Lastfälle

Das System wird mit unterschiedliche Lasten belastet. Diese unterscheiden sich nach Wirkungsart (ständig, Nutzlast) sowie ihrer Lastart (Beiwerte).

Einzellastfälle

Folgende Einzellastfälle können auf das System einwirken:
Nummer Bezeichnung Lastart Kurzzeichen KLED
1 Eigengewicht ständig G ständig
2 Ausbauverschalung ständig G ständig
3 Kragarmverschalung ständig G ständig
4 Schnee links Schnee Sl kurz
5 Schnee rechts Schnee Sr kurz
6 Wind links(1)(*) Wind Wl1 kurz
7 Wind links(2)(*) Wind Wl2 kurz
8 Wind rechts(1)(*) Wind Wr1 kurz
9 Wind rechts(2)(*) Wind Wr2 kurz
10 Kehlbalken Eigengewicht ständig G ständig
11 Kehlbalken Nutzlast links Nutzlast Kehlbalken Pl mittel
12 Kehlbalken Nutzlast rechts Nutzlast Kehlbalken Pr mittel
13 Einzellasten ständig ständig G ständig
14 Einzellasten Nutzlast links Nutzlast Sparren Pl mittel
15 Einzellasten Wind links Wind Wl kurz
16 Einzellasten Nutzlast rechts Wind Pr mittel
17 Einzellasten Wind rechts Wind Wr kurz
(*) Bei steilen Dächern muss nur der Winddruck, bei flacheren Dächern nur der Windsog berücksichtigt werden. Im Übergangsbereich fordert die Norm den Ansatz in beiden Richtungen.
Die Lastfälle mit den Indizes (1) und (2) beinhalten die jeweils alternierende Windrichtung.
Alle Lastfälle sind in die folgenden Gruppen von Lastarten zusammengefasst:
Lastart
ständig
Nutzlast auf Sparren
Nutzlast auf Kehlbalken
Wind
Schnee
Die Eigenschaften (Sicherheitsbeiwerte, Kombinationsbeiwerte) dieser Lastarten können Sie beliebig verändern.