Taschenrechner

Alle Textfelder in denen Fließkommazahlen eingegeben werden können, können auch als Taschenrechner verwendet werden.
Berechnung durchführen
Sie können in jedem Feld der Baustatik, das eine Zahl erwartet, auch Berechnungen vornehmen. Die eingegebene Formel wird dann beim Verlassen des Feldes ausgewertet und anschließend durch das Ergebnis ersetzt.

Im einfachsten Fall geben Sie einen derartigen Text ein: 3,4 + 7,11
Das Ergebnis der Berechnung (10,51) wird dann in das Feld eingesetzt.
Multiplikationszeichen ist der Stern *, Divisionszeichen der Schrägstich . Es gilt Punkt vor Strich, Klammern werden bevorzugt ausgewertet.

Sie können zusätzlich, ähnlich wie in Tabellenkalkulationsprogrammen, auch Funktionen verwenden. Dazu tragen Sie den Namen der gewünschten Funktion ein und danach in runden Klammern das Argument der Funktion. Bei Funktionen mit mehreren Argumenten müssen die Argumente durch Semikolons getrennt eingegeben werden. Grundrechenarten und Funktionen können kombiniert und geschachtelt werden. Also zum Beispiel: 4.3 + sin(bogenmass(30.0))

Neben den vier Grundrechenarten stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

Trigonometrische Funktionen:BeispielErgebnis
PI ()Liefert die Kreiszahl Π mit 15 Stellen Genauigkeit.PI()3,14159265358979
BOGENMASS (Grad)Wandelt einen Winkel von Grad in Radiant um.BOGENMASS(30)0,523598775598299
GRAD (Radiant)Wandelt einen Winkel von Radiant in Grad um.GRAD(3,14)179,908747671078
SIN (Radiant)Liefert den Sinus eines Winkels.SIN(0,5)0,479425538604203
COS (Radiant)Liefert den Kosinus eines Winkels.COS(0,5)0,877582561890373
TAN (Radiant)Liefert den Tangens eines Winkels.TAN(0,5)0,54630248984379
COT (Radiant)Liefert den Kotangens eines Winkels.COT(0,5)1,83048772171245
ARCTAN (Steigung)Liefert den Arkustangens in Radiant. [-½Π;½Π]ARCTAN(-0,5)-0,463647609000806
ARCTAN2 (X; Y)Der Arkustangens unter Berücksichtigung des Quadranten. [-Π;Π]ARCTAN2(-2; 1)2,67794504458899
SEC (Argument)Liefert den Sekans, also das Verhältnis der Hypotenuse zur AnkatheteSEC(0,5)1,13949392732455
COSEC (Argument)Liefert den Kosekans, also das Verhältnis der Hypotenuse zur Gegenkathete.COSEC(0,5)2,08582964293349
SINHYP (Argument)Liefert den Sinus hyperbolicus.SINHYP(0,5)0,521095305493747
COSHYP (Argument)Liefert den Kosinus hyperbolicus.COSHYP(0,5)1,12762596520638

Exponentialfunktionen und Logarithmus:

Beispiel

Ergebnis
POTENZ (Basis; Exponent)Liefert das Ergebnis der Exponentiation 'Basis hoch Exponent'.POTENZ(7; 2)49
WURZEL (Argument)Liefert die Quadratwurzel einer Zahl.WURZEL(49)7
EXP (Exponent)Potenziert die eulersche Zahl mit dem Exponenten. (natürliche Exponenatialfunktion)EXP(5)148,413159102577
LOG (Argument)Liefert den Logarithmus einer Zahl zur Basis 10.LOG(0,001)-3
LOG (Argument; Basis)Liefert den Logarithmus einer Zahl zur gewählten Basis.LOG(256; 2)8
LN (Argument)Liefert den natürlichen Logarithmus einer Zahl.LN(148)4,99721227376411
LOG10 (Argument)Liefert den Logarithmus einer Zahl zur Basis 10.LOG10(1000)3

Sonstige Funktionen:

Beispiel

Ergebnis
ABS (Argument)Liefert den Betrag einer Zahl.ABS(-7)
ABS(0)
ABS(7)
7
0
7
VORZEICHEN (Argument)Liefert 1 bei positiven Zahlen, -1 bei negativen Zahlen und 0 bei 0.VORZEICHEN(-7)
VORZEICHEN(0)
VORZEICHEN(7)
-1
0
1
RUNDEN (Argument; Dezimalstellen)Rundet eine Zahl auf 0-15 Nachkommastellen.RUNDEN(3,14159; 2)
RUNDEN(4,5; 0)
3,14
5
MIN (Zahl1 [; Zahl2] [...])Liefert die kleinste der angegebenen Zahlen.MIN(-7; 1; 6)-7
MAX (Zahl1 [; Zahl2] [...])Liefert die größte der angegebenen Zahlen.MAX(-7; 1; 6)6
SUMME (Zahl1 [; Zahl2] [...])Liefert die Summe der angegebenen Zahlen.SUMME(3; 1; 4; -2)6

Logik-Funktionen:

Beispiel

Ergebnis
WENN (istnichtnull; dann; sonst)Wenn das 1. Argument nicht 0 ist, wird das 2. Argument geliefert, sonst das 3..WENN(9-4; 2; 3)
WENN(5-5; 2; 3)
2
3
GLEICH (Zahl1; Zahl2)Liefert 1 wenn beide Zahlen gleich sind, sonst 0.GLEICH(-3; 2)
GLEICH(5; 5)
0
1
NICHT (istnull)Liefert 1 wenn das Argument 0 ist, sonst 1.NICHT(1)
NICHT(0)
0
1
UND (Zahl1 [; Zahl2] [...])Liefert 1 wenn alle Zahlen ungleich 0 sind, sonst 0.UND(0; 0)
UND(0; 1)
UND(1; 0)
UND(1; 1)
0
0
0
1
ODER (Zahl1 [; Zahl2] [...])Liefert 1 wenn mindestens eine der Zahlen ungleich null ist, sonst 0.ODER(0; 0)
ODER(0; 1)
ODER(1; 0)
ODER(1; 1)
0
1
1
1
GROESSER (Zahl1; Zahl2)Liefert 1 wenn Zahl1 größer ist als Zahl2, sonst 0.GROESSER(-3; 2)
GROESSER(5; 5)
GROESSER(7; 5)
0
0
1
GROESSERGLEICH (Zahl1; Zahl2)Liefert 1 wenn Zahl1 größer oder gleich Zahl2 ist, sonst 0.GROESSERGLEICH(-3; 2)
GROESSERGLEICH(5; 5)
GROESSERGLEICH(7; 5)
0
1
1
KLEINER (Zahl1; Zahl2)Liefert 1 wenn Zahl1 kleiner ist als Zahl2, sonst 0.KLEINER(7; 5)
KLEINER(5; 5)
KLEINER(-3; 2)
0
0
1
KLEINERGLEICH (Zahl1; Zahl2)Liefert 1 wenn Zahl1 kleiner oder gleich Zahl2 ist, sonst 0.KLEINERGLEICH(7; 5)
KLEINERGLEICH(5; 5)
KLEINERGLEICH(-3; 2)
0
1
1

Tipps für Textfelder in der BaustatikVideo abspielen
Tipps für Textfelder in der Baustatik

Die Textfelder in der Baustatik, also die Felder, über die Sie die meisten Eigenschaften von Objekten erfassen, haben 2 Funktionen, die nicht ohne weiteres ersichtlich sind: Zum einen können Sie innerhalb dieser Felder rechnen und zwar auch mit Klammersetzung und Funktionen, also wie mit einem Taschenrechner. Zum anderen können diese Felder Variable enthalten, die auf Eigenschaften des aktuellen Objektes verweisen oder auf die von Objekten, auf die das aktuelle verweist. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel Eigenschaften in der graphischen Ansicht darstellen lassen, die von Haus aus nicht angezeigt werden.

Dieses Video erläutert beide Funktionen.

09:00