BemessungsparameterBemessungsparameter EN 1993-1-1

Allgemeines

Eigengewicht automatisch berücksichtigenEigengewicht automatisch berücksichtigen

Legt fest, ob das Eigengewicht des Trägers automatisch berücksichtigt werden soll.

Material

Legt das Material des Durchlaufträgers fest.

Ntel

Legt die Anzahl an Ntels-Punkten fest, die pro [m] mindestens berechnet werden sollen. [1/m]
An diesen Stellen werden die Ergebnisse grafisch dargestellt. Zusätzlich werden die Ergebnisse an allen relevanten Punkten des Trägers berechnet. Dies sind z.B.:
  • Stellen mit min/max-Werten, (Momente, Durchbiegungen, etc.)
  • Angriffspunkte von Einzellasten
  • Bemessungspunkte an Auflagerkanten (wenn erforderlich)
  • Querkraftbemessungspunkte in einem Abstand vom Auflager
  • ...

Verformungsnachweise

Hier stellen Sie ein, für welche Bemessungssituationen die Verformungsnachweise durchgeführt werden soll.

Selten (a)Selten

Die Durchbiegungen für die seltenen Situation werden wie folgt berechnet:
seltene (a) Situation

Selten (b)Häufig

Die Durchbiegungen für die häufige Situation werden wie folgt berechnet:
seltene (a) Situation

Quasi-ständigQuasi-ständig

Die Durchbiegungen für die quasi-ständige Situation werden wie folgt berechnet:
seltene (a) Situation
In den folgenden Felder geben Sie die zulässigen Werte für die Verformungen ein. Die Werte für einen Kragarm sind halb so groß.

Selten

Faktor (l/Faktor) der maximalen Durchbiegung für die seltene Bemessungssituation [-] Für eine zulässige Durchbiegung von L/300 ist hier 300 einzugeben.
Der Faktor an Kragarmen wird automatisch halb so groß angesetzt.

Häufig

Faktor (l/Faktor) der maximalen Durchbiegung für die häufige Bemessungssituation [-]

Quasi-ständig

Faktor (l/Faktor) der maximalen Durchbiegung für die quasi-ständige Bemessungssituation [-]

Negative Verf. berücksichtigenNegative Verformungen berücksichtigen

Hier stellen Sie ein, ob der Nachweis auch für negative Durchbiegungen durchgeführt werden soll.

c/t Nachweis

Selten (a)c/t Verhältnis berücksichtigen

Hier stellen Sie ein, ob der Nachweis des c/t Verhältnisses durchgeführt werden soll.

Spannungen

Hier können Sie einem Faktor eingeben, um den die zulässigen Normalspannungen verändert werden können.
Beispiele:
Keine Veränderung 00.00
Abminderung um 30 %-30.00
Erhöhung um 30 %+30.00

Biegedrillknicknachweis

Selten (a)Biegedrillknicknachweis durchführen

Hier stellen Sie ein, ob der Biegedrillknicknachweis durchgeführt werden soll.

Vorverformung

Faktor (l/Faktor) der Vorverformung [-] in Richtung der Y-Achse
Für eine Vorverformung von L/300 ist hier 300 einzugeben.
Soll keine Vorverformung angesetzt werden, so ist hier eine 0.0 einzugeben.
Mit (L) ist der Abstand zwischen den einzelnen Lagern gemeint.

Schnee in einem Lastfall berücksichtigen

Hier legen Sie fest, ob Schneeeinwirkungen in einem Lastfall oder feldweise angeordnet werden sollen.