BC02270
21.10.2009 18:08

Guten Tag,


ich möchte im XRST z.B bei den Lokale Balkenschnittgrößenergebnisse


die Schnittgrößen für jede Lastfallkombination angezeigt haben.


Was und wo muss ich entsprechende Einstellungen machen ?


M.f.G Thomas Kirschbaum

Thomas Wölfer
21.10.2009 19:09

Hallo Herr Kirschbaum.


Um in Xrst Schnittgrößen aus Lastfallkombinationen (in der Graphik) anzeigen zu lassen, wählen Sie "Ergebnisse -> Schnittgrößen aus LFK". Das öffnet das Fenster zur Auswahl der Schnittgröße und Kombinationen. Für die ausgewählte Schnittgröße und Kombination wird das Ergebnis dann angezeigt.


Um die Ergebnisse für alle (Einzel)Lastfallkombinationen numerisch/tabellarisch anzeigen zu lassen, müssen Sie für die Stäbe Ausgabewünsche definieren. Dazu wählen Sie zunächst alle Stäbe aus, und klicken dann auf "Bearbeiten -> Eigenschaften". Das öffnet den Eigenschaften-Dialog für Balken, mit dem Sie die Eigenschaften aller zuvor ausgewählten Stäbe ändern.


Die Ausgabewünsche finden Sie dann auf dem Reiter "Vouten und Ausgabewünsche". Für einen Ausgabewunsche für Schnittgrößen klicken Sie im Bereich "Schnittkraft" auf "Neu". Das öffnet das Fenster "Ausgabewunsche erzeugen". Schalten Sie hier die Option "Einzellastfallkombinationen" ein - und schliessen die diversen Fenster mit OK. Danach werden bei der tabellarischen Ausgabe alle Einzellastfallkombinationen ausgegeben.


Ich hoffe das hilft Ihnen weiter.


-thomas woelfer


P.s.: Weshalb verwenden Sie eigentlich das Programm Xrst und nicht den eigentlich viel besseren Rahmen aus der Baustatik ?

BC02270
22.10.2009 19:13

Hallo H.Wölfer,


danke für Ihre Antwort. Das habe ich auch soweit hinbekommen.


Die Berichtsform möchte ich aber noch so hinkriegen das bei den lokalen Schnittgrößen das in etwa so Aussieht:


Name  x    Kn   Lf/k       N       Qy      Qz      Mx     My    Mz


B5       0     K6   K1      ....       .....      .....     ....      .....     ......


                           K2      ....       .....      .....     ....      .....     ......


B5       2     K7   K1      ....       .....      .....     ....      .....     ......


                           K2      ....       .....      .....     ....      .....     ......


Ihr PS verstehe ich nicht, helfen Sie mir mal bitte auf die Sprünge worauf Sie hinaus wollen.


M.f.G.


Thomas Kirschbaum


 


               

Thomas Wölfer
22.10.2009 20:56

Ich glaube ich verstehe die Frage mit der Formatierung der Schnittgrößen nicht. Das Druckbild das Sie gezeigt haben ist doch eigentlich genau das, was Xrst ausdruckt. M.a.w.: Ich sehe den Unterschied zwischen dem was Sie gern hätten und dem was da rauskommt nicht. Wenn es Ihnen nur grundsätzlich um die Formatierung (und nicht um den Inhalt) geht, dann können Sie in Xrst selbst praktisch keinen Einfluss nehmen. Sie könnten sich den Ausdruck aber in der Bildschirmvorschau ansehen, und von dort über die Zwischenablage in eine Textverarbeitung (z.b. word) kopieren und dort beliebig formatieren. (Ich vermute aber, das das nicht das Problem ist - nur verstehe ich das "richtige" Problem dann eben nicht...)


Wg. des PS.: Xrst ist unser "altes" Stabwerksprogramm. Im Programm "Baustatik" befindet sich die aktuelle, modernere Version - dort können Sie auch räumliche Tragwerke (oder Platten, Durchlaufträger, etc.) eingeben und berechnen - und die Baustatik ist eben deutlich moderner.


-thomas woelfer

BC02270
23.10.2009 11:03

Guten Morgen H.Wölfer,


bei mir sieht der Ausdruck immer so aus:


1.)


========================================================================


Name     x  Kn. Lf/k         N      Qy      Qz      Mx       My       Mz


                          [kN]    [kN]    [kN]   [kNm]    [kNm]    [kNm]


------------------------------------------------------------------------


  B1  0.00 MiNx K1        0.00    0.00    1.37    0.00     0.00     0.00


           MaNx           0.00    0.00    1.37    0.00     0.00     0.00


           MiMy           0.00    0.00    1.37    0.00     0.00     0.00


           MaMy           0.00    0.00    1.37    0.00     0.00     0.00


           MiNx K2        0.00    0.00   23.67    0.00     0.00     0.00


           MaNx           0.00    0.00   23.67    0.00     0.00     0.00


           MiMy           0.00    0.00   23.67    0.00     0.00     0.00


           MaMy           0.00    0.00   23.67    0.00     0.00     0.00


      1.50 MiNx K1        0.00    0.00    0.51    0.00     1.41     0.00


           MaNx           0.00    0.00    0.51    0.00     1.41     0.00


           MiMy           0.00    0.00    0.51    0.00     1.41     0.00


           MaMy           0.00    0.00    0.51    0.00     1.41     0.00


           MiNx K2        0.00    0.00   22.81    0.00    34.86     0.00


           MaNx           0.00    0.00   22.81    0.00    34.86     0.00


           MiMy           0.00    0.00   22.81    0.00    34.86     0.00


           MaMy           0.00    0.00   22.81    0.00    34.86     0.00


      3.00 MiNx K1        0.00    0.00   -0.34    0.00     1.54     0.00


           MaNx           0.00    0.00   -0.34    0.00     1.54     0.00


           MiMy           0.00    0.00   -0.34    0.00     1.54     0.00


           MaMy           0.00    0.00   -0.34    0.00     1.54     0.00


           MiNx K2        0.00    0.00   21.95    0.00    68.43     0.00


           MaNx           0.00    0.00   21.95    0.00    68.43     0.00


           MiMy           0.00    0.00   21.95    0.00    68.43     0.00


           MaMy           0.00    0.00   21.95    0.00    68.43     0.00


      0.00 MiNx Abs       0.00    0.00    1.37    0.00     0.00     0.00


      0.00 MaNx           0.00    0.00    1.37    0.00     0.00     0.00


      0.00 MiMy           0.00    0.00    1.37    0.00     0.00     0.00


      3.00 MaMy           0.00    0.00   21.95    0.00    68.43     0.00


und eben nicht so:


 


Name  x    Kn   Lf/k       N       Qy      Qz      Mx     My    Mz


B5       0     K6   K1      ....       .....      .....     ....      .....     ......


                           K2      ....       .....      .....     ....      .....     ......


B5       2     K7   K1      ....       .....      .....     ....      .....     ......


                           K2      ....       .....      .....     ....      .....     ......


 


2.)


Wenn mit Baustatik das Faltwerksprogramm gemeint ist dann hat das natürlich auch mit der menschlichen Massenträgheit zu tun.


Bei der Vielzahl von Programmen die man täglich anwendet ist man doch immer froh sich nicht noch in zusätzlich neuen Programmen


einarbeiten zu müssen. Aber sie haben schon recht, bei Zeiten werden wir das auch ändern und uns mit dem Faltwerksprogramm vertraut machen.


M.f.G.


Thomas Kirschbaum

Andreas Wölfer
23.10.2009 15:23
Sehr geehrter Herr Kirschbaum!

Ich verstehe leider nicht, worauf sie hinauswollen.
Der Ausdruck, den Sie erhalten, sieht meines Erachtens so aus, wie Sie ihn haben wollen.

Den einzigen Unterschied, den ich sehe, liegt darin, dass Sie bei den Lastfallkombinationen die Min/Max Werte erhalten.
Ist es das was sie stört?

mfG

A. Wölfer
D.I.E. Software




BC02270
23.10.2009 15:53

ganz genau, die Min/max Werte möchte ich nicht sehen.


Wie kann ich diese Werte unterdrücken ?


M.F.G


Thomas Kirschbaum

Andreas Wölfer
23.10.2009 16:12
Sehr geerhte Herr Kirschbaum!

Ok. Jetzt wird es mir klarer.

Bei einer Berechnung mit Lastfallüberlagerungen ergeben sich (im Regelfall) immer min/max Werte.
Zu diesen min/max Werten gibt es "zugehörige" Schnittgrössen.

Diese werden alle für die weitere Bemessung benötigt. Aus diesem Grund werden die alle ausgedruckt.


Dies sind pro Ntelspunkt und Lastfallkombination 72 Werte.
Diese ergeben sich aus:
MinNx + 5 zugehörige
MaxNx + 5 zugehörige

MinQy + 5 zugehörige

MaxQy + 5 zugehörige
...

Sie können zwar einstellen, ob sie z.B. nur maxMy ausgedruckt haben wollen,
dann haben Sie aber nicht alle für Bemessung notwendigen Werte.
(Das geschieht auf dem Dlg, der die Berechnung startet).

Sollten Ihre Überlagerungen nur jeweils aus einem Lastfall bestehen, und sie deshalb keine Min/Max Werte erhalten,
lassen sie sich einfach die Ergebnisse der einzelnen Lastfälle ausgeben.
Dies können Sie auch über die Ausgabewünsche einstellen.

Die Ausgabe in der Baustatik ist hier flexibler.
Hier werden standardmässig pro Stab nur diejenigen Zeilen der 72 Werte ausgedruckt,
die auch wirklich einen Maximalwert über den Stab bilden.

Die zugehörigen Schnittkräfte erhalten Sie aber auch hier.

Ich hoffe, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben.

mfG

A. Wölfer
D.I.E. Software












BC02270
23.10.2009 17:07

... ja, jetzt haben wir es, vielen Dank !!!


M.f.G.


Thomas Kirschbaum

Antwort verfassen