Forum-Threads

Ergebnissdarstellung usw

Dipl. Ing. Thomas Behr
21.07.2020 17:38

Hallo d.i.e Team.

Ich bereite gerade eine Ausgabe für eine große Bodenplatte (30mx30m) vor.
Da habe ich jede Menge Navigationspunkte angelegt.

z.B. Das vermaßte System, die Lastfälle und die verschiedenen Ausgaben (Bewehrung, Bodenpressung, Verformung)

Nun kann man da ja jede scheinbar jede Menge dran einstellen was man sehen will und was nicht.
Das geht z.B. oben übers Menu in den Einstellungen.

Oder man nutzt die Sichtbarkeitsanischt.

Was ich mich allerdings frage, wie kann ich z.B. Maßketten in einem Navigationspunkt anzeigen lassen, in einem anderen wiederum nicht.
Ein weiteres Problem stellt sich mir bei der Anzeige der Werte für die Bodenpressung. Ich möchte z.B. in meinem Fall nur Werte über 240 kN/m² eingeblendet kriegen.
Wenn ich das oben über das Einstellungsmenu mache gilt das dummerweise auch für die Anzeige der as-Werte.
Nun dachte ich mir das ich es über die Eigenschaften der Navigationspunkte einstelle. Aber irgendwie hat das gar keinen Effekt.

Kurz, mir erschließen sich die Abhängigkeiten der Objektsichtbarkeitseinstellungen nicht ganz.

Sicher gibt es dabei einen Trick, ich verstehe das blos nicht.

Vielen Dank für die Hilfe vorab.

MfG - Thomas Behr
Michael Gerstbreu
22.07.2020 10:26
Hallo Herr Behr,

In der Baustatik Software gibt es viele Möglichkeiten auf die Darstellung des Systems und der Ergebnisse einzuwirken:
Die Sichtbarkeits-Ansicht dient dazu Bestandteile des Systems wie z.B. Stäbe, Lager, Einwirkungen, etc. sowie dazu gehörende Symbole und Beschriftungen ein- und auszublenden. Das alles könnte man auch über Optionen - Einstellungen - Darstellungsart festlegen, mit diesem Dialog lassen sich darüber hinaus aber noch Farben, Strichstärken, Schriftarten und Symbolgrößen einstellen. Also Einstellungen, die man nicht so häufig ändert.

Was die Darstellung der Ergebnisse angeht, gibt es dafür den Dialog Optionen - Ergebnisdarstellung. Hier hat man Einfluss darauf welche Werte beschriftet werden sollen, z.B. ob mit Isolinien oder Farbverlauf. Im Auslieferungszustand gibt es hier einen Satz von Einstellungen, der auf alle Ergebnisse angewendet wird. Man kann nun weitere Sätze von Einstellungen anlegen, zwischen denen man leicht hin- und her schalten kann, z.B. einen mit Isolinien und einen mit Farbverlauf. Wenn man bestimmte Ergebnisse immer mit demselben Satz an Einstellungen dargestellt haben will, stellt man den Modus der Darstellung von Ergebnissen auf "Ergebnistyp-spezifisch" und legt in dem dann angezeigten Baum fest, dass z.B. Verformungen mit Farbverlauf und Bewehrungsmengen mit Schwellenwertraster dargestellt werden sollen. Oder dass bei der Bodenpressung Werte nur beschriftet werden sollen wenn sie größer sind als 240 (kN/m²).

Das alles betrifft zunächst die aktuelle Darstellung auf dem Bildschirm. Legt man nun einen Navigationspunkt an, werden die aktuell gültigen Einstellungen in den Navigationspunkt übernommen und bleiben dann so, auch wenn man danach die Einstellungen für den Bildschirm wieder ändert. Würden Änderungen an den aktuellen Einstellungen für den Bildschirm in den Navigationspunkten mitgeführt, könnte man keine Navigationspunkte mit verschiedenen Sichtbarkeiten und Darstellungsoptionen anlegen.

Trotzdem kann man Navigationspunkte nachträglich ändern. In der Dokumenten-Ansicht kann man bei den Navigationspunkten einen oder mehrere auswählen und diese dann per Rechtsklick auf 'Eigenschaften' bearbeiten. So ändert man die Navigationspunkte, was wiederum keine Auswirkung auf die aktuelle Darstellung auf dem Bildschirm hat.
Diese Änderungen sieht man nur in der Bildschirmvorschau oder beim Ausdruck.

Wenn Sie einen Navigationspunkt anspringen, wird standardmäßig nur der Blickwinkel, der Bildausschnitt und das Ergebnis aus dem Navigationspunkt wiederhergestellt. Denn meistens will man nicht, dass dadurch die aktuellen Einstellungen für den Bildschirm überschrieben werden. Wenn man das ausnahmsweise doch will, gibt es dafür das Kommando 'Navigationspunkt anspringen und Einstellungen übernehmen'. Das überschreibt die aktuellen Einstellungen für die Darstellung von Objekten und Ergebnissen durch die im Navigationspunkt hinterlegten. Allerding gilt auch hier, dass Bildschirmdarstellung und Navigationspunkt nicht synchronisiert werden, weil man sich sonst ständig die bestehenden Navigationspunkte kaputt machen würde. Es gibt jedoch die Möglichkeit, über das Kommando 'Navigationspunkt überschreiben' die aktuelle Darstellung in einen bestehenden Navigationspunkt zu übernehmen.

Zur konkreten Fragestellung: Welche Maßketten in einem Navigationspunkt dargestellt werden, hängt davon ab welche Maßketten sichtbar waren, als der Navigationspunkt angelegt wurde. Um die Sichtbarkeit einzelner Objekte in einem Navigationspunkt nachträglich umzustellen, können sie das Kommando 'Anzeigefilter von Navigationspunkt(en) bearbeiten' verwenden. Eine Ausnahme gilt für Navigationspunkte ohne Anzeigefilter: Wenn Objekte nach dem Erstellen eines solchen Navigationspunkts erstellt werden, werden die so dargestellt wie die bisher vorhandenen. D.h. wenn Sie einen Navigationspunkt von Gesamtsystem machen und nachträglich ein weiteres Lager einführen, wird diesem der Konsistenz halber Sichtbarkeit unterstellt, obwohl es beim Anlegen des Navigationspunkts noch gar nicht existierte. Dasselbe gilt für alle anderen Objekte, auch Maßketten.

Auch der Schwellenwert für darzustellende Ergebnisse wird zum Zeitpunkt des Anlegens des Navigationspunkts in diesen übernommen. Sie können den Schwellenwert nun entweder (vor dem Anlegen des Navigationspunkts) in die aktuellen Ergebnisdarstellungsoptionen eintragen und anschließend wieder entfernen, wenn das ein Wert ist, der sich je nach System ändert. Sie könnten aber auch für den Ergebnistyp "Bodenpressung" einen eigenen Satz an Ergebnisdarstellungsoptionen definieren, sodass Bodenpressungen zukünftig erst Mal so dargestellt werden. Wie immer gilt: Wenn der Navigationspunkt angelegt wird, werden die aktuellen Einstellungen im Navigationspunkt gespeichert und gelten dann nur individuell für diesen einen Navigationspunkt.

Ich hoffe das klärt Ihr anliegen erst Mal, andernfalls können Sie gerne auch mit unserem Support eingehend über das Thema sprechen.

Beste Grüße
Michael Gerstbreu
D.I.E. Software
Antwort verfassen