Kreisförmige FlächeneinwirkungKreisförmige Flächeneinwirkung

Erzeugt eine kreisförmige Flächeneinwirkung.

Nachdem Sie das Kommando ausgewählt müssen Sie zunächst auswählen, in welchem Faltwerkselement die Einwirkung wirken soll. Sofern nur ein einzelnes Faltwerkselement vorhanden ist, wird automatisch dieses verwendet. Liegen mehrere Elemente vor, erscheint ein Fenster in dem das zu verwendende Element ausgewählt werden kann.

Wenn das Ziel-Element festgelegt ist, erscheint ein Hilfsraster (auf Basis der Hilfsraster-Daten des Faltwerkselementes.) Außerdem verändert sich der Mauscursor und es erscheint ein Fenster zur Punktauswahl.

Sie müssen nun zunächst den Mittelpunkt des Kreises und dann dessen Radius festlegen. Das kann auf verschiedene Arten passieren. Zum einen können Sie mit der Maus gen gewünschten Mittelpunkt im Raster anklicken. (Zusätzlich zu den Rasterpunkten können auch alle vorhandenen Knoten angeklickt werden.) Das Raster verändert dynamisch seine Abmessungen, wenn Sie näher ran oder weiter weg zoomen.

Alternativ zur  Auswahl mit der Maus können Sie den Mittelpunkt auch im Fenster für die Punkteingabe numerisch eingeben. Danach muss noch der Radius festgelegt werden. Dazu bewegen Sie entweder die Maus auf einen Rasterpunkt mit dem gewünschten Abstand vom Mittelpunkt und klicken diesen an, oder Sie geben die Größe des Radius im Fenster zur Punktdefinition (im Bereich "relativ") ein.

Sind Mittelpunkt und Radius definiert öffnet sich automatisch das Fenster für die Eingabe der sonstigen Einwirkungs-Eigenschaften wie der Größe und dem Lastfall.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum