Stabverdrehung

Spannungsermittlung bei einer Stabverdrehung um +90°:

Aufgrund der Stabverdrehung (siehe hierzu auch Stab→Stabverdrehung) wird sowohl die Geometrie des Querschnittes als auch die Richtung des lokalen KS des Stabes verdreht. Damit kann jede beliebige Lage des Querschnittes realisiert werden. In unserem Beispiel (+90Grad) führt die Balkenverdrehung dazu, dass aus My beispielsweise ein Mz wird. Da alle Lasten global definiert wurden, beeinflusst die Balkenverdrehung nicht die Richtung der Einwirkungen.

Die resultierenden Spannungen werden wie folgt vertauscht:

  • Normalspannungen: σMy wird zu σMz und umgekehrt.
  • Schubspannungen: aus τVy wird τVz und umgekehrt.
  • Die Bilder unten vergleichen die Auswirkungen einer Querschnitts-
und einer Stabverdrehung. Beachten Sie bitte die unterschiedliche Ausrichtung des lokalen KS an beiden Systemen.
Spannungsnachweise Balkenverdrehung

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum