Hendrik Schulze Spüntrup
07.05.2015 13:07
Hallo zusammen,
ich berechne gerade für eine Studienarbeit eine Stahlhalle.
Nun bekomme ich bei einer von mir gewählten Voute (Startquerschnitt: Regelwalzprofil, Endquerschnitt: frei erzeugtes Walzprofil) immer eine Fehlermeldung, wonach die Daten nicht konsistent sind, und die SG-Berechnung nicht gestartet wird.
Es scheint an dem frei erzeugten Profil zu liegen, denn wenn ich die Voute von Regelprofil in Regelprofil übergehen lasse, habe ich keine Fehlermeldung.

Diese Berechnung nützt mir jedoch gar nichts, da niemand eine Voute konstruiert, die sich nicht am anschließenden Walzprofil orientiert.

Wie kann ich dieses Problem beheben?

Mit freundlichen Grüßen
Hendrik Schulze Spüntrup
Thomas Woelfer
07.05.2015 17:26
Hallo Herr Schulze Spüntrup.

Im wesentlichen ist es so, das Sie Vouten immer nur mit gleichartigen Querschnitten vorne und hinten anlegen und berechnen können. Im Fall der Standard-Profile muss vorne und hinten die gleiche Reiche verwendet werden, im Fall von selbst definierten Profilen muss vorne und hinten ein selbst definiertes Profile sein.

(Bei den selbst definierten Profile, also denen, die Sie mit dem Editor aus Knoten und Blechen zusammengesetzt haben, gelten noch ein paar andere Dinge. Die Kollegin Mittmann hat vor kurzem dazu mehrere Hinweise in einem Blog-Eintrag zusammengefasst: http://blogs.die.de/cm/post/Vouten-mit-selbstdefinierten-Profilen )

Jedenfalls müssen Sie vorne und hinten selbst definierte Profile haben, und dann an einer Seite das Profil nach dem "eigentlichen" Profil modellieren.

Ich hoffe das hilft Ihnen weiter,
-thomas woelfer
Antwort verfassen