Tabelle aus Zwischenablage einfügen

Es ist möglich Daten zwischen Excel (oder anderen Tabellenkalkulationsprogrammen) und der D.I.E. Baustatik Software auszutauschen, und zwar in beiden Richtungen. Die Übertragung der Daten findet dabei in Form von Tabellen über die Zwischenablage statt.

Jede Zeile einer Tabelle entspricht einem Objekt in einem Baustik-Dokument, jede Spalte einer Objekt-Eigenschaft. In einer Tabelle können sich jeweils nur Objekte desselben Typs befinden.

Die erste Zeile einer Tabelle darf Spaltenbezeichnungen enthalten, um die Zuordnung zu den Eigenschaften zu erleichtern. Es können mehrere aufeinander folgende Tabellen auf einmal in die Baustatiksoftware übertragen werden. Voraussetzung dafür ist, dass es zwischen den Tabellen jeweils mindestens eine Leerzeile gibt. Innerhalb einer Tabelle darf es jedoch keine Leerzeilen geben.

Um aus Excel, Calc, etc. Daten zu übernehmen, wählen Sie den Bereich des Arbeitsblatts aus, der die Tabelle(n) enthält. Führen Sie dort das Kommando 'Kopieren' aus um den ausgewählten Bereich in die Zwischenablage zu kopieren, entweder über das Menü der Tabellenkalkulation, oder die Tastenkombination Strg+C.

Wechseln Sie dann in die Baustatik Software zu dem Dokument in das die Tabelle(n) eingefügt werden soll(en). Nun können Sie die Daten aus der Zwischenablage über das Menü Bearbeiten - Einfügen oder die Tastenkombination Strg+V einfügen. Für jede Tabelle geht ein separater Dialog auf.

Anhand der ersten Zeile wird versucht zu erkennen, ob es sich dabei um Spaltenbezeichnungen handeln könnte. Wenn dem so ist wird versucht den Objekttyp und die Eigenschaften anhand dessen zuzuordnen. Andernfalls können der Objekttyp und die Zuordnung der Spalten zu Objekt-Eigenschaften manuell angepasst werden. Es ist zudem nicht nötig alle Spalten zu importieren, es werden nur die Spalten importiert, bei denen ein Häkchen gesetzt wurde.

Eine der Spalten darf ggf. Namen der Objekte enthalten. Wenn der Import der Namesspalte gewünscht ist, werden für bekannte Namen die zugehörigen Objekte bearbeitet und für unbekannte Namen neue Objekte angelegt. Enthält eine Zelle keinen Namen wird ein neues Objekt erzeugt und der Name automatisch vergeben. Wenn der Import der Namesspalte nicht gewünscht ist wird für jede Zeile ein neues Objekt angelegt und automatisch ein Name vergeben.
Bei Spalten, die sich auf andere Objekte beziehen wird versucht ein Objekt des passenden Typs mit dem Namen zu finden. Ist ein solches nicht vorhanden, wird eines als Platzhalter angelegt.

Da man in der Regel nicht alle möglichen Objekteigenschaften in der Tabelle erfassen will, und auch nicht alle Eigenschaften als simpler Text eingegeben werden können, ist es sinnvoll die Objekte anschließend zu prüfen und ggf. zu ergänzen.

Hinweis: Das Kopieren von Daten aus der Baustatik Software nach Excel, bzw. von Excel in die Baustatik Software kann prinzipbedingt verlustbehaftet sein. Beim Kopieren aus der Baustatik in die Baustatik ist daher ggf. der direkte Weg dem Umweg über Excel vorzuziehen.

Die erste Zeile der Tabelle enthält die Spaltenbezeichnungen. Die erste Zeile der Tabelle enthält die Spaltenbezeichnungen.

Aktivieren Sie diese Option wenn die erste Zeile der Tabelle Spaltenbezeichnungen enthält. Der Import beginnt in diesem Fall erst mit der nächsten Zeile, oder der übernächsten falls die nächste nur Einheiten in eckigen Klammern enthält.

Objekt-Typ:

Wählen Sie hier aus um welche Objekte es sich bei dieser Tabelle handelt. Es stehen sämtliche Objekt-Typen zur Auswahl, die im Ziel-Dokument möglich sind. Zum Beispiel Knoten, Stäbe, Bleche,...

Zuordnung:

Wählen Sie hier aus welche Spalten Sie importieren wollen, und ordnen Sie jeder importierten Spalte eine Objekt-Eigenschaft zu.

OKOK

Sobald man die Schaltfläche OK betätigt, werden die Daten aus dieser Tabelle gemäß der Zuordnung übernommen. Wenn es Probleme gibt, die Texte in Werte zu übersetzen, oder die Werte ungültig sind, erfährt man das in der Meldungsansicht. Wenn man mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, kann man alle Änderungen durch das Kommando "Rückgängig" ungeschehen machen. Schließt man das Fenster ohne die Schaltfläche OK zu betätigen, werden keine Daten aus der Tabelle übernommen.