Berechnungsergebnisse

  • Randnormalspannungen
  • Spannungsnullstellen
  • Lage der Nulllinie
  • Fugenanteil
  • Flächenquerschnittswerte A, ys, zs, Iy, Iz, Iyz
  • Querschnittswerte der überdrückten Fläche

Bei vorgegebenem Querschnitt und vorgegebener zweiachsiger Belastung können folgende Berechnungsvarianten ausgewählt werden:

  • Nur Querschnittswerte ohne Belastung
  • Spannungsermittlung bei mitwirkender Zugzone für rissfestes Material (z.B.: Querschnittsprofile aus Stahl, Holz, ...)
  • Spannungsermittlung bei gerissener bzw. versagender Zugzone (z.B.: Sohlfuge von biegesteifen Fundamenten, Mauerwerkspfeiler)

Die auf den Querschnitt wirkenden Belastungen können wie folgt vorgegeben werden:

  • Vorgegebene resultierende Einwirkungen
  • Aus Einzel- und/oder Streckenlasten bestehende Einwirkungskombinationen

Die Spannungsgrößen an allen Polygonpunkten des Flächenquerschnittes sind ein Berechnungsziel und müssen vom Programm ermittelt werden. Spannungsnullstellen werden berechnet und in den bzw. die Polygonzüge des Querschnittsrandes und der Aussparungsränder eingefügt. Die Spannungsnullinie wird bei rissfestem Material auf direktem Wege und bei gerissener Zugzone durch Näherung ermittelt.

Komplette Beschreibung »

Klaffende Fuge: SystemKlaffende Fuge: Ergebnisse

© 1993 - 2017 D.I.E. CAD und Statik Software GmbH • Impressum