Massivbau mit der Baustatik

Baustatik-Software für Massivbau

Statische Berechnung und Bemessung von Stahlbeton-Tragwerken

Stahlbeton Berechnung und Bemessung nach Eurocode und älteren Normen

Die Baustatik ermöglicht die Berechnung und Bemessung von 2D und 3D-Stahlbeton-Tragwerken wie z.B. kompletten Gebäuden, Platten, Decken, Wänden, Stützen, Trägern, Durchlaufträgern oder auch Rahmensystemen.

Die Baustatik bietet dabei sowohl einfache Dokument-Typen wie Durchlaufträger und Stützen, aber auch Möglichkeiten zur FEM-basierten statischen Berechnung von Platten, Scheiben und Rahmensystemen. Ebenso ist die statische Berechnung und die Bemessung von 3D Gesamtsystemen mit der Baustatik möglich.

Neben der linearen und der nichtlinearen Bemessung sind auch Durchstanznachweise und Verformungsanalysen im Zustand II möglich.

In der Baustatik sind die nachfolgenden Dokument-Typen integriert, die für die Berechnung und Bemessung von Stahlbeton-Tragwerken verwendet werden können. Neben der Bemessung von Stäben, Sützen und Durchlaufträgern ist auch die Bemessung von Flächen möglich.

Faltwerk

Das Faltwerk dient der Definition von Struktur, Materialien und Einwirkungen von räumlichen Mischsystemen bestehend aus Platten, Scheiben, Faltwerken und Stäben. Die Berechnung des Systems erfolgt mit der Finiten Elemente Methode.

Die Stahlbetonberechnung kann sowohl linear als auch physikalisch und geometrisch nichtlinear erfolgen. Ebenso ist eine analytische Verformungsberechnung möglich.

Sowohl die definierten Stäbe als auch die Flächen werden bemessen.

Im System können Durchstanzsnachweise geführt werden. Zu diesem Zweck können für das Stanzen interessante Stellen im Rahmen der Systemdefinition festgelegt werden.

Mehr zum Faltwerk »

Platte

Das Dokument bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie das 'Faltwerk'. Durch den speziellen Zuschnitt auf ebene Platten lässt es sich noch leichter und schneller bedienen. Ebenso ist die spezialisierte zweidimensionale Ausgabe deutlich kompakter als die des räumlichen Systems.

Mehr zur Platte »

Scheibe

Das Dokument bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie das 'Faltwerk'. Durch den speziellen Zuschnitt auf ebene Scheiben lässt es sich noch leichter und schneller bedienen. Die spezialisierte zweidimensionale Ausgabe ist deutlich kompakter als die des räumlichen Systems.

Mehr zur Scheibe »

3D-Rahmen

Der räumliche Rahmen bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie das 'Faltwerk'. Durch den speziellen Zuschnitt auf räumliche Stabwerke lässt es sich noch leichter und schneller bedienen. So werden weniger Benutzereingaben erwartet und auch die Menüs der Programmoberfläche sind weniger umfangreich - wenn auch umfangreicher als bei den zweidimensionalen Varianten.

Mehr zum 3D-Rahmen »

2D-Rahmen

Das Dokument bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie der '3D-Rahmen'. Durch den speziellen Zuschnitt auf zweidimensionale Stabwerke lässt es sich noch leichter und schneller bedienen. Die spezialisierte zweidimensionale Ausgabe ist deutlich kompakter als die des räumlichen Systems.

Mehr zum 2D-Rahmen »

Trägerrost

Das Dokument entspricht dem 2D-Rahmen, ist aber von der Eingabe her auf Trägerroste spezialisiert. Die Eingabe erfolgt also ausschließlich im X/Y-Koordinatensystem.

Mehr zum Trägerrost »

Schutzräume nach TWK

Das Modul erweitert das 'Faltwerk' um eine umfangreiche Schnelleingabe für Bunker nach der TWK. Zusätzlich zu dieser Schnelleingabe ist auch eine auf Schutzräume spezialisierte Ausgabe-Vorlage vorhanden.

Mehr zu Schutzräumen »

Stütze

Berechnung und Bemessung von Stahlbetonstützen nach Theorie 2. Ordnung einschließlich dem Knicken in beiden Richtungen, Vorverformungen sowie Kriechen und Schwinden. Die erforderlichen Vorverformungen werden automatisch vom Programm angesetzt. Der Brandnachweise kann nach Methode A, dem Alpha-* Verfahren sowie der Zonenmethode durchgeführt werden.

Mehr zur Stütze »

Durchlaufträger

Berechnung und Bemessung von Stahlbeton-Durchlaufträgern inklusive Fugenbemessung und Rissnachweis. Die Berechnung erfolgt auf Wunsch auch im Zustand II .

Mehr zum Durchlaufträger »

Fundament

Berechnung und Bemessung von Einzelfundamenten oder Streifenfundamenten auf Basis der erforderlichen erdstatischen Nachweise. Neben Grundbruchsicherheitsnachweis, Gleitsicherheitsnachweis und Kippsicherheitsnachweis werden die Pressungnachweise geführt. Das Programm erzeugt auf Basis der Bemessung auch einen Bewehrungsplan.

Mehr zum Fundament »

Winkelstützmauer

Berechnung und Bemessung von Winkelstützmauern einschließlich des Grundbruchsicherheitsnachweises, Gleitsicherheitsnachweises und des Kippsicherheitsnachweises.

Mehr zur Winkelstützmauer »

Elastisch gebetteter Balken

Das Programm ermöglicht die Berechnung und Bemessung von elastisch gebetteten Balken aus Stahlbeton.

Mehr zum elastisch gebetteten Balken »

Konsolen und Ausklinkungen

Das Programm berechnet Konsolen, Ausklinkungen und Ausklinkungen mit Schrägeisen.

Stahlbeton-Einzelnachweise »



Massivbau-Normen der Baustatik

BetonBetonNameLandAktuelle Norm
BetonDIN EN 1992-1-1DAktuell
BetonÖNORM EN 1992-1-1AAktuell
BetonUNI EN 1992-1-1IAktuell
BetonSIA 262SAktuell
BetonDIN 1045-88D
BetonDIN 1045-01D
BetonDIN V ENV 1992, EC2D
BetonÖNORM B4700D

Demoversion ausprobieren »

Faltwerk mit Schnittgrößen

Räumliches Faltwerk

Durchlaufträger aus Stahlbeton

Stahlbeton-Durchlaufträger

Stütze aus Stahlbeton

Stahlbeton-Stütze

Fundament

Fundamentberechnung: Bewehrungsskizze

Durchstanznachweis

Stanznachweis in der Baustatik