Videos zur Baustatik

Baustatik-Videos

Lastweiterleitung und Übernahme

Tipp zur Weiterleitung vom Dach in den Durchlaufträger

Eine häufige Frage lautet: "Kann man die Weiterleitung aus dem Dach in den Durchlaufträger so durchführen, das die weitergeleiteten Lasten nur auf einem Feld ankommen?". Das geht ganz einfach. Anders als in anderen Programmen, können Sie die weitergeleiteten Einwirkungen in der Baustatik ja genau so bearbeiten, als wären es manuell eingegebene. Und das, obwohl die sich natürlich nachträglich wieder ändern können, wenn sich das Quellsystem ändert. Dieses Video zeigt, wie das geht.
tipp-weiterleitung-dachVideo abspielen
Lastweiterleitung von Platte zu Platte

In der Baustatik haben Sie die Möglichkeit Lasten zwischen beliebigen Positionen weiterzuleiten. Eine solche Möglichkeit ist die Weiterleitung zwischen 2D-Platten. Dieses Video zeigt, wie diese Weiterleitung funktioniert und wie Sie alternativ aus Ihren 2D-Platten eine 3D-System zusammensetzen.
webinar-14Video abspielen
Von 2D nach 3D

Mit der Baustatik können Sie komplette Gebäude sowohl in 2D als auch in 3d erfassen. Bei 2D gebeten Sie also normale ebene Positionen ein und die Verknüpfung davon erfolgt durch die automatische Lastweiterleitung. Bei 3D wird das Bauwerk einfach in 3 Dimensionen erfasst. Für einige Berechnungen, zum Beispiel für Erdbeben-Nachweise ist die 3D-Berechnung eine Voraussetzung. Was aber, wenn man bereits alles in 2D eingegeben hat? Ein lösbares Problem, wie dieses Video zeigt.
von-2d-nach-3dVideo abspielen
Lastweiterleitung in der Baustatik

Aufzeichnung des Webinars: Der Vortrag demonstriert die Weiterleitung vom Dach in einen Durchlaufträger, von dort in einen weiteren Durchlaufträger und von dort in eine Platte. Aus der Platte wird dann weitergeleitet in eine Stütze und von dort in ein Fundament. Sie sehen also die komplette Weiterleitung durch ein vollständiges Gebäude, modelliert aus 2D-Bauteilen.
webinar-4Video abspielen
So unterbrechen Sie die automatische Lastweiterleitung

In der Baustatik gibt es die Möglichkeit, Auflagerkräfte aus einer Position als einwirkende Lasten in einer anderen Position anzusetzen. Diese Verkettung wird automatische Lastweiterleitung genannt. Automatisch darum, weil Änderungen am oberen Bauteil automatisch ins untere weitergeleitet werden. Das will man aber nicht immer und dieses Video zeigt, wie Sie die Automatik in solchen Fällen unterbrechen.
weiterleitung-beendenVideo abspielen
Navigation mit der Weiterleitungs-Ansicht

Mit der Weiterleitungs-Ansicht bekommen Sie schnell einen Überblick über die bei der Weiterleitung beteiligten Dokumente. Früher war es so, das immer nur die Dokumente 'oberhalb' der aktuellen Positoin sichtbar waren. Seit dem Update von April 2020 ist das nicht mehr so. Sie können die Weiterleitungs-Ansicht nun ganz elegant zum Navigieren durch die an der Lastweiterleitung beteiligten Dokumente verwenden.
weiterleitungsansichtVideo abspielen
Trick für die Lastweiterleitung in der Baustatik: Wandparameter festlegen

Mit der Baustatik können Sie komplette Gebäufe räumlich berechnen - und da ist die Weiterleitung der Lasten natürlich automatisch. Sie können aber auch alle beteiligten Elemente als ebene Systeme rechnen und die Auflagerkräfte im System von oben nach unten mit der eingebauten Lastweiterleitung weitergeben. Dabei gibt es speziell bei Streckenlagern einen kleinen Trick.
wandparameter-fuer-lastweiterleiVideo abspielen
Lastweiterleitung in der Baustatik

Kurze Einführung für die Lastweiterleitung in der Baustatik
lastweiterleitung-in-der-baustatikVideo abspielen