Hochbau mit der Baustatik

Statiksoftware für den Hochbau

Berechnungen und Bemessung im Hochbau

Hochbau mit der Baustatik

Neben Programmen für die FEM-Methode ist die Baustatik für praktisch alle im Hochbau benötigten statischen Berechnungen perfekt geeignet. Während mit den FEM-Programmen der Baustatik ganz allgemeingültige Lösungen für Probleme beliebiger Art gefunden werden können, werden die spezialisierten Hochbau-Programme für einfachere Aufgaben eingesetzt.

Zwischen den einzelnen Hochbau-Programmen (aber auch mit den FEM Programmen) ist innerhalb der Baustatik eine automatische Lastweiterleitung vorgesehen.

Die folgenden Dokument-Typen der Baustatik sind speziell für den Hochbau von Interesse.

Dach

Der Dach-Designer dient der schnellen und einfachen Berechnung von symmetrischen oder unsymmetrischen Sparren-, Pfetten- oder Kehlbalkendächern aus Holz. Ebenso sind Pult- und Satteldächer möglich. Die Berechnung und Bemessung erfolgt direkt im Dach-Designer. Für weitergehende Berechnungen können die Dächer einschließlich ihrer Belastung in das räumliche Rahmensystem exportiert und dort erweitert werden.

Mehr zum Dach »

Durchlaufträger

Der Durchlaufträger ermöglicht die Berechnung und Bemessung von Ein- und Mehrfeldträgern aus Holz, Stahl, Stahlbeton oder Aluminium. Für Stahlbetonträger ist auch eine Berechnung im Zustand II möglich. Dabei wird neben der statisch erforderlichen Bewehrung auch eine vom Anwender manuell festgelegte Bewehrung berücksichtigt.

Mehr zum Durchlaufträger »

Stütze

Die Stütze ermöglicht die Berechnung und Bemessung sowohl von einfachen Stützen im Wohnungsbau als auch von komplizierten Stützen über mehrere Etagen. Als Material kann Stahlbeton, Stahl oder Holz verwendet werden. Die Berechung erfolgt grundsätzlich nach Theorie 2. Ordnung. Sowohl Vorverformungen als auch das Knicken kann berücksichtigt werden.

Mehr zur Stütze »

Stahlanschlüsse

Das Programm ermöglicht die Berechnung und Bemessung von Stahlanschlüssen. Es ist in die Rahmenprogramme integriert, kann aber auch ohne diese Integration verwendet werden. Bemessen werden biegesteife Stirnplattenanschlüsse und Querkraftanschlüsse.

Mehr zu Stahlanschlüssen »

Lastgenerator

Der Lastgenerator ermöglicht die Ermittlung der Windlast und Schneelast für nicht schwingungsanfällige und geschlossene Gebäude nach DIN EN-1991-1.

Mehr zum Lastgenerator »

Risssicherheitsnachweis

Das Programm berechnet die Mindestbewehrung für die Begrenzung der Rissbreite nach EN 1991-1-1, 7.3.2.

Mehr zum Risssicherheitsnachweis »

Konsolen und Ausklinkungen

Das Programm berechnet Konsolen, Ausklinkungen und Ausklinkungen mit Schrägeisen.

Stahlbeton-Einzelnachweise »



Demoversion herunterladen »

Holzbalkendecke als Durchlaufträger

Holzbalkendecke als Durchlaufträger

Stahlbetonstütze

Stahlbetonstütze

Dach: Berücksichtigung der Windlasten

Berücksichtigung der Windlasten im Dach