Allgemeines

Das Programm XEBO ermöglicht die Berechnung der Sicherheit bzw. dem Ausnutzungsgrad von Böschungen:
  • DIN 4084:1981, globales Sicherheitskonzept
  • DIN 1054:2005, Anhang F, Teilsicherheitskonzept
  • DIN V ENV:1997 EC7, Teilsicherheitskonzept
Beim globalen Sicherheitskonzept wird die Sicherheit η berechnet, während beim Teilsicherheitskonzept der Ausnutzungsgrad μ maßgebend ist. Wenn in der nachfolgenden Beschreibung nicht extra erwähnt gilt für das Teilsicherheitskonzept μ = 1 / η.
Die nachzuweisende Böschung kann links- oder rechtshängig sein.
Es können sowohl kreisförmige, logarithmisch spiralförmige als auch polygonale Gleitlinien berücksichtigt werden.
Im Falle kreis- oder spiralförmiger Gleitlinien können vorgegebene Gleitkreise, -spiralen nachgerechnet werden oder maßgebliche Gleitkreise, -spiralen gesucht werden.
Innerhalb einer Berechnung können sowohl der Endzustand als auch der Anfangszustand erfasst werden.
Das Programm liefert folgende Ergebnisse:
  • Böschungssicherheiten h
  • Lamellenschub- und scherkräfte
  • Je nach Berechnungswunsch und Auftreten: Erdwiderstand, Wasserdruck, Wasserüberdruck, Sohlwasserdruck, Porenwasserdruck
  • Anker-, Pfahl- und Erdbebenwirkungen
  • Momenten- bzw. Kräftevergleiche
  • Netz von Gleitkreis-, -spiralmittelpunkten mit den zugehörigen Sicherheiten und Linien gleicher Sicherheit

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum