Mindestbewehrung für Querkraft

Die Mindestbewehrung nach DIN 1045-1 Abschnitt 13.2.3 wird wie folgt berücksichtigt:

minAsw = minρw * bw
mit   minρw = 1,0 * ρ
ρ ist der Mindestbewehrungsgrad nach DIN 1045-1 Tab.29, abhängig von der Betonfestigkeit.
Diese Bewehrung wird in Platten nach DIN 1045-1 Abschnitt 13.3.3 und Heft 525 DAfStb Seite 211 wie folgt abgemindert, abhängig vom Querschnittsverhältnis b/h:

für VEd ≤ VRd,ct (d.h. ohne rechnerisch erford. Querkraftbewehrung):

  • wenn b/h ≥ 5:
    minAsw,red = 0
  • wenn 4 < b/h < 5:
    minAsw,red = (5 - b/h) * minAsw
  • wenn b/h ≤ 4:
    minAsw,red = 1,0 * minAsw

für VEd > VRd,ct (d.h. mit rechnerisch erford. Querkraftbewehrung):

  • wenn b/h ≥ 5:
    minAsw,red = 0,6 * minAsw
  • wenn 4 < b/h < 5:
    minAsw,red = (2,6 - 0,4*b/h) * minAsw
  • wenn b/h ≤ 4:
    minAsw,red = 1,0 * minAsw

Beispiel:

EingangsgrößeWert
fck20 MN/m² (C20/25)
ρ0,70 %o
minρw0,70 %o
das entspricht 7,0 cm²/m für 1 m Bauteilbreite.

ohne rechnerisch erford. Querkraftbewehrung:

  • Platte mit unbegrenzter Breite, d.h. b/h ≥ 5:
    minAsw,red = 0
  • Platte b/h = 90/25 cm, d.h. b/h = 4,5:
    minAsw,red = (5 - 4,5) * 0,70 * 90 / 10 = 3,15 cm²/m
  • Balken b = 0,30 m:
    minAsw,red = 1,0 * 0,70 * 30 / 10 = 2,1 cm²/m

mit rechnerisch erford. Querkraftbewehrung:

  • Platte mit unbegrenzter Breite, d.h. b/h ≥ 5:
    minAsw,red = 0,6 * 0,70 * 100 / 10 = 4,2 cm²/m²
  • Platte b/h = 90/25 cm, d.h. b/h = 4,5:
    minAsw,red = (2,6 - 0,4*4,5) * 0,70 * 90 / 10 = 5,04 cm²/m
  • Balken b = 0,30 m:
    minAsw,red = 1,0 * 0,70 * 30 / 10 = 2,1 cm²/m