Forum

StB.- Grubenwand

Christoph Meinel
27.09.2019 11:31
Hallo,

ich nutzte die D.I.E. Statiksoftware erst seit kurzem, daher kenn ich die einzelnen Vorlagen noch nicht so genau.

Könnten mir eventuell jemand sagen, welche Vorlage ich für eine Grubenwand nehmen könnte?
Geplant ist eine einseitig gehaltene freistehende StB.- Wand auf einem Fundament nachzuweisen, im nächsten Ansatz soll dann die Stb.-Bodenplatte mit dem Lastansatz aus der StB.-Wand ermittelt werden.

Oder prinzipiell ist die Frage wie kann ich eine StB.-Wand nachweisen?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, danke.

Gruß Christoph
Jürgen Naß
28.09.2019 09:14
Hallo Herr Meinel,

eine Grubenwand können Sie mit dem Programm Winkelstützmauer berechnen.
Es wird meist nur eine Breitenstreife der Wand von 1,0 m berechnet.
Dabei werden die Wand und das zugehörige Fundament berechnet.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Naß


Thomas Wölfer
28.09.2019 14:17
Hallo Herr Meinel.

Es gibt da mehrere Möglichkeiten. Zum Beispiel können Sie die Wand mit dem Dokument-Typ "Scheibe" berechnen und die resultierenden Auflagerkräfte dann per Lastweiterleitung in ein Dokument vom Typ "Platte" einbringen.

Oder, Sie können das ganze gleich räumlich eingeben und als Dokument den Typ "Faltwerk" verwenden.

Ich hoffe das hilft zunächst weiter - Sie können uns aber gerne am Montag über die kostenlose Hotline anrufen und wir helfen Ihnen etwas den ersten richtigen Start zu finden.

Beste Grüße,
-thomas woelfer
D.I.E. Baustatik Software
Antwort verfassen