Thomas Wölfer
15.03.2010 15:50

Durch das letzte Update auf Version 1.60 der Baustatik haben sich einige Dinge doch stark verändert: Auf die möchte ich kurz hinweisen.



  • Seit Version 1.60 gibt es nur noch ein einzelnes Installationsprogramm. Es gibt keinen separaten Installer für die "älteren" Programme mehr - statt dessen werden die zusammen mit der Baustatik installiert.

  • Man benötigt diese Version um "per Internet" Zeit in den TimeServer einzutragen. Ältere Versionen können nicht länger mit der Kontoführung im Internet kommunizieren.

  • Um die Programme (und das Update) zu installieren benötigt man mindestens Windows XP SP2. Ältere Windows-Versionen (wie Windows 2000) können nicht länger mit Updates versorgt werden. Man kann die Programme dort weiter betreiben, aber eben keine Updates mehr einspielen.

  • Nach der Installation des Updates funktionieren die "roten D" Icons auf dem Desktop nicht mehr. Man kann diese Icons einfach löschen. Das Installationsprogramm fragt aber, ob es ein Icon auf dem Desktop anlegen soll. Das "neue" Icon ist ein ganz normales Windows-Ordnersymbol. Alternativ kann man die Programme über "Start -> Alle Programme -> DIE Anwendungen" starten.

  • In ungünstigen Fällen kann es bei der Installation zu einer Fehlermeldung mit der Nummer "1000" kommen. Die wird man los, indem man die vorliegende Installation einmalig über die Systemsteuerung entfernt, und dann das Update installiert. Dann tritt diese Meldung nicht mehr auf.
hb_ingbuero
27.03.2010 23:35
Hallo, ich habe mein Betriebssystem gewechselt und arbeite jetzt mit Windows 7. Nach Installation der CD 28 lief das Programm nicht, Abhilfe wurde über den Kompatibilätsmodus Windows XP SP 3 geschaffen. Nach dem Update 1.60 kommt eine Fehlermeldung mit dem Hinweis auf eine fehlende Datei (Error 1001) bzw. eine zugehörige Datei / Anwendung. Leider habe ich mir die komplette Fehlermeldung nicht kopiert, da es mit der Funktionaliät der Programme drängte. Ist ein Update in diesem Zusammenhang in Aussicht? Der Installationsfehler wurde als schwerwiegend bezeichnet.
H.B
Thomas Wölfer
28.03.2010 18:04

Kann so auf Anhieb nicht genau sagen was Ihr ursprüngliches Problem ausgelöst hat - es hat aber sicherlich nichts mit Windows 7 zu tun: Alle unsere Statikprogramme laufen völlig klaglos unter Windows 7. Es sollte meines Wissens keinen Grund geben, der dazu führt, das man die Programme im Windows XP Kompatibilitätsmodus betreiben muss. Vielleicht klären wir das aber besser telefonisch.


Wenn Sie beim Update auf die Version 1.60 eine Fehlermeldung (Error 1001) erhalten, dann bedeutet das, das das Installationsprogramm glaubt, es würde eine defekte/fehlerhafte Installation der Vorgängerversion vorliegen. Wenn das Installationsprogramm so einen Zustand bemerkt, kann man die Installation nicht normal durchführen. Statt dessen muss man einmal manuell die vorliegende Installation entfernen.


Gehen Sie einmal in die Systemsteuerung (Start -> Systemsteuerung) und dort nach Software (oder: Programme/Programme und Funktionen). Entfernen Sie dort die Baustatik. (In der Liste auswählen, dann "entfernen").


Sobald die vorliegende Installation der Baustatik entfernt ist, können Sie die Version 1.60 installieren.

hb_ingbuero
01.04.2010 12:45
Vielen Dank, Programm läuft nach Kompletträumung und Registry-Säuberung per Programm.
Allerdings gab es trotzdem noch einen Eintrag in der Registry, den ich manuell gelöscht habe.
Schöne Ostertage
hb_ingbuero
Antwort verfassen