Schnittgrößenermittlung im Durchlaufträger

Die Ermittlung der Zustandslinien erfolgt vollautomatisch.

Ermittlung der maßgeblichen Größen

Die Ermittlung der maximalen Schnittgrößen, Verformungen und Auflagerreaktionen erfolgt unter Berücksichtigung der Einwirkungsarten der einzelnen Einwirkungen sowie deren Position und Größen automatisch.
Der gegenseite Ausschluss von Windbelastungen aus verschiedenen Richtung wird dabei berücksichtigt.
Diese automatische Überlagerung kann vom Benutzer auf verschiedenen Arten beeinflusste werden.
  • Schnee kann feldweise oder über den ganzen Träger angesetzt werden
  • Lasten an unterschiedlichen Positionen, die normalerweise in unterschiedlichen Lastfällen wirken würden, können als eine Einheit definiert werden
  • Lasten können zu Gruppen zusammengefasst werden, die sich gegenseitig ausschließen

Lineare Lastfallkombinationen für die Tragfähigkeit

Standardmäßig wird für die den Nachweise der Tragfähigkeit die Lastfallkombination für die Grundkombination gebildet. Falls das System mit außergewöhnlichen Einwirkungen belastet ist, so berechnet das Programm die Lastfallkombination für die außergewöhnliche Kombination.
Neben den für die Bemessung relevanten Schnittgrößen lassen sich auch die extremalen charakteristischen Schnittgrößen anzeigen.

Lineare Lastfallkombinationen für die Gebrauchstauglichkeit

Die einzelnen Normen legen unterschiedliche zu berücksichtigende Bemessungssituationen für die Gebrauchstauglichkeit fest.

Beispiel für EN 1992

  • Seltene Kombination
  • Häufige Kombination
  • Quasi ständige Kombination

Beispiel für EN 1995

  • w, inst
  • w, fin
  • w, fin, net
Die Formeln zur Berechnung der jeweiligen Situation sind im Programm integriert. Es kann ausgewählt werden, welcher der Gebrauchstauglichkeitsnachweise geführt werden sollen.

Schnittstellen mit Ergebnissen

Über die Bemessungsparameter kann der Anzahl der untersuchten Schnittstellen eingestellt werden.
Im Ausdruck erscheinen standardmäßig nur die maßgeblichen Ergebnisse. Der Ausdruck kann auch Wunsch auch auf alle berechneten Werte erweitert werden.

Zusätzlich zu diesen "normalen" Schnittstellen, berechnet das Programm an allen relevanten Stellen die Ergebnisse. Dies sind unter anderem:
  • bei Minima und Maxima der Schnittgrößen
  • bei Minima und Maxima der Verformungen
  • an Auflagerkanten und in einem normabhängigen Abstand "x" vom Auflager
  • am Beginn und Ende von Aussparungen
  • Bei Einzellasten
  • ...

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum