Beispielberechnung kmod

System

Bei dem Beispiel handelt es sich um einen Einfeldträger mit folgenden Eigenschaften:
Länge3,00 m
h/b8/20
Nutzungsklasse2, überdachte offene Tragwerke
Ständige Einwirkung2 kN/m
Verkehrseinwirkung3 kN/m
Schnee1 kN/m
Widerstandsmoment w8 * 20^2 / 6 = 533 cm3
System

kmod und Mchar in Feldmitte

Mit den obigen Vorgabewerten ergeben sich nach EN 1995, Tabelle 3.1 folgende Werte für kmod sowie die Momente für die einzelnen Lastfälle:
LastfallEinwirkungsartKledkmodMchar in Feldmitte
1ständige Einwirkungständig0.62.25
2Verkehrs Einwirkungmittel0.83.375
3Schneekurz0.91.125
Lastfall1

Durchgeführte Überlagerungen, grafisch

Das Programm führt die Bemessung für folgende Überlagerungen durch.
Überlagerungsregel

Durchgeführte Überlagerungen, tabellarisch

Nr.LfkMed [kNm]σm,ed = Med / W [N/mm2]KLEDkmodσm,rd = kmod * fmk / 1.30σm,ed / σm,rd
1.gd3.045.70ständig0.6011.010.52
2.gd + qd8.1015.19mittel0.8014.771.03
3.gd + qd + ψ*sd8.9416.76kurz0.9016.621.01
4.gd + sd + ψ*qd8.2715.5kurz0.9016.620.94

Fazit

Das größte Moment Med in Feldmitte beträgt 16.76 kNm. Dies führt jedoch nur zu einem Verhältnis von σm,ed / σm,rd von 1.01. Das größte Verhältnis von σm,ed / σm,rd beträgt 1.03 und tritt bei dem Moment Med von 15.10 auf.