Die Bemessung wird unter Berücksichtigung von eventuell vorhandener Doppelbiegung und Torsion durchgeführt.

Auf Wunsch erfolgt die Berechnung komplett in die Rahmenmodule integriert. Alle Anschlussgeometrien sowie Schnittgrößen werden dabei vollautomatisch aus der Rahmenberechnung übernommen. Wird die Berechnung ohne Integration in die Rahmenmodule geführt, können die zu berücksichtigenden Schnittgrößen manuell eingegeben werden.

Nachgewiesen werden die Schweißnähte, die Schrauben sowie die Stirnplatte. Die Anschlüsse werden interaktiv am Bildschirm ausgewählt, konstruiert und bemessen. Auf diese Weise kann der Anschluss sehr schnell an die Erfordernisse angepasst werden.

Der Nachweis kann entweder im Zusammenhang mit dem Protokoll der Rahmenberechnung oder auch separat ausgedruckt werden.

Alle Profile der "Typisierten Verbindungen" werden als Vorlagen mitgeliefert. Diese können direkt nachgewiesen, oder aber auch nachträglich den Erfordernissen angepasst werden.

Zusätzlich ist es möglich, komplett selbst konstruierte Anschlüsse nachzuweisen. Alle Forderungen, die die DIN EN 1993-1-1 (UNI EN, ÖNORM EN) an die Geometrie stellt, werden dabei überprüft.

Komplette Beschreibung »

Stahlanschluss