AussparungAussparung

Eigenschaften

Name

Ein eindeutiger Bezeichner für dieses Objekt. Dabei handelt es sich um den Namen, unter dem das Objekt identifiziert wird. Objekte von unterschiedlichem Typ dürfen identische Namen haben.

X-Position

Die X-Position Aussparungsmitte ab dem linken Trägerbeginn. [m]

Y-Position

Die Z-Position Aussparungsmitte ab der Trägeroberkante. [cm]

Form

Gibt an ob es sich um eine rechteckige oder kreisförmige Aussparung handelt.

Rechteck

Länge

Die Ausdehnung einer rechteckigen Aussparung in X-Richtung. [cm]

Höhe

Die Ausdehnung einer rechteckigen Aussparung in Z-Richtung. [cm]

Kreis

Durchmesser

Der Durchmesser einer kreisförmigen Aussparung. [cm]

Abstand der Aufhängebewehrung

Geben Sie hier den Abstand des Schwerpunktes der Aufhängebewehrung vom Aussparungsrand an. [cm]

Querkraftverteilung

Hier definieren Sie, wie die Querkraft auf die Druckgurte verteilt werden soll.

Art der Querkraftverteilung

Geben Sie hier die Art an, wie die Querkraft verteilt werden soll. Es stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:
Vorgabe Sie stellen selber ein, wie die Querkraft verteilt werden soll.
Trägheitsmomente Die Querkräfte werden im Verhältnis der Trägheitsmomente von Ober/Untergurt verteilt. Druckgurtanteil = Io / (Io + Iu)
"Wurzelmixe" Die Querkräfte werden im Verhältnis von den Flächen und den Flächenträgheitsmomenten von Ober/Untergurt verteilt Druckgurtanteil = sqrt (Ao * Io) / (sqrt (Ao * Io) + sqrt (Au * Iu))

Druckgurtanteil (pos.Momente)

Falls Sie die Verteilung selber vorgeben wollen, können Sie hier einstellen, welcher Anteil der Querkraft dem Druckgurt zugewiesen werden soll. Der hier eingegebene Wert wird verwendet, wenn die an dieser Stelle auftretenden Momente positiv sind.

Druckgurtanteil (neg.Momente)

Falls Sie die Verteilung selber vorgeben wollen, können Sie hier einstellen, welcher Anteil der Querkraft dem Druckgurt zugewiesen werden soll. Der hier eingegebene Wert wird verwendet, wenn die an dieser Stelle auftretenden Momente negativ sind.

Bemessung des Obergurtes

Hier legen Sie fest, ob der Obergurt als Balken oder als Stütze bemessen werden soll.

Druckstrebenneigung Theta

Die gedachte Druckstrebenneigung im Obergurt kann vom Programm automatisch berechnet werden. Wahlweise können Sie diese im nächsten Feld eingeben.

Bemessung des Untergurtes

Hier legen Sie fest, ob der Untergurt als Balken oder als Stütze bemessen werden soll.

Druckstrebenneigung Theta

Die gedachte Druckstrebenneigung im Untergurt kann vom Programm automatisch berechnet werden. Wahlweise können Sie diese im nächsten Feld eingeben.

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum