Fe- Netzerzeugung bei Aussparung etc.

Es ist am günstigsten, die Unterzüge auf schon vorhandene Zwangslinien, wie z.B. die Plattenränder zu positionieren. Bei Teil 2 anfangen
Dasselbe gilt natürlich auch für alle anderen Elemente, die man zur Definition seines Systems benötigt, wie etwa:
  • Aussparungen
  • Verstärkungen
  • Lasten
  • Einzelstützen
Am Beispiel einer Randeinzelstütze möchte ich dies noch einmal verdeutlichen:
Bild
Beide Stützen S1 und S2 haben die Abmessung von 30/30 cm. S1 wird mit der Achse auf die Plattenecke gesetzt, S2 auf die geometrisch exakte Lage, also ein wenig in die Platte hineinverschoben.
Wie zu erwarten, ist das Netz bei der Stütze S2 sehr deformiert. Der Statiker erkennt sofort, dass es hier Probleme mit den Ergebnissen geben wird.
Bild

Also

Es ist besser, auf eine möglichst reale Erfassung des Systems zu verzichten. Lieber wählt man sein System so, dass ein hübsches" Netz entsteht.