Berechnungsverfahren

Dieser Dialog erscheint, wenn Sie den Befehl Erzeugen Berechnungsverfahren anwählen.
Berechnungsverfahren
Dieser Dialog ermöglicht Ihnen die Auswahl verschiedener Berechnungswünsche und anderer allgemeiner Angaben.

Berechnungsnorm

Hier wählen Sie aus den angebotenen Berechnungsnormen aus.

Bemessungssituation

Hier wählen Sie aus den angebotenen Lastfällen nach DIN EN 1997 aus.

Gleitlinienart / Verfahren

Hier wählen Sie aus einer der angebotenen Gleitlinienarten in Verbindung mit dem gewählten Berechnungsverfahren aus.
Bei Gleitlinien in Form eines Abschnittes einer logarithmischen Spirale müssen der Winkelschritt für den zu entwickelnden Polygonzug angegeben werden, außerdem der Spiralwinkel.
Bei einem Spiralwinkel von 90 Grad wird die Spirale zu einem Kreis.

Wasserdruckansatz

Hier wählen Sie aus den angebotenen Wasserdruckansätzen aus.

Berechnungswunsch

Hier bestimmen Sie, ob vorgegebene Gleitkreise, -spiralen bzw. Gleitlinien zu einer Nachrechnung führen oder ob maßgebende Gleitkreise, -spiralen durch Näherung gesucht werden sollen.

Anfangszustand

Falls eine zusätzliche Berechnung für den Anfangszustand gewünscht wird, so muss das hier vermerkt werden, wobei wahlweise mit dem Porenwasserüberdruck oder mit der η=0-Methode gerechnet werden kann.

Vorgewählte Sicherheiten η

Hier geben Sie die vorgewählten Sicherheiten eta von ... bis ... an, für die die tatsächlichen Sicherheiten ermittelt werden. Durch Interpolation evtl. Extrapolation aus der entstandenen Tabelle wird die tatsächliche Sicherheit für den jeweiligen Gleitkörper berechnet.
Bei Berechnungen nach dem Teilsicherheitskonzept werden programmintern aus den vorgewählten Sicherheiten vorgewählte Ausnutzungsgrade (μ= 1 / η).

Erdbebenfaktoren

Hier können Sie Faktoren für eine horizontale und vertikale Erdbebenbelastung eingeben.

Teilsicherheitsbeiwerte

Hier können Sie die Teilsicherheitsbeiwerte für die Scherfestigkeiten der Erdstoffe bei Berechnungen nach dem Teilsicherheitskonzept eingeben.

ohne Sickerströmung

Hier können Sie die Sickerströmung ausschließen, wenn der Wasserspiegel sich durch entsprechende Dichtung im Ruhezustand befindet.

linkshängig

Hier können Sie festlegen, ob linkshängiger Böschungsbruch bei der Gleitkreissuche berücksichtigt werden soll (Standard).

rechtshängig

Hier können Sie festlegen, ob rechtshängiger Böschungsbruch bei der Gleitkreissuche berücksichtigt werden soll.

Lamellenbreite maximal [m]

Die vom Programm zu bildenden Lamellen orientieren sich u.a. an den Polygonpunkten der Schicht- und Einbaulinienzüge. Je kleiner die maximale Lamellenbreite, um so mehr Lamellen entstehen.

Suchkriterien

Dieser Button führt zu einem Dialog, über den Sie die Suche nach dem maßgeblichen Gleitkreis beeinflussen können. Die Gleitkreissuche erfolgt programmiert auch ohne diese Eingaben

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum