Rissbreitenbegrenzung nach EN 1992-1-1, 7.3.2

Zur Begrenzung der Rissbreiten ist eine Mindestbewehrung in der Zugzone erforderlich.
Die Mindestbewehrung wird aus dem Gleichgewicht der Betonzugkraft unmittelbar vor der Rissbildung und der Zugkraft in der Bewehrung der Zugzone unter Berücksichtigung der Stahlspannung σs ermittelt. Die erforderliche Mindestbewehrung zur Begrenzung der Rissbreite wird nach Gleichung (7.1) ermittelt.
(7.1)
Bei Plattenbalken wird die Mindestbewehrung für die Gurte und Stege separat berechnet.

Verwandte Informationen: