Updates

Das Update-Protokoll

Hier finden Sie das Protokoll über Updates unserer Programme in der Vergangenheit.

29.08.2019

Baustatik / 1.200

Diese Version korrigiert ein Problem bei Streckenlasten auf Stabzügen die schräg im Raum liegen. Aufgrund eines Rundungsproblems kam es zu einer Fehlermeldung. Statt dessen wird nun eine Warnung ausgegeben.

26.08.2019

Baustatik / 1.199

Änderungen für alle Dokumente

  • Irrelevante Objekte werden nun in der Dokumenten-Ansicht ausgegraut beschriftet.
  • Die Sorte der Einwirkungsart von Lastfällen wird nun auch in der Dokumenten-Ansicht visualisiert.
Änderung für das Faltwerk
  • Es gibt nun auch ein Kommando um Faltwerkselement-Streckeneinwirkungen in Wände umzuwandeln.
  • Beim Ausdruck der Mauerwerks-Nachweise wird nun auch die Ergebnislinie mit angegeben.
  • Auf dem Dialog des Mauerwerks-Nachweises geht nun deutlicher hervor, dass die Stützweite und nicht die lichte Weite eingegeben werden muss.
  • Bei Einzellagern und Streckenlagern, deren Lagergeometrie angegeben wurde, kann diese nun gezeichnet werden. Die Strichfarbe wird gemäß dem Material gewählt.
  • Bei den Durchstanznachweisen werden die Protokolle nun gemäß der Reihenfolge der Lastfälle im Dokument sortiert.
  • Auf dem Eigenschaften-Dialog des Verlegebereichs für Stäbe/Unterzüge gibt es nur noch eine Schaltfläche zum graphischen Auswählen von Stäben und Unterzügen, und nicht mehr wie bisher drei getrennte.
  • Bei der Darstellung von Ausnutzungs-Ergebnissen in Flächen wird die Linie an der Grenze zu den überschrittenen Werte nur noch dann beschriftet, wenn Isolinien angezeigt werden.
Änderung für Faltwerk udn Rahmen
  • Bei der Angabe der Kernfläche für die Betontorsionsbemessung war das Komma um 2 Stellen verrutscht.
  • Bei der Summe der Schubbewehrung bei zusätzlicher Torsion wurde die Bügelbewehrung aus Torsion doppelt berücksichtigt.
Änderung für das Fundament
  • Unbewehrte Fundamentplatten werden jetzt unter Berücksichtigung von EN 1992-1-1/NA, 12.9.3 (1), Verhältnis hf / a nachgewiesen.
Änderung für die Stütze
  • Bei Betonquerschnitten fehlte für den Abstand von der Bewehrungsachse zur Betonoberfläche ('D') die Einheit [cm] und die Beschreibung im Ausdruck.
  • Nicht berücksichtigte Lastfallgruppen werden in der Dokumenten-Ansicht nun grau statt schwarz beschriftet und nicht mehr in Klammern gesetzt.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Bei der Bemessung des Querschnitts wurde eine irritierende Meldung über überschrittene Spannungen angezeigt, die sich aber nur auf einen getesteten Querschnitt bezog und nicht auf den letztendlichen Querschnitt.
  • Bei Trägern aus Holz wird nun auch die Auflagerpressung im Brandfall nachgewiesen .
  • Die Auflagerpressungen bei Holzträgern werden nun auch für den Brandfall nachgewiesen.
  • Die Bemessung von Aussparungen in Überzügen aus Stahlbeton konnte in einzelnen Fällen nicht durchgeführt werden.
Änderungen für Stahlbeton-Einzelnachweise
  • Man kann nun direkt von den Eigenschaften-Dialogen aus einen Ausdruck starten.
Änderung für den Mauerwerks-Nachweis
  • Auf dem Dialog des Mauerwerks-Nachweises geht nun deutlicher hervor, dass die Stützweite und nicht die lichte Weite eingegeben werden muss.
  • Der Wert für fk kann nun direkt aus einer der Tabellen nach EN 1996-3 NA ausgewählt werden.
Änderung für die Stahlnachweise
  • Die Einheiten beim Ausdruck waren teilweise nicht korrekt.

31.05.2019

Baustatik / 1.198

Änderung für Faltwerk, Platte und Scheibe

  • Bei den Details der Bemessungsergebnisse von Faltwerkselementen gibt es für die Position nun auch die Auswahlmöglichkeit 'Beim Maximum'.
  • Die Richtung bei Imperfektionen wurde als Kriterium der Lasteinwirkungsart eingeführt. So lassen sich Imperfektionen in die verschiedene Richtungen einfach gegenseitig ausschließen.
  • Beim Export der Bewehrung nach DXF wird nun auch V.Ed exportiert.
  • Der IFC-Import für BIM wurde verbessert.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Beim Sofortbild wurden (ab Version 194 bis 197) Einwirkungen unabhängig von den Einstellungen in der Sichtbarkeitsansicht ausgedruckt. Nun stellt das Sofortbild auch Einwirkungen nur dar, wenn deren Sichtbarkeit gewünscht ist.
Änderung für die Stütze
  • Der Spannungsnachweis nach EC3 wird nicht mehr nur nach 6.41, sondern zusätzlich nach 6.2, 6.5, 6.9, 6.36 und 6.38 geführt. Die Gleichungsnummer des massgeblichen Nachweises wird im Ausdruck mit angegeben.


Ältere Updates anzeigen