Maximale Querkraft-Tragfähigkeit

Maximal aufnehmbare Querkraft:

VRd,max = (bw * z * αc * fcd) / (cot Θ + tan Θ)
Unabhängig von der Bewehrungsmenge ist die Querkraft-Tragfähigkeit durch die Druckstrebenfestigkeit begrenzt. Wie bereits im vorherigen Schritt beschrieben, kann diese Bedingung erfordern, den Winkel Θ zu vergrößern auf bis zu 45 Grad und damit die erforderliche Bewehrung erhöhen.
In jeder Bemessung wird überprüft, dass VEd ≤ VRd,max ist. Andernfalls ist der Querschnitt nicht nachweisbar und die Programme geben eine entsprechende Warnung aus.
Der Nachweis wird mit dem Wert VEd ohne Abminderung durch auflagernahe Einzellasten und unmittelbar am Auflagerrand geführt. (DIN 1045-1 Abschnitt 10.3.2 (3) ). (Dieses Verfahren ersetzt die "Schubspannungsgrenze τ03" aus DIN 1045(88) .)
Die maximal aufnehmbare Querkraft erhöht sich mit einer Neigung der Querkraftbewehrung α < 90 Grad:
VRd,max = (bw * z * αc * fcd) * (cot Θ + cot α) / (1 + cot²Θ)
Es bleibt dem Anwender überlassen kritisch zu prüfen, ob er diese rechnerische Erhöhung der Tragfähigkeit z.B. durch geneigte Bügel nahe dem Auflager ausnutzen will.

Beispiel:

Siehe im vorherigen Schritt Aufnehmbare Querkraft mit Querkraftbewehrung

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum