Versionskontrolle in der Baustatik

Die "Baustatik" ist mit einem Versionskontroll-Mechanismus ausgestattet.
Worum geht es bei der Versionskontrolle
Im wesentlichen geht es darum, das beim Speichern eines Dokumentes das Vorgängerdokument nicht überschrieben wird. Statt dessen wird der 'alte' Zustand mitgespeichert. Als Speicherort wird dabei die Datei des Dokuments verwendet. Auf diese Weise entsteht bei jedem speichern eine neue 'Version' des Dokuments. Auf diese Version kann später zurückgegriffen werden.

Die meisten Details der Versionskontrolle werden von der Baustatik völlig transparent behandelt: So ist es beispielsweise nicht notwendig, einen besonderen 'Speicher' Befehl zu verwenden, oder ein gesondertes 'Öffnen'. Es gibt allerdings 2 für die Versionskontrolle notwendige Befehle: Beide befinden sich im Menü 'Versionskontrolle', das über das Datei-Menü zu erreichen ist.

Es handelt sich dabei um diese Befehle:
Version mit Kommentar speichern: Die Verwendung dieses Befehls ist optional. Wird er verwendet, dann funktioniert er nahezu identisch wie der normale Speichern-Befehl. Allerdings kann zusätzlich ein Kommentar zur Version angegeben werden. Dieser Kommentar wird dann beim Laden einer älteren Version - zusammen mit Uhrzeit und Datum des Speicherzeitpunktes - angezeigt. Wird das Dokument mit dem normalen Speicher-Befehl gespeichert, dann enthält die Version nur eine Information über Datum und Uhrzeit.
Ältere Version laden: Mit diesem Befehl kann eine ältere Version des aktuellen Dokumentes geladen werden. Der Befehl öffnet ein Fenster, in dem alle verfügbaren Versionen des Dokumentes angezeigt werden. Die Anzeige enthält dabei die Versionsnummer, Datum und Uhrzeit des Speicherzeitpunktes, sowie einen Kommentar - sofern die Version mit dem Befehl 'Version mit Kommentar speichern' gespeichert wurd. Aus der Liste der Versionen kann dann eine beliebige ausgewählt werden, und diese Version wird dann geladen.

Voraussetzungen
Um die Versionskontrolle verwenden zu können, müssen 2 Voraussetzungen erfüllt sein:
  • Die verwendete Windows-Version muss neuer als Windows XP sein. (Also Vista, Server 2008, Windows 7...)
  • Die Option 'Optionen -> Einstellungen -> Allgemeines -> Programmstart -> Eingabedaten in komprimierter Form speichern' muss eingeschaltet sein.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum