinie.
Pro Lamelle wirken das volle Eigengewicht, Nutzlast und Wasserauflast auf die Gleitlinie bezogen als bruchtreibende Schubkräfte.
Den Lamellenschubkräften stehen die gewichtsabhängigen und sicherheitsabhängigen Scherkräfte gegenüber.
Den Lamellenschubkräften stehen die gewichtsabhängigen, porenwasserdruckabhängigen und sicherheitsabhängigen Scherkräfte gegenüber.
Die Scherkräfte werden für verschiedene vorgegebene Sicherheiten berechnet, um aus diesen die maßgebende Scherkraft interpolieren zu können.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum