Die Bemessung der Betonbauteile erfolgt nach DIN 1045. Es kann in einem Rechengang ein komplettes Treppenhaus berechnet werden, da auf Wunsch eine Lastübernahme aus den oberen Treppenpositionen erfolgen kann.

Die Eingabe erfolg über ein einfach zu steuernden Dialog.

Die Treppenläufe können ein unteres und oder oberes Podest erhalten. Die Podeste können Eingespann als Kragarm, Zwei- oder Dreiseitig gelagert berechnet werden. Alle Bauteile (Podest unten, Treppenlauf und Podest oben) können verschiedene Materialstärken aufweisen.

Es wird eine Bemessung getrennt für jedes Bauteil durchgeführt.

Das Eigengewicht kann getrennt für Putz und Belag definiert werden. Das Eigengewicht der Stufen und des Treppenlauf bzw. des Podests wird automatisch ermittelt. Als Belastung für den zu berechnen Treppenlauf können Einzel-, Trapez- oder Streckenlasten definiert werden. Die Belastungen können getrennt für ständige Last und Verkehrslast eingeben werden. Das Podest kann mit zusätzlichen beliebigen Flächenlasten belastet werden.

Als Ergebnis liefert XTREP die Auflagerkräfte, Biegebemessung des Laufes und die Biegebemessung des Podests, getrennt für die X und Y-Richtung. Sollte Druckbewehrung erforderlich sein, wird diese ebefalls ausgegeben.