Als PDF speichern

Mit diesem Fenster können die Parameter für das erzeugen von PDFs eingestellt werden. Bei großformatigen Bilder ist dabei zu beachten, das diese in großem Umfang Arbeitsspeicher benötigen. Möglicherweise ist es bei Bilder im A1 oder A0 Format darum notwendig, die Auflösung der Bilder kleiner einzustellen, als das bei normalen A4 Abbildungen der Fall ist.

Das erzeugte PDF enthält neben dem normalen Ausdruck auch ein digitales Inhaltsverzeichnis, mit dem Sie im PDF navigieren können.

Abmessungen

Wählen Sie aus dieser Liste das gewünschte Zielformat aus.

Hochformat

Wählen Sie diese Option, wenn das Hochformat verwendet werden soll.

Querformat

Wählen Sie diese Option, wenn das Querformat verwendet werden soll.

Ränder

In diesem Bereich können Sie die nicht bedruckten Ränder innerhalb des PDFs in [mm] angeben. Die Ränder der PDFs sind von den Rändern des normalen Ausdrucks unabhängig.

Graphiken in Graustufen ausdrucken

Wenn Sie diese Option einschalten, werden alle Graphiken in Graustufen umgewandelt.

PDF nach dem speichern anzeigen

Wenn Sie diese Option einschalten, dann wird das PDF nach dem erzeugen angezeigt.

Hintergrund

Mit den Feldern des Reiters "Hintergrund" können Sie veranlassen, das das erzeugte PDF noch nachbearbeiten wird. Dabei ist es zum Beispiel möglich, einen gemeinsamen Hintergrund für alle Seiten des PDFs einzustellen, oder alle Seiten mit einem Wasserzeichen auszustatten.

Bitmap als Hintergrund

Im einfachsten Fall erfolgt die Besetzung des Hintergrundes, indem Sie die Option "Hintergrund-Bitmap verwenden" einschalten, und dann das gewünschte Bild auswählen. Das Bitmap muss Abmessungen aufweisen, die zum Ziel-PDF passen. Das ausgewählte Bitmap wird dann auf allen Seiten des PDFs als Hintergrundbild verwendet. (Damit sind zum Beispiel Rahmen und andere Elemente möglich.)

PDF als Hintergrund

Die Baustatik hat keine eingebaute Unterstützung für die Nachbearbeitung von PDFs mit anderen PDFs. Wenn Sie eine automatische Nachbearbeitung wünschen, dann müssen Sie ein passendes Werkzeug aus dritter Hand auf Ihrem System installieren. Ein solches Werkzeug ist zum Beispiel das kostenlose PDF-Toolkit "pdftk".

Die Konfiguration der Nachbearbeitung erfolgt ein mehreren Schritten. Zunächst müssen Sie in den Programmeinstellungen die Felder "Kommando für das Nachbearbeiten..." und "Werkzeug für das Nachbearbeiten ..." ausfüllen. Als "Werkzeug" geben Sie den Pfad zum gewünschten Werkzeug ein. Also zum Beispiel "c:\tools\pdftk.exe". Als "Kommando" geben Sie das auszuführende Kommando an. Dieses Kommando wird dem Werkzeug beim Aufruf auf der Kommandozeile übergeben. Es hat 3 Platzhalter die mit {0}, {1} und {2} markiert sind. Beim Aufruf wird {0} durch den Pfad zu einem temporären PDF ersetzt, das für die Operation möglicherweise notwendig ist. (Dabei handelt es sich um das "rohe", unbehandelte PDF).

{1} wird durch den Namen eines zweiten PDFs ersetzt, mit dem zusammen die Operation am ersten PDF durchgeführt wird. Das ist zum Beispiel der Pfad zu Ihrem "Hintergrund-PDF", den Sie auf dem PDF-Dialog einstellen können.

{2} wird durch den Namen des gewünschten Ziel-PDFs ersetzt.

Um mit dem PDFTK zum Beispiel ein Hintergrundbitmap einzusetzen, können Sie folgendes Kommando verwenden:
"{0}" background "{1}" output "{2}"


© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum